Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Covestro, DE0006062144

LEVERKUSEN - Der Kunststoffkonzern Covestro hat im dritten Quartal zurück in die Gewinnzone gefunden.

27.10.2020 - 10:07:27

Covestro zurück in der Gewinnzone - China-Erholung und Kostensenkungen. Rückenwind lieferten dabei eine weitere Erholung der Geschäfte in Asien sowie insbesondere ein kräftiger Tritt auf die Kostenbremse. Den Anfang Oktober angehobenen Jahresausblick für das operative Ergebnis bestätigte Konzernchef Markus Steilemann an Dienstag bei der Vorlage der endgültigen Quartalszahlen. Voraussetzung ist allerdings, dass es nicht erneut zu gravierenden Einschränkungen der wirtschaftlichen Aktivitäten durch Maßnahmen zur Corona-Eindämmung kommt.

stärken. Damit bauen die Leverkusener ihr Geschäft mit Spezialanwendungen aus, was in der Regel weniger stark schwankt und damit verlässlichere Gewinne ermöglicht. Für den Ende September angekündigten Deal legen sie 1,6 Milliarden Euro auf den Tisch. Ein Teil davon stammt aus einer Kapitalerhöhung von Mitte Oktober. Auch wenn nun erst einmal die Integration der DSM-Sparte auf der Agenda steht, bleiben laut Steilemann weitere Zukäufe zur Stärkung der Spezialitätengeschäfte auf der Agenda.

Für die Covestro-Aktien ging es am Vormittag im Einklang mit einem weiterhin angeschlagenen deutschen Leitindex Dax um 0,35 Prozent auf 42,61 Euro nach unten. Seit dem Kurstief im Sog des globalen Corona-Börsencrashs im März haben die Papiere sich allerdings immer noch um mehr als 80 Prozent erholt. Ein Dax-Abstieg, wie er wegen der Kursverluste im Sommer noch gedroht hatte, ist kein Thema mehr. Mit Blick auf 2020 notieren die Covestro-Papiere leicht im Plus, was knapp für einen Platz in den Top 10 des Dax reicht.

@ dpa.de