Transport, Verkehr

LA PALMA - Der Flugverkehr zur Vulkaninsel La Palma ist am Dienstag erneut eingestellt worden.

14.12.2021 - 11:55:26

Flugverbindungen zur Vulkaninsel La Palma unterbrochen. Die Regionalfluglinie Binter begründete die Entscheidung mit einer zu hohen Konzentration von Vulkanasche in der Luft. Sie werde vom Wind nach Osten in Richtung des Flughafens getrieben.

Die Intensität des Vulkanausbruchs in der Cumbre Vieja schwankte unterdessen stark. Während es am Montag heftige Explosionen gegeben habe und der Vulkan große Gas- und Lavamengen ausstieß, sei die Aktivität am Dienstag stark zurückgegangen, berichtete der staatliche TV-Sender RTVE.

Der Vulkanologe Rubén López warnte jedoch, dies bedeute nicht unbedingt, dass ein Ende des seit mehr als drei Monaten andauernden Ausbruchs bevorstehe. Solche kurzen Ruhephasen habe es schon wiederholt, zuletzt am Sonntag, gegeben. Anschließend sei der Ausbruch dann umso heftiger gewesen, sagte López RTVE.

In den knapp drei Monaten seit Beginn des Ausbruchs hat die mehr als 1000 Grad heiße Lava fast 2900 Wohnhäuser und andere Bauten zerstört. Knapp 1200 Hektar wurden von einer meterdicken Lavaschicht bedeckt. Das entspricht fast 1700 Fußballfeldern. Mehr als 7000 Bewohner mussten evakuiert werden, die Schäden werden auf mehr als 900 Millionen Euro geschätzt. Vor der Küste entstanden durch erkaltete Lava zwei neue Landzungen mit einer Größe von zusammen etwa 50 Hektar.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AT&T und Verizon machen Zugeständnisse bei 5G-Einführung an Flughäfen. Man habe sich freiwillig entschieden, die Einführung des neuen Mobilfunkstandards in der Nähe von Flughäfen zunächst zu begrenzen, teilte Verizon am Dienstag mit. Vorausgegangen war ein Konflikt mit US-Fluggesellschaften, die Beeinträchtigungen des Luftverkehrs befürchten, da sich ein Funkfrequenzbereich des 5G-Internets und bestimmte Flugzeugelektronik in die Quere kommen könnten. WASHINGTON - Wegen Sicherheitsbedenken der Luftfahrtbranche machen AT&T und Verizon in letzter Minute Zugeständnisse bei ihren erweiterten 5G-Services für schnelleres Internet auf Mobiltelefonen. (Boerse, 19.01.2022 - 15:07) weiterlesen...

Güterzug mit moderner Kupplung startet Testfahrt. Nachdem in den vergangenen Jahren in einem Forschungsprojekt verschiedene Kupplungen auf Rangierbahnhöfen ausprobiert wurden, hat nun ein ganzer Güterzug mit der digitalen Technik eine Testreise durch mehrere europäische Länder begonnen. BERLIN - Die Digitale Automatische Kupplung (DAK) soll den Schienengüterverkehr in Europa effizienter, einfacher und damit günstiger machen - ihre Einführung ist am Mittwoch ein Stück näher gerückt. (Boerse, 19.01.2022 - 13:06) weiterlesen...

Airbus plant weltweit 6000 Neuanstellungen. Die Posten sollen weltweit besetzt werden, wie Airbus am Mittwoch mitteilte. Personalchef Thierry Baril zufolge geht ein Teil der Anstellungen auf Abgänge zurück. Wie viele der Stellen neu geschaffen werden, konnte er nicht beziffern. Etwa ein Viertel der Anstellungen soll laut Mitteilung aber neue Fertigkeiten bringen, die etwa in den Bereichen Cybertechnologie oder Digitalisierung gebraucht werden. Zum Halbjahr will der in Toulouse ansässige Konzern die Zahl externer Anstellungen neu bewerten. TOULOUSE - Der europäische Flugzeugbauer Airbus will im ersten Halbjahr 6000 Arbeitskräfte einstellen. (Boerse, 19.01.2022 - 12:48) weiterlesen...

ADAC: Diesel in Deutschland erstmals über 1,60 Euro. Am Dienstag kostete der Kraftstoff 1,601 Euro pro Liter, wie der ADAC am Mittwoch mitteilte. Das sind 1,6 Cent mehr als vor Wochenfrist. Superbenzin der Sorte E10 schlug mit 1,672 Euro je Liter zu Buche, das sind 1,7 Cent mehr als vor einer Woche - zum Allzeithoch aus dem Jahr 2012 fehlen damit aber noch 3,7 Cent. MÜNCHEN - Diesel hat zum ersten Mal die Marke von 1,60 Euro beim bundesweiten Tagesdurchschnitt überschritten. (Boerse, 19.01.2022 - 12:45) weiterlesen...

Gemeinsame Buchungs-App für öffentlichen Verkehr startet im März. Die Anwendung "Mobility Inside" werde von März an in den App-Stores verfügbar sein, wie Geschäftsführer Jörg Puzicha am Mittwoch ankündigte. Zunächst beteiligen sich an dem Projekt demnach neben dem Fernverkehr der Deutschen Bahn mehrere Verkehrsverbünde, vor allem im Westen und Süden Deutschlands. BERLIN - Vom ICE-Fahrschein über das Busticket bis zum Leihfahrrad sollen Fahrgäste künftig alles in einer App planen, buchen und abrechnen können. (Boerse, 19.01.2022 - 11:45) weiterlesen...

Verwalter: Schritt von Genting Hongkong Rückschlag für MV Werften. Das zu Genting gehörende Kreuzfahrtunternehmen Dream Cruises sei der Kunde für das Kreuzfahrtschiff "Global One", das zu 75 Prozent fertig auf der Werft in Wismar liege, sagte Morgen am Mittwoch. WISMAR/HONGKONG - Der Gang von Genting Hongkong ins Gläubigerschutzverfahren ist für den vorläufigen Insolvenzverwalter der Tochtergesellschaft MV Werften, Christoph Morgen, ein Rückschlag. (Wirtschaft, 19.01.2022 - 11:11) weiterlesen...