Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

IAG Euro, ES0177542018

LONDON - Die British-Airways-Mutter IAG will sich in der Corona-Krise möglicherweise eine Milliardensumme vom Kapitalmarkt besorgen.

24.07.2020 - 17:18:28

British-Airways-Mutter IAG erwägt milliardenschwere Kapitalerhöhung. Das Unternehmen prüfe eine Kapitalerhöhung von bis zu 2,75 Milliarden Euro, bestätigte der Mutterkonzern der Fluggesellschaften British Airways, Iberia, Vueling, Aer Lingus und Level einen entsprechenden Medienbericht vom Freitag. Mit dem Geld würde das Unternehmen seine Bilanz stärken. Bisher sei aber noch keine Entscheidung gefallen, hieß es.

Der Einbruch des Flugverkehrs infolge der Corona-Krise hat den IAG-Konzern wie Fluggesellschaften rund um den Globus schwer getroffen. Airlines fehlt es vorn und hinten an Geld. IAG will deshalb tausende Jobs streichen. Bereits am Vormittag hatte der Konzern eine Verlängerung der Zusammenarbeit mit dem Kreditkartenanbieter American Express bekannt gegeben, durch die IAG insgesamt 750 Millionen britischen Pfund (647 Mio Euro) zufließen sollen.

@ dpa.de