Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Pharma, Biotechnologie

LEIPZIG - Sachsens Kultusminister Christian Piwarz spricht sich dafür aus, Familien einen Vorrang bei der Corona-Schutzimpfung zu gewähren.

02.05.2021 - 18:07:30

Sächsischer Kultusminister fordert Vorrang für Familien beim Impfen. "Die Aufgabe der Politik muss sein, dass Familien beim Impfen nicht ganz hinten anstehen - sondern sie müssen ganz vorn stehen", sagte der CDU-Politiker in einem Interview mit der "Leipziger Volkszeitung" (Montagausgabe). Deshalb müsse nicht nur die Impfgrenze auf zwölf Jahre gesenkt werden, sondern auch eine Freigabe der Impfpriorisierung für ganze Familien erfolgen. Sie dürften nicht darunter leiden, dass es immer noch nicht ausreichend Impfangebote gibt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Corona-Lage in Italien verbessert sich weiter. Im wöchentlichen Corona-Lagebericht sprachen die Experten des Gesundheitsministeriums am Freitag von einer weiter langsam sinkenden Infektionskurve. Demnach lag der aktuell berechnete 7-Tage-Inzidenzwert bis einschließlich Donnerstag bei durchschnittlich 123 Fällen je 100 000 Einwohnern nach 148 in der Vorwoche. ROM - Die Corona-Infektionslage in Italien verbessert sich weiter. (Wirtschaft, 07.05.2021 - 18:17) weiterlesen...

Strände, Schulen, Museen - Griechenland öffnet Schritt für Schritt. ATHEN - Die griechische Regierung hat den Corona-Fahrplan für die nächsten Wochen und den Startschuss für den Tourismus am 15. Mai vorgelegt. Bereits ab Samstag dürfen Strandbars und bewirtschaftete Strände mit ihren Strandliegen öffnen. Ab Montag öffnen alle Schulen. Am 14. Mai sollen dann Museen wieder zugänglich sein, am 21. Mai die Open-Air-Kinos und ab 28. Mai die Amphitheater des Landes. Vergangenen Montag hatte bereits die Außengastronomie erstmals nach gut sechs Monaten wieder geöffnet. Strände, Schulen, Museen - Griechenland öffnet Schritt für Schritt (Wirtschaft, 07.05.2021 - 18:16) weiterlesen...

US-Gesundheitsbehörde: Beim Impfen von Jüngeren noch viel zu tun. Die Chefin der Gesundheitsbehörde CDC, Rochelle Walensky, sagte am Freitag, bislang sei nur ein Fünftel der 18- bis 29-Jährigen im Land vollständig geimpft. Bei den 30- bis 39-Jährigen sei es weniger als ein Drittel. Hier gebe es noch viel zu tun. WASHINGTON - Die US-Regierung will bei der weiteren Impfkampagne die jüngeren Amerikaner besonders in den Blick nehmen. (Wirtschaft, 07.05.2021 - 18:16) weiterlesen...

12. Petersberger Klimadialog endet mit Appell zu Solidarität. Petersberger Klimadialogs haben die Organisatoren des Online-Treffens an die Staatengemeinschaft appelliert, im Kampf gegen den Klimawandel Solidarität mit ärmeren Staaten zu beweisen. "Wir - also die Länder des Nordens - haben eine Pflicht, die ärmeren, wirtschaftlich schwächeren Länder zu unterstützen", sagte Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) am Freitag als Gastgeberin. BERLIN - Zum Abschluss des 12. (Wirtschaft, 07.05.2021 - 18:05) weiterlesen...

Schottische Regierungschefin Sturgeon verteidigt Direktmandat. Die Schottische Nationalpartei SNP holte dort 60,2 Prozent der Stimmen und lag mit großem Abstand vor Labour mit 31 Prozent, wie am Freitag bekannt wurde. Sturgeon, die auf eine absolute Mehrheit bei den Regionalwahlen hofft, sagte, es sei das Privileg ihres Lebens, den "diversesten Wahlkreis Schottlands" zu vertreten. GLASGOW - Die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon hat das Direktmandat in ihrem Wahlkreis im Süden von Glasgow verteidigt. (Wirtschaft, 07.05.2021 - 18:04) weiterlesen...

Amnesty stuft Nawalny wieder als politischen Gefangenen ein. Die zwischenzeitliche Aberkennung sei eine "Fehlentscheidung" gewesen, für deren Auswirkungen man sich entschuldige, hieß es in einer Mitteilung vom Freitag. Amnesty hatte sich bei dem Schritt Ende Februar auf Beschwerden über diskriminierende Reden Nawalnys in den 2000er Jahren berufen. Die Unterstützer des Oppositionellen reagierten damals empört, weil sie hinter diesen Beschwerden eine Strategie kremltreuer Propagandisten vermuteten. MOSKAU - Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat dem inhaftierten Kremlgegner Alexej Nawalny wieder den Status eines "gewaltlosen politischen Gefangenen" zuerkannt. (Wirtschaft, 07.05.2021 - 17:57) weiterlesen...