Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

AMAZON COM INC, US0231351067

LEIPZIG - Mit Beginn der Frühschicht am Dienstag haben Mitarbeiter von Amazon in Leipzig nach Angaben von Verdi für zwei Tage die Arbeit niedergelegt.

13.10.2020 - 08:39:28

Verdi: Amazon-Mitarbeiter in Leipzig legen Arbeit nieder. "Die Beschäftigten legen seit Beginn der Corona-Pandemie Höchstleistungen an den Tag, oft ohne hinreichenden Schutz", sagte Verdi-Streikleiter Thomas Schneider laut einer Mitteilung. Diese zusätzliche Belastung zahle sich für sie nicht im Geldbeutel aus. Die Zulage von zwei Euro pro Stunde, die ihnen im März gewährt wurde, sei Ende Mai wieder abgeschafft worden. "Da machen wir nicht mit", sagte Schneider. Er gehe davon aus, dass sich gut 400 und damit etwa jeder zweite Beschäftigte an dem Ausstand beteiligen und es zu Verzögerungen bei der Auslieferung kommen werde.

Die Arbeitsniederlegung soll bis zur Nachtschicht am Mittwoch dauern. Mit dem Streik am Prime Day, an dem der Online-Händler mit Sonderangeboten lockt, wollten die Beschäftigten deutlich machen, dass es sie nicht zum Schnäppchenpreis gebe, hieß es.

Laut Verdi-Fachbereichsleiter Jörg Lauenroth-Mago sind wegen der Corona-Pandemie keine größeren Aktionen geplant. Es werde nur kleinere Versammlungen geben. Außerdem werde bundesweit auch an weiteren Amazon-Standorten die Arbeit niedergelegt.

Das Unternehmen geht nach eigenen Angaben davon aus, dass der Ausstand keine Auswirkungen haben werde. "Die Pakete kommen pünktlich zu den Kunden", hieß es. Der große Teil der Mitarbeiter arbeite wie an jedem anderen Tag. Amazon biete exzellente Löhne, Zusatzleistungen und Karrierechancen in einer sicheren, modernen Arbeitsumgebung.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Credit Suisse hebt Ziel für Amazon auf 3750 Dollar - 'Outperform'. Der Onlinehändler habe seine Schätzungen übertroffen, schrieb Analyst Stephen Ju in einer am Freitag vorliegenden Studie. ZÜRICH - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Amazon nach Quartalszahlen von 3700 auf 3750 US-Dollar angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. (Boerse, 30.10.2020 - 12:15) weiterlesen...

Amazon verdreifacht Gewinn dank Online-Shopping-Boom in Corona-Krise. Im dritten Quartal wuchs der Umsatz im Jahresvergleich um 37 Prozent auf 96,1 Milliarden Dollar (82,3 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Der Gewinn verdreifachte sich auf 6,3 Milliarden Dollar. SEATTLE - Der Trend zum Einkauf im Internet verhilft dem weltgrößten Online-Händler Amazon in der Corona-Krise weiter zu glänzenden Geschäften. (Boerse, 29.10.2020 - 23:04) weiterlesen...

Kartellamt leitet Wettbewerbsverfahren gegen Amazon und Apple ein. "Wir möchten klären, ob und inwieweit Amazon mit Markenherstellern zu Lasten von Dritthändlern kooperiert", erklärte Kartellamtspräsident Andreas Mundt am Donnerstag und bestätigte einen entsprechenden Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". BONN/FRANKFURT - Das Bundeskartellamt hat ein Verwaltungsverfahren gegen Amazon und Apple eingeleitet. (Boerse, 29.10.2020 - 11:11) weiterlesen...

Amazon nun auch in Schweden mit eigener Webseite vertreten. "Välkommen till amazon.se" (Willkommen auf Amazon.se) war am Mittwoch neben stilisierten Wahrzeichen wie dem Stockholmer Rathaus, dem Malmöer Hochhaus Turning Torso und der Öresundbrücke auf dem Online-Auftritt zu lesen. In einer Pressemitteilung versprach Amazon seinen schwedischen Kunden, zu niedrigen Preisen aus mehr als 150 Millionen Produkten auswählen zu können, darunter Zehntausende von lokalen schwedischen Betrieben. STOCKHOLM - Der Online-Riese Amazon hat seine Webseite für Kundinnen und Kunden in Schweden auf den Weg gebracht. (Boerse, 28.10.2020 - 12:29) weiterlesen...

Amazon nun auch in Schweden mit eigener Webseite vertreten. "Välkommen till amazon.se" (Willkommen auf Amazon.se) war am Mittwoch neben stilisierten Wahrzeichen wie dem Stockholmer Rathaus, dem Malmöer Hochhaus Turning Torso und der Öresundbrücke auf dem Online-Auftritt zu lesen. In einer Pressemitteilung versprach Amazon seinen schwedischen Kunden, zu niedrigen Preisen aus mehr als 150 Millionen Produkten auswählen zu können, darunter Zehntausende von lokalen schwedischen Betrieben. STOCKHOLM - Der Online-Riese Amazon hat seine Webseite für Kundinnen und Kunden in Schweden auf den Weg gebracht. (Boerse, 28.10.2020 - 12:18) weiterlesen...

Deutsche Bahn schaltet eigene Rechenzentren ab. Die komplette Informationstechnik (IT) wurde in die Cloud verlagert, also in ein externes Netz von Rechnern, wie das Unternehmen am Mittwoch in Berlin mitteilte. Die Konzernführung hatte das große IT-Projekt im Jahr 2016 beschlossen, um flexibler und kostengünstiger die rund 450 IT-Anwendungen der Bahn zu betreiben. Nutznießer der Vereinbarung sind auch die US-Konzerne Amazon und Microsoft , die ihre Clouddienste für die Bahn über das Internet zur Verfügung stellen. BERLIN - Zwei Jahre früher als geplant hat die Deutsche Bahn ihre eigene Rechenzentren abgeschaltet. (Boerse, 28.10.2020 - 06:07) weiterlesen...