Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Immobilien, Deutschland

LEIPZIG - Die CDU strebt eine Reform des Planungsrechts bei Bauprojekten in Deutschland an.

22.11.2019 - 19:46:25

CDU stimmt für Reform des Planungsrechts bei Bauprojekten. Die Delegierten des Bundesparteitags in Leipzig stimmten am Freitagabend mit großer Mehrheit für einen Antrag, der schnellere und einfachere Planungen ermöglichen soll. Für dringend nötige Infrastrukturvorhaben fehle es nicht an Geld, sondern es gebe "Blockaden durch planungs- und umweltrechtliche Vorgaben, die nicht mehr tragbar sind", hieß es in dem Antrag des Bundesvorstandes.

Die CDU will für national bedeutsame Bauprojekte ein Parlamentsgenehmigungsrecht einführen. Zudem plant die Partei, das Klagerecht von Verbänden auf jene zu beschränken, die thematisch direkt betroffen sind. Außerdem soll der Instanzenweg bei den Gerichten verkürzt werden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/ROUNDUP: Ado will Adler Real Estate schlucken - und vielleicht Consus (In der Überschrift wurde ein Tippfehler entfernt.) (Boerse, 16.12.2019 - 04:47) weiterlesen...

Berlins Regierender: Gute Chance für Mietendeckel vor Gericht Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) ist nicht sicher, aber zuversichtlich, dass der Mietendeckel in der Hauptstadt gegen die angekündigten Klagen Bestand haben wird. (Wirtschaft, 16.12.2019 - 00:01) weiterlesen...

Ado Properties will Adler Real Estate schlucken. Dieser war erst vor kurzem durch den Kauf der israelischen Ado-Mutter Ado Group in den Besitz eines Drittels des in Berlin beheimateten Unternehmens gelangt. Nun bietet Ado Properties 0,4164 eigene Aktien für ein Adler-Papier. Der am Sonntag veröffentlichten Pflichtmitteilung zufolge entspricht dies einem impliziten Angebotspreis von 14,55 Euro und damit einer Prämie auf der Basis des Schlusskurses vom Freitag von gut 17 Prozent. BERLIN - Der deutsche Wohnimmobilienkonzern Ado Properties will seinen Großaktionär Adler Real Estate übernehmen. (Boerse, 15.12.2019 - 18:24) weiterlesen...

ADLER Real Estate AG: Business Combination Agreement mit der ADO Properties S.A.. ADLER Real Estate AG: Business Combination Agreement mit der ADO Properties S.A. ADLER Real Estate AG: Business Combination Agreement mit der ADO Properties S.A. (Boerse, 15.12.2019 - 17:17) weiterlesen...

Übernahmeangebot LU1250154413; DE0005008007. Zielgesellschaft: ADLER Real Estate AG; Bieter: ADO Properties S.A. Übernahmeangebot LU1250154413; DE0005008007 (Boerse, 15.12.2019 - 17:07) weiterlesen...

Studie: Jeder vierte Rentner wird 2035 in Grundsicherung abrutschen Jeder vierte Rentner wird laut einer aktuellen Untersuchung des Pestel-Instituts im Jahr 2035 in die Grundsicherung abrutschen. (Wirtschaft, 14.12.2019 - 01:01) weiterlesen...