Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DIALOG SEMICONDUCTOR, GB0059822006

LONDON - Der Chipentwickler Dialog Semiconductor optimistisch, dass die im Gang befindliche Emanzipation gelingen wird.

06.11.2019 - 11:08:26

Dialog Semiconductor emanzipiert sich weiter von Apple. "Wir haben erneut ein hervorragendes Quartal verzeichnet", befand Konzernchef Jalal Bagherli bei der Vorlage endgültiger Zahlen am Mittwoch in London.

An der Börse kamen die Nachrichten aber nicht gut an. Kurz nach Handelsbeginn verlor die Dialog-Aktie mehr als sieben Prozent an Wert. Allerdings befand sich der Kurs seit geraumer Zeit im Höhenflug, auch wenn die Rally zuletzt etwas an Dynamik verloren hatte. Seit Jahresbeginn hat die Dialog-Aktie rund 80 Prozent an Wert gewonnen und liegt damit einsam an der Spitze im Index der mittelgroßen Unternehmen.

Bagherli betonte im Sender Bloomberg TV, dass die Beziehung zu Apple weiterhin "äußerst stark" und er mit der Verbindung sehr zufrieden sei. Der Chipentwickler hatte Anfang April sein Zuliefergeschäft mit Stromsteuerungschips in weiten Teilen an Apple verkauft. Das Unternehmen will sich von dem iPhone-Hersteller unabhängiger machen, von dem im vergangenen Jahr knapp drei Viertel seiner Erlöse stammten.

Im Jahr 2022 soll Apple nur noch für höchstens 40 Prozent des Konzernumsatzes stehen. Dialog will verstärkt um andere Kunden werben und sich neben dem Geschäft rund um Mobilgeräte auf weitere wachstumsträchtige Bereiche konzentrieren - etwa das Internet der Dinge oder das Geschäft mit Autochips.

Deshalb kommt etwa dem Ende Oktober abgeschlossenen Zukauf des in Bingen am Rhein angesiedelten Chipherstellers Creative Chips aus Sicht von Dialog Semiconductor hohe Bedeutung zu. Der Konzern möchte damit seine Position im stark wachsenden Markt des Internets der Dinge (IoT) stärken und ausbauen, wie Bagherli betonte. Zudem wolle Dialog weitere Investitionen und Zukäufe tätigen, um sein Produktangebot zu vergrößern.

Im dritten Jahresviertel profitierte der Chipentwickler von einem weiter anziehenden Geschäft und steigerte seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7 Prozent auf 409 Millionen US-Dollar (rund 368 Mio Euro). Damit lagen die Erlöse über den Erwartungen der Analysten. Im laufenden vierten Quartal rechnet das britisch-deutsche Unternehmen mit Umsätzen zwischen 350 und 390 Millionen Dollar. Ein Händler sprach in einer ersten Reaktion von einem soliden Ausblick.

Der Chipentwickler hatte bereits Ende Oktober Eckdaten vorgelegt und dabei sowohl beim Umsatz als auch beim operativen Ergebnis positiv überrascht. Zwischen Juli und September verzeichnete der Zulieferer für Smartphonehersteller eine bereinigte Bruttomarge von 49,5 Prozent und lag damit um 0,9 Prozentpunkte über dem Vorjahreswert. Der bereinigte operative Gewinn stieg um ein Viertel auf rund 104 Millionen Dollar.

Für das Gesamtjahr erwartet der Konzern eine Marge auf dem Niveau der ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahrs. Bei den Erlösen rechnet Dialog 2019 mit 1,556 Milliarden Dollar und einem bereinigten Umsatz von 1,41 Milliarden Dollar.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Dialog Seminconductor mit mehr Zuversicht - Margenziele erhöht. Dank einer hohen Nachfrage, eines verbesserten Produktmixes und Sparmaßnahmen hat der Konzern am Montagabend seine Ziele für die Profitabilität erhöht. Diese Aussagen veröffentlicht Dialog nur wenige Tage nach den Zahlen zum dritten Quartal. LONDON - Dialog Semiconductor wird mit Blick auf seine mittelfristigen Wachstumspläne optimistischer. (Boerse, 12.11.2019 - 09:45) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Dialog Semiconductor ziehen an - Prognoseerhöhung. Die Papiere des Chipentwicklers notierten am Dienstag gut 4 Prozent über dem Xetra-Schlusskurs vom Montag bei 44,68 Euro. Damit bewegten sie sich am oberen Rand ihrer monatelangen Handelsspanne zwischen rund 40 und knapp 45 Euro. FRANKFURT - Die Aktien von Dialog Semiconductor haben am Dienstag von einer Prognoseanhebung profitiert. (Boerse, 12.11.2019 - 08:34) weiterlesen...

Dialog Seminconductor erhöht Margenziele. Bislang hatte der Konzern mit einer operativen Marge zwischen 18 und 23 Prozent in Aussicht gestellt. Bei der Bruttomarge liegt die Bandbreite jetzt mit einem Wert zwischen 50 und 53 (bisher: 47 bis 48) Prozent. Beim Umsatz geht Dialog Semiconductor weiter von einem Anstieg von rund 15 Prozent aus. Das Unternehmen will zudem etwas mehr für Forschung und Entwicklung ausgeben als bislang angekündigt. LONDON - Dialog Semiconductor notierte Unternehmen am Montagabend in London mitteilte. (Boerse, 11.11.2019 - 23:41) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Dialog Semi lauern auf neues Hoch seit 2017 - Analystenlob. Die Papiere des Chipentwicklers machten damit die negative Kursreaktion vom Vortag auf den Quartalsbericht mehr als wett und legten bis zu 9 Prozent zu. FRANKFURT - Mit 44,78 Euro sind die Aktien von Dialog Semiconductor am Donnerstag ihrem Jahreshöchststand von 44,98 Euro sehr nahe gekommen. (Boerse, 07.11.2019 - 11:45) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Dialog sacken ab - Anleger machen nach Zahlen Kasse. Zudem monierte ein Börsianer, dass das Umsatzziel für das laufende Jahr etwas hinter den Markterwartungen zurückbleibe. FRANKFURT - Beim Chipentwickler Dialog Semiconductor haben die Anleger am Mittwoch nach endgültigen Quartalszahlen Kasse gemacht: Die zuletzt gut gelaufenen Aktien drehten nach einem freundlichen Start schnell in die Verlustzone und büßten zuletzt fast neun Prozent ein - damit waren sie Schlusslicht im MDax der mittelgroßen Werte. (Boerse, 06.11.2019 - 11:19) weiterlesen...