Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Osram, DE000LED4000

KORREKTUR / Osram empfielt Übernahmeangebot von AMS

12.11.2019 - 10:47:24

KORREKTUR/Osram empfielt Übernahmeangebot von AMS. (Berichtigt wird im vorletzten Satz des ersten Absatzes der Zeitpunkt, bis zu dem fusionsbedingte Kündigungen ausgeschlossen sind: Ende 2022.)

abgeschlossen. Unter anderem sollen die Mitarbeiter bis Ende 2022 vor fusionsbedingten Kündigungen geschützt werden. Zudem soll die Marke Osram im Unternehmensnamen des neuen Konzerns reflektiert werden, von München als als neuer Co-Konzernzentrale soll die Hälfte der Zentralfunktionen geleitet werden.

Osram schloss das vergangene Geschäftjahr 2018/19 (per Ende September) mit einem Nettoverlust von 405 Millionen Euro ab, nach einem Gewinn von 137 Millionen Euro im Vorjahr. Der Konzern will ob des Verlustes auf eine Dividende verzichten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIEN IM FOKUS: Osram rutschen ab - AMS-Kapitalerhöhung beruhigt nicht. Die Zweifel am Erfolg der Übernahme reißen nicht ab. Kurz nach dem Handelsstart fielen die Osram-Papiere um mehr als 11 Prozent bis auf 28,85 Euro. Damit lagen die Papiere rund 30 Prozent unter dem vom österreichischen Sensorenhersteller gebotenen Preis von 41 Euro je Anteilsschein. FRANKFURT - Die Aktien von Osram sind am Mittwoch nach der holprig gelaufenen Kapitalerhöhung von AMS zur Übernahme des deutschen Beleuchtungsspezialisten zeitweise kräftig abgesackt. (Boerse, 01.04.2020 - 11:50) weiterlesen...

AMS schließt Kapitalerhöhung zur Osram-Übernahme ab - Unsicherheit bleibt aber. PREMSTÄTTEN/MÜNCHEN - Der österreichische Sensorspezialist AMS hat seine Kapitalerhöhung zur Finanzierung der Übernahme des angeschlagenen Münchner Lichtkonzerns Osram abgeschlossen. Dabei fließen dem Unternehmen wie geplant Bruttoerlöse in Höhe von rund 1,65 Milliarden Euro zu, teilte AMS am Mittwochmorgen in Premstätten in der Steiermark mit. Allerdings konnten nur 70 Prozent der in der Kapitalerhöhung angebotenen Aktien bei Investoren platziert werden. Die anderen Aktien werden nun von den die Transaktion begleitenden Investmentbanken übernommen und über den Markt angeboten. Die neuen Aktien sollen ab 3. April an der Schweizer Börse Six gehandelt werden. Dort ist AMS gelistet. AMS schließt Kapitalerhöhung zur Osram-Übernahme ab - Unsicherheit bleibt aber (Boerse, 01.04.2020 - 10:41) weiterlesen...

AMS-Kapitalerhöhung nicht vollständig gezeichnet. Dabei werde dem Unternehmen wie geplant Bruttoerlöse von rund 1,65 Milliarden Euro zufließen, teilte AMS am Dienstag mit. Nach Abschluss der Bezugsfrist am Montag wurde die Kapitalerhöhung jedoch lediglich zu 62 Prozent gezeichnet. Somit verkauften die begleitenden Investmentbanken 38 Prozent der neuen AMS-Aktien nicht. GRAZ/MÜNCHEN - Der Halbleiterhersteller AMS hat seine Kapitalerhöhung zur Übernahme des Konkurrenten Osram abgeschlossen. (Boerse, 31.03.2020 - 18:24) weiterlesen...