Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

ASTRAZENECA, GB0009895292

LONDON - Die eigene Bevölkerung möglichst schnell gegen Corona zu impfen hat für die britische Regierung weiterhin oberste Priorität.

11.06.2021 - 11:00:30

Regierung: Kein Brite muss wegen gespendeten Impfdosen länger warten. "Unsere Priorität ist es, sicherzustellen, dass die britische Bevölkerung geschützt ist", sagte der für die Impfkampagne zuständige Staatssekretär Nadhim Zahawi am Freitag im BBC-Interview. "Unsere Impfkampagne wird nicht von unserer Spende von 100 Millionen Impfdosen beeinträchtigt. Wir haben mehr als 500 Millionen Dosen bestellt." Das Vereinigte Königreich hat knapp 67 Millionen Einwohner (Stand 2019) und könnte somit die eigene Bevölkerung mit den georderten Dosen mehrfach durchimpfen.

Premierminister Boris Johnson hatte vor Beginn des G7-Gipfels im englischen Cornwall die teilnehmenden Staaten zur Abgabe von Impfdosen an ärmere Länder aufgerufen. Für Großbritannien stellte er die Spende von 100 Millionen Impfdosen in Aussicht - allerdings nur von überschüssigen Dosen und den Großteil auch erst im Laufe des kommenden Jahres. Bisher hat das Land kaum Impfstoffe exportiert, was unter anderem von der EU scharf kritisiert wird.

@ dpa.de