Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Transport, Verkehr

LONDON - Der Geschäftsführer der Fluggesellschaft British Airways, Sean Doyle, hofft auf eine zunehmende Normalisierung des Flugverkehrs innerhalb Europas im Sommer.

26.04.2021 - 16:57:25

British-Airways-Chef hofft auf Normalisierung im Sommerreiseverkehr. "Ich denke, im Juni wird man eine Wende sehen, die das Infektionsgeschehen in dieser Pandemie auf ein Niveau bringen wird wie in Großbritannien. Das wird den Menschen das Vertrauen zurückgeben, zu reisen", sagte Doyle hinsichtlich des Impffortschritts auf dem europäischen Kontinent.

Doyle betonte in dem Interview der Flugsicherheitsorganisation Eurocontrol am Montag auch, er erwarte, dass der transatlantische Flugverkehr mit den USA bald wieder verstärkt aufgenommen werden kann. Ein Reisekorridor zwischen den USA, Großbritannien und dem Rest Europas könne mit entsprechendem Willen in der Politik "leicht erreicht werden", so Doyle. Er rief zudem dazu auf, international einheitliche Regeln zu vorgeschriebenen Corona-Tests für Reisende zu schaffen.

Großbritannien und die USA sind mit ihren Impfprogrammen den EU-Ländern bislang weit voraus. Im Vereinigten Königreich wurde bereits mehr als die Hälfte der Bevölkerung - 33,6 Millionen Menschen - mindestens einmal geimpft. Doch auch in Europa haben die Impfkampagnen an Fahrt aufgenommen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

British-Airways-Mutter IAG mit weiterem Milliardenverlust in Corona-Krise. Mit knapp 1,1 Milliarden Euro fiel das Minus aber rund 37 Prozent niedriger aus als zu Beginn der Pandemie ein Jahr zuvor, wie die International Airlines Group (IAG) am Freitag in London mitteilte. Für das laufende Jahr plant Konzernchef Luis Gallego mit großer Vorsicht: Im Vergleich zum Vorkrisenjahr 2019 dürften die IAG-Gesellschaften British Airways, Iberia, Vueling, Aer Lingus und Level im laufenden zweiten Quartal nur rund ein Viertel ihrer Flugkapazität anbieten. LONDON - Der Geschäftseinbruch in der Corona-Krise hat der British-Airways-Mutter IAG im ersten Quartal einen weiteren Milliardenverlust eingebrockt. (Boerse, 07.05.2021 - 08:40) weiterlesen...

Luftfahrtbranche: 200 000 Tonnen nachhaltiges Kerosin bis 2030. Darauf haben sich mehrere Ministerien sowie Verbände der Luftfahrt, der Industrie sowie der Mineralölwirtschaft verständigt. Ein entsprechendes Programm legten sie am Freitag in Berlin vor. Die vereinbarte Menge entspricht demnach rund zwei Prozent des Verbrauchs aller von Deutschland aus startenden Flugzeuge im Jahr 2019 sowohl ins Inland als auch ins Ausland. BERLIN - Bis 2030 will die Luftfahrtbranche mindestens 200 000 Tonnen nachhaltig erzeugtes Kerosin verwenden. (Boerse, 07.05.2021 - 06:16) weiterlesen...

Neue Einreiseregeln auf Island - Quarantänehotel für Reisende. Gemäß dem neuen System werden die Kriterien geändert, inwieweit Länder als Hochrisikogebiete betrachtet werden: Neben der 14-Tages-Inzidenz schauen die Isländer nun auch darauf, wie hoch der prozentuale Anteil an positiven Corona-Tests an der gesamten Testmenge ist. REYKJAVIK - Auf Island sind am Freitag neue Regeln für die Einreise in Kraft getreten. (Boerse, 07.05.2021 - 06:14) weiterlesen...

Konflikte um Motorradlärm - Scheuer für Rücksicht und Miteinander. Fahrspaß, eine sichere und verantwortungsvolle Fahrweise und der Schutz von Anwohnerinnen und Anwohnern müssten zusammen gehen, sagte der CSU-Politiker am Donnerstag nach einem Gespräch mit Vertretern von Motorrad-Verbänden in Berlin. Er finde es gut, dass die Biker mit eigenen Vorschlägen einen Beitrag zur Konfliktentschärfung leisten wollten. BERLIN - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat angesichts von Konflikten um Motorradlärm für mehr Rücksicht und Miteinander geworben. (Boerse, 07.05.2021 - 05:37) weiterlesen...

Scheuer will 'Klimabonus' für klimafreundliche Fortbewegungsmittel. "Ich schlage konkret einen steuerlichen Klimabonus vor, der ähnlich wie der Handwerkerbonus funktioniert", sagte Scheuer der "Welt" (Freitag). Kaufen Bürger klimafreundliche Fortbewegungsmittel wie Fahrräder oder E-Bikes oder achten sie bei Reisen auf den Klimaschutz, sollen demnach 20 Prozent der Aufwendungen bis zu einem Betrag von 1000 Euro pro Steuerpflichtigem von der Einkommensteuer abgezogen werden. BERLIN - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) plädiert dafür, über das Steuerrecht Anreize für klimafreundliche Mobilität zu schaffen. (Boerse, 07.05.2021 - 05:22) weiterlesen...

Erprobungsklausel für 'Deutschlandtakt' bei der Bahn. Ein Gesetz, das in der Nacht zum Freitag vom Parlament verabschiedet wurde, macht den Weg für entsprechende Pilotprojekte frei. Wenn der Bundesrat ebenfalls zustimmt, kann das Verkehrsministerium bestimmte Strecken festlegen, auf denen neue Modelle der Fahrplanerstellung erprobt werden. Durch den "Deutschlandtakt" sollen bis zum Jahr 2030 die Züge zwischen den größten Städten im Halbstundentakt fahren. An zentralen Bahnhöfen sollen die Züge ungefähr gleichzeitig eintreffen und kurz darauf wieder abfahren, um lange Umsteigezeiten zu vermeiden. BERLIN - Der Bundestag hat den Grundstein für den geplanten "Deutschlandtakt" im Bahnverkehr gelegt. (Boerse, 07.05.2021 - 05:21) weiterlesen...