Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Covestro, DE0006062144

LEVERKUSEN / NEW YORK - Der Kunststoffkonzern Covestro ist offenbar in das Visier des Finanzinvestors Apollo Global Management geraten.

18.09.2020 - 10:03:27

Finanzinvestor Apollo fühlt bei Covestro vor - Absage. Doch aus einem Deal wird womöglich nichts: Ein Unternehmenssprecher erklärte am Freitagmorgen auf Anfrage, das Dax -Unternehmen befinde sich aktuell nicht in Übernahmediskussionen mit dem New Yorker Private-Equity-Haus. Den Übernahmefantasien an der Börse tat das jedoch keinen Abbruch. Die Covestro-Aktie kletterte im frühen Handel zeitweise mit mehr als neun Prozent Kursplus auf ein Hoch seit Mai 2019 - zuletzt kamen die Papiere aber wieder etwas zurück und notierten mit 47,54 Euro.

oder des Biotechunternehmens Qiagen räumen.

Covestro wurde im Oktober 2015 vom damaligen Mutterkonzern Bayer an die Börse gebracht. Seit Anfang 2018 hat sich der Wert der Papiere allerdings halbiert, Auslöser für den Kursverfall der Covestro-Aktie war die schwache Geschäftsentwicklung in den vergangenen Jahren gewesen. Denn mit Beginn 2018 neigte sich eine außerordentlich starke Zeit für Covestro langsam dem Ende entgegen.

Vor allem die Schwäche der Autoindustrie, mit der das Unternehmen rund ein Fünftel des Umsatzes erzielt, setzte dem Konzern zu. Besonders betroffen war die Polycarbonat-Sparte, die harte Kunststoffe entwickelt. Nach einem deutlichen Gewinnrückgang 2019 schlägt 2020 nun die Corona-Krise ins Kontor. Nach einem nur noch kleinen Gewinn im ersten Quartal fiel im zweiten Jahresviertel sogar ein Verlust an.

Auch für Goldman-Analystin Georgina Iwamoto ist Covestro daher ein strategisch interessantes Übernahmeziel. Sie wollte in einer am Freitag vorliegenden Studie allerdings kein Urteil über die Erfolgswahrscheinlichkeit für eine mögliche Übernahme des deutschen Konzerns durch Apollo fällen. Iwamoto erinnerte daran, dass Apollo 2007 mit einer Offerte für den Covestro-Branchenkollegen Huntsman abgeblitzt sei.

@ dpa.de