Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

AMAZON COM INC, US0231351067

LONDON - Die britischen Wettbewerbshüter geben nach einer tiefergehenden Prüfung vorläufig grünes Licht für die Investition von Amazon in den Essenslieferanten Deliveroo.

24.06.2020 - 17:30:38

Britische Wettbewerbshüter geben vorläufiges Ok für Amazons Deliveroo-Investment. Wie die Competition and Markets Authority (CMA) am Mittwoch mitteilte, stellt der Kauf von 16 Prozent an Deliveroo durch den US-Onlinehandelsriesen keine Behinderung des Wettbewerbs weder unter den Essenslieferdiensten noch im Online-Lebensmittelhandel dar.

Die Behörde gibt damit ihre Bedenken gegen den zunächst Deal auf. Sie hatte sich seit Ende 2019 das Geschäft genauer angeschaut, aus Sorge, dass sich der Wettbewerb zu Ungunsten der britischen Verbraucher entwickeln könnte. Im April hatte die CMA dann bereits eine erste vorläufige Genehmigung für das Geschäft gegeben. Dabei hatten allerdings noch andere Faktoren eine Rolle gespielt - so war die CMA zu der Einschätzung gekommen, dass das Investment der Amerikaner für den durch die Corona-Pandemie schwer getroffenen Essenslieferdienst die Rettung bedeutete. Anderenfalls hätte Deliveroo womöglich vor dem Aus gestanden, konstatierten die Wettbewerbshüter damals.

Laut CMA hat sich inzwischen die finanzielle Lage beim Unternehmen jedoch in einem Maße klar verbessert, wie es zu Beginn der Pandemie nicht vorauszusehen gewesen sei. Der Essenslieferant dürfte deshalb auch ohne die Unterstützung der Amerikaner am Markt überleben. Daher hatte sich die Behörde im Genehmigungsprozess zuletzt wieder auf allein auf die Frage möglicher Wettbewerbsbehinderungen konzentriert.

Die CMA stellte nun fest, dass eine weitere tiefergehende Überprüfung nochmals notwendig werden könnte, sollte Amazon seine Kontrolle über Deliveroo weiter ausbauen, etwa durch eine Komplettübernahme.

Endgültig entscheiden will die Behörde bis 6. August. Bis 10. Juli können von dritter Seite Eingaben zu der vorläufigen Einschätzung gemacht werden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Amazon klettern immer weiter - Verdopplung seit Mitte März. In den ersten beiden Handelsstunden legte das Papier am Montag um bis zu 4,5 Prozent auf 3344 Dollar und damit abermals auf ein Rekordhoch zu. Zuletzt lag der Kurs nur knapp darunter - damit steuert das Papier auf den fünften Tag in Folge mit einem Plus zu. Seit dem Corona-Crash-Tief im März hat sich der Kurs jetzt zudem mehr als verdoppelt. NEW YORK - Amazon-Aktien haben zum Wochenstart ihren Höhenflug fortgesetzt. (Boerse, 13.07.2020 - 17:33) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: Höhenflug von US-Technologie-Schwergewichten setzt sich fort. Apple und die Google -Mutter Alphabet . Außerdem auch der Software- und Photoshop-Anbieter Adobe , sowie Facebook und Netflix . NEW YORK - Der Höhenflug von Schwergewichten in der US-Technologiebranche setzt sich nach wie vor fast ungebremst fort. (Boerse, 08.07.2020 - 18:09) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: DZ Bank hebt fairen Wert für Amazon auf 3400 Dollar - 'Kaufen'. Die Corona-Pandemie dürfte das Wachstum nochmals beschleunigen, schrieb Analyst Ingo Wermann in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. FRANKFURT - Die DZ Bank hat den fairen Wert der Papiere von Amazon von 3050 auf 3400 US-Dollar angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. (Boerse, 08.07.2020 - 13:39) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: US-Technologie-Schwergewichte auf Rekordhöhen. Die Papiere von Amazon überwanden erstmals die Marke von 3000 US-Dollar und erklommen ein Rekordhoch von 3030,30 Dollar. Zuletzt notierten sie 4,48 Prozent höher bei 3019,75 Dollar. FRANKFURT - Der Höhenflug einiger schwergewichteter US-Technologieaktien mit weiteren Rekordständen hat sich am Montag fortgesetzt. (Boerse, 06.07.2020 - 19:50) weiterlesen...