Dieser Artikel kommt von finanztrends.info

Mietrecht, Gefälschte 12.04.2018 - 14:48:26

Liebe Leser, macht ein Mieter in einer “Vorvermieterbescheinigung” falsche Angaben, berechtigt das den Vermieter grundsätzlich zu einer fristlosen Kündigung des Mietverhältnisses.

Mietrecht: Gefälschte Bescheinigung führt zur Kündigung. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden. Im konkreten Fall sollte der Kläger vor Abschluss des Mietvertrages und auf Wunsch der Vermieterin eine “Vorvermieterbescheinigung“ vorlegen.

weiterlesen... @ finanztrends.info

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!