BAYER AG, DE000BAY0017

LEVERKUSEN - Der Agrarchemie- und Pharmakonzern Bayer investiert in Leverkusen rund 275 Millionen Euro in den Bau einer neuen Anlage für die Arzneimittelproduktion.

13.05.2022 - 15:31:29

Bayer investiert 275 Millionen Euro in neue Tablettenfabrik. Am Freitag war Richtfest. Daran nahmen auch Bundeskanzler Olaf Scholz und Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (beide SPD) teil. Die Anlage "Solida 1" mit einer Grundfläche von 15 000 Quadratmetern soll 2024 fertig sein. Unter anderem sollen dort Tabletten zur Behandlung von Krebs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen hergestellt werden. Rund 100 Menschen sollen in dem Gebäude arbeiten.

"Die Investition beweist großes Vertrauen in die Region als Zentrum der Chemie- und Pharmaindustrie", sagte Scholz (SPD) laut einer Mitteilung. "Bayer bekennt sich auch für die Zukunft eindeutig zum Standort Deutschland", erklärte Bayer-Vorstandschef Werner Baumann. Die neue Anlage wird nach seinen Worten bei Digitalisierung und Energieeffizienz "völlig neue Maßstäbe" setzen. Der Energiebedarf der Anlage soll weitgehend durch eine Geothermie-Anlage gedeckt werden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Supreme Court lehnt weiteren Glyphosat-Berufungsantrag von Bayer ab. Der US Supreme Court lehnte es am Montag in Washington ab, ein Urteil zugunsten der Kläger Alva und Alberta Pilliod zu überprüfen. Sie machen den glyphosathaltigen Unkrautvernichter Roundup des 2018 von Bayer übernommenen US-Herstellers Monsanto für ihre Krebserkrankungen verantwortlich. WASHINGTON - Der Bayer -Konzern ist im Dauer-Rechtsstreit um angebliche Glyphosat-Krebsrisiken mit einem weiteren Berufungsantrag beim obersten US-Gericht abgeblitzt. (Boerse, 27.06.2022 - 17:16) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Bayer auf 'Overweight' - Ziel 75 Euro. Die Entscheidung sollte für die Stimmung unter den Aktionären nur ein kleiner Dämpfer sein, schrieb Analyst Richard Vosser in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Nach einer ersten negativen Reaktion auf die neuen Tatsachen sollte sich der Kurs erholen, glaubt der Experte. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Bayer nach der Ablehnung eines Berufungsantrags durch das oberste US-Gericht auf "Overweight" mit einem Kursziel von 75 Euro belassen. (Boerse, 21.06.2022 - 17:04) weiterlesen...

AKTIEN-FLASH: Bayer fallen - US Supreme Court lehnt Glyphosat-Fall ab. Die Aktien knickten daraufhin am Dienstagnachmittag um 4,43 Prozent auf 60,55 Euro ein. Wirklich überraschend kommt die Ablehnung aber nicht, da die US-Regierung bereits den Schritt empfohlen hatte. Das ist zwar nicht bindend für das Gericht, aber ein Hinweis. FRANKFURT - Enttäuschung für die Bayer -Aktionäre: Das oberste US-Gericht, der US-Supreme Court, hat einen Antrag des Dax -Konzerns zur Verhandlung eines Glyphosat-Falls abgelehnt. (Boerse, 21.06.2022 - 16:45) weiterlesen...

US Supreme Court lehnt Bayers Berufungsantrag in Glyphosat-Fall ab. Der US Supreme Court gab am Dienstag in Washington bekannt, sich mit dem für viele andere US-Verfahren richtunggebenden Fall nicht zu befassen. Für Bayer stirbt damit die Hoffnung zunächst auf einen Befreiungsschlag im Dauerkonflikt um juristische Altlasten, die der Agrarchemie- und Pharmakonzern sich mit dem über 60 Milliarden Dollar teuren Kauf des US-Saatgutriesen Monsanto 2018 eingebrockt hatte. Die Bayer-Aktien gerieten unter Druck und fielen um mehr als vier Prozent. WASHINGTON - Der Bayer -Konzern ist in einem wegweisenden Rechtsstreit um angebliche Krebsrisiken des Unkrautvernichters Glyphosat mit einem Berufungsantrag beim obersten US-Gericht gescheitert. (Boerse, 21.06.2022 - 16:15) weiterlesen...