Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Alphabet C-Aktie, US02079K1079

LAS VEGAS - Die Technik-Messe CES steht 2020 im Jahr der US-Präsidentenwahl verstärkt im Zeichen der Politik.

05.01.2020 - 16:53:41

CES/Ivanka Trump und Datenschutz: Technik-Messe wird politischer. Für besonderes Aufsehen sorgt ein Auftritt von Präsidententochter Ivanka Trump, die am ersten Messetag am Dienstag über die Zukunft der Arbeit sprechen will. Außerdem rückt das Thema Datenschutz durch eine Diskussionsrunde mit den Verantwortlichen von Facebook und Apple mehr als sonst in den Vordergrund. Hauptsächlich geht es aber bis Freitag wie gewohnt um Technik wie Sprachassistenten, Roboterautos, Fernseher mit besonders scharfem Bild und Geräte für das vernetzte Zuhause.

und IBM vertreten seien. Zugleich wollte Shapiro die Frage nicht beantworten, ob die Idee für den Auftritt vom Weißen Haus oder den Messeveranstaltern ausging.

Die Podiumsdiskussion um Datenschutz markiert zugleich das erste Mal seit vielen Jahren, dass Apple offiziell an einem CES-Termin teilnimmt - auch wenn es nur darum ging, die zuständige Top-Managerin Jane Horvath nach Las Vegas zu schicken. Vergangenes Jahr meldete sich der Konzern schon mit einem riesigen Werbebanner auf einer Hauswand, das den Datenschutz beim iPhone anpries, zurück.

Eine fortlaufende Rivalität ist der Wettlauf zwischen Amazon und Google , ihre Sprachassistenten in möglichst viele Geräte zu bringen. Unter den ungewöhnlicheren Erfindungen dieses Jahr ist ein Duschkopf mit eingebautem Lautsprecher, der Amazons Alexa-Software unterstützt. Google hatte mit seinem Assistent stark zum Vorreiter Amazon aufgeschlossen. Die Assistenzprogramme waren zudem in den vergangenen Monaten in die Kritik geraten, weil einige Mitschnitte zur Verbesserung der Spracherkennung auch von Menschen angehört wurden. Inzwischen können Nutzer das verhindern.

Die CES, die am Montag mit ersten Presseterminen startet, ist in den vergangenen Jahren auch immer mehr zu einer Automesse geworden. Diesmal will unter anderem Daimler -Chef Ola Källenius ein Konzeptfahrzeug vorstellen. Die Fachbesucher-Show öffnet offiziell am Dienstag und läuft bis Freitag.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Frankreich will Einigung mit den USA. Dafür wollen Frankreich und die USA am Mittwoch den Weg bahnen, wie der französische Finanzminister Bruno Le Maire ankündigte. Wenn es klappt, hätte nicht nur die Weltwirtschaft, sondern auch die Europäische Union einige Sorgen weniger. BRÜSSEL/PARIS - Es ist ein Deal, der zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen könnte: Internetgiganten wie Google , Facebook und Co könnten bald in Europa mehr Steuern zahlen - und der Handelskonflikt zwischen den USA und Europa könnte sich entspannen. (Wirtschaft, 21.01.2020 - 17:00) weiterlesen...

Frankreich will Zahlung von Digitalsteuer aufschieben. Man sei bereit, fällige Vorauszahlungen auf die Steuer bis Ende des Jahres auszusetzen, hieß es am Dienstag in Pariser Regierungskreisen. Die Steuer selbst bleibe in Kraft. PARIS - Im Ringen mit den USA um die Besteuerung großer Digitalkonzerne bietet Paris ein wichtiges Zugeständnis an. (Wirtschaft, 21.01.2020 - 15:10) weiterlesen...

Frankreich will am Mittwoch Einigung mit den USA auf Digitalsteuer. "Das gemeinsame Ziel ist eine gerechte Besteuerung digitaler Aktivitäten in einem internationalen Rahmen", sagte Le Maire am Dienstag in Brüssel. BRÜSSEL - Frankreich will sich nach den Worten von Finanzminister Bruno Le Maire am Mittwoch mit den USA auf einen gemeinsamen Plan zur Besteuerung großer Digitalkonzerne einigen. (Wirtschaft, 21.01.2020 - 10:18) weiterlesen...

Vater der Google-Roboterautos setzt auf Flugtaxis. "Die Vision sind Taxis, mit denen man zur Arbeit fliegen wird, statt zur Arbeit zu fahren", sagte Thrun auf der Innovationskonferenz DLD in München. "Das klingt verrückt - aber das ist es nicht." Der aus Deutschland stammende Thrun stand vor über zehn Jahren an den Anfängen von Googles Roboterwagen-Programm. Aktuell ist er Chef der Firma Kitty Hawk, die elektrische Flugmaschinen entwickelt. MÜNCHEN - Roboterauto-Pionier Sebastian Thrun will nun mit Lufttaxis den Verkehr in Großstädten revolutionieren. (Boerse, 21.01.2020 - 06:23) weiterlesen...

Macron und Trump streben Abmachung zu Digitalsteuer an. Er habe mit seinem US-Kollegen Donald Trump eine "exzellente Diskussion" zu dem Thema gehabt, berichtete Macron am Montagabend via Twitter. Wenige Stunden später teilte das Weiße Haus mit, in einem Telefonat hätten sich die Präsidenten darauf verständigt, dass es wichtig sei, "erfolgreiche Verhandlungen" über die Digitalsteuer zum Abschluss zu bringen. PARIS - Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron strebt mit den USA einen Deal zur Digitalbesteuerung an und will damit einen drohenden Handelskonflikt vermeiden. (Boerse, 21.01.2020 - 06:19) weiterlesen...

EU-Minister beraten Digitalsteuer und 'Green Deal'. In Brüssel ziehen sie (ab 09.00 Uhr) Zwischenbilanz zur Arbeit in der Organisation für Wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (OECD) an einer internationalen Digitalsteuer. Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) gibt sich zuversichtlich, dass bis Anfang Februar zumindest die Grundlagen für eine Einigung gelegt werden können. BRÜSSEL - Das Ringen um eine stärkere Besteuerung von Internetriesen wie Google oder Facebook beschäftigt am Dienstag die EU-Wirtschaft- und Finanzminister. (Wirtschaft, 21.01.2020 - 05:46) weiterlesen...