Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Finanzdienstleister, Deutschland

KORREKTUR: VdK fordert abschlagsfreie Rente mit 63

16.08.2021 - 17:24:26

KORREKTUR: VdK fordert abschlagsfreie Rente mit 63. (Richtiggestellt wurde, dass es nicht um bestimmte Berufsgruppen geht, sondern generell um eine Rente mit 63 nach einem langen Arbeitsleben.)

BERLIN - Der Sozialverband VdK hat eine abschlagsfreie Rente mit 63 nach 45 Beitragsjahren gefordert. Wer in einem Beruf mit hoher Belastung arbeite, etwa auf dem Bau, in der Logistik oder in der Altenpflege, lebe im Schnitt deutlich kürzer, sagte VdK-Präsidentin Verena Bentele in Berlin zur Begründung.

Sie verwies auf eine am Montag vorgelegte Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), die im Auftrag des Verbandes erstellt wurde. Demnach wirkt sich eine hohe berufliche Belastung auf die Lebenserwartung aus. Rentner, die in Berufen mit hoher Belastung gearbeitet hätten, lebten drei Jahre kürzer im Vergleich zu jenen, bei denen die Belastung geringer gewesen sei.

Der VdK lehnt Vorschläge einer Erhöhung des Rentenalters auf 68, 69 oder 70 Jahre zur Stabilisierung der Rentenkasse ab. Das würde die soziale Spaltung in der älteren Bevölkerung weiter verschärfen und zu noch mehr Altersarmut führen, sagte Bentele. "Wir brauchen eine Rentenversicherung, in die alle Erwerbstätigen einzahlen: Arbeiter, Angestellte, Selbstständige und eben auch Politiker und Beamte." Nur so ließe sich auf Dauer die gesetzliche Rentenversicherung stabilisieren und die soziale Spaltung bekämpfen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Kreditkarten-Riese American Express steigert Gewinn kräftig. Im dritten Quartal verdiente das Unternehmen unterm Strich 1,8 Milliarden Dollar (1,6 Mrd Euro) und damit rund 70 Prozent mehr als vor einem Jahr. Das teilte American Express am Freitag in New York mit. Die Erlöse wuchsen um ein Viertel auf 10,9 Milliarden Dollar. Das Vorjahresergebnis war allerdings stark von der Pandemie belastet. NEW YORK - Der US-Finanzkonzern American Express hat den Gewinn dank höherer Ausgaben seiner Kreditkartenkunden kräftig gesteigert. (Boerse, 22.10.2021 - 14:16) weiterlesen...

Streit über Solarmodule als Anlageobjekte muss in die nächste Runde. Die Richterinnen und Richter in Karlsruhe verwiesen die vier beispielhaft verhandelten Fälle am Freitag zurück an die Oberlandesgerichte in München, Bamberg und Karlsruhe. Hintergrund ist, dass 65 Kapitalanlegerinnen und -anleger über eine inzwischen insolvente Dachgesellschaft insgesamt 5000 einzelne Solarmodule gekauft haben. Nun ist unklar, ob ihnen die Module weiter gehören oder der Insolvenzverwalter Zugriff hat. (Az. KARLSRUHE - Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in einem Streit um Besitzrechte an einer Photovoltaikanlage in Bayern den Weg zu einer Entscheidung gewiesen, selbst aber kein abschließendes Urteil gefällt. (Boerse, 22.10.2021 - 13:23) weiterlesen...

BGH: Über Solarmodule als Anlageobjekt sollen Gerichte neu verhandeln. Die Richterinnen und Richter in Karlsruhe verwiesen die vier beispielhaft verhandelten Fälle am Freitag zurück an die Oberlandesgerichte in München, Bamberg und Karlsruhe. Hintergrund ist, dass 65 Kapitalanlegerinnen und -anleger über eine inzwischen insolvente Dachgesellschaft insgesamt 5000 einzelne Solarmodule gekauft haben. Nun ist unklar, ob ihnen die Module weiter gehören oder der Insolvenzverwalter Zugriff hat. (Az. KARLSRUHE - Wem die Module einer großen Photovoltaikanlage in Bayern gehören, ist auch nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) unklar. (Boerse, 22.10.2021 - 12:51) weiterlesen...

BB Biotech AG veröffentlicht Zwischenbericht. BB Biotech AG veröffentlicht Zwischenbericht BB Biotech AG veröffentlicht Zwischenbericht (Boerse, 22.10.2021 - 07:04) weiterlesen...

BB Biotech: Gewinnrealisierungen infolge der COVID-19-Impfauffrischungs-Neuigkeiten ermöglichen Aufstockung in Onkologie und ZNS. BB Biotech: Gewinnrealisierungen infolge der COVID-19-Impfauffrischungs-Neuigkeiten ermöglichen Aufstockung in Onkologie und ZNS BB Biotech: Gewinnrealisierungen infolge der COVID-19-Impfauffrischungs-Neuigkeiten ermöglichen Aufstockung in Onkologie und ZNS (Boerse, 22.10.2021 - 07:04) weiterlesen...

Girocard künftig ohne Maestro - Kreditwirtschaft sieht Alternativen. FRANKFURT - Verbraucher müssen sich beim Geldabheben oder Bezahlen mit der Girocard im Ausland auf Neuerungen einstellen. Ab 1. Juli 2023 dürfen nach einer Entscheidung des US-Kartenriesen Mastercard keine Maestro-fähigen Girokarten mehr ausgegeben werden, die den Einsatz der beliebten Zahlungskarte außerhalb Deutschlands ermöglichen. Die Deutsche Kreditwirtschaft betont, Banken und Sparkassen könnten auch nach dem Wegfall des Maestro-Systems gewährleisten, dass ihre Kunden die Girocard im Ausland weiter nutzen können. Girocard künftig ohne Maestro - Kreditwirtschaft sieht Alternativen (Boerse, 21.10.2021 - 14:16) weiterlesen...