Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EASYJET, GB00B7KR2P84

KORREKTUR: Boris Johnson will Inlandsflüge günstiger machen

10.03.2021 - 16:55:27

KORREKTUR: Boris Johnson will Inlandsflüge günstiger machen. (Berichtigt wurde im zweiten Absatz, vierte Satz: Die 20 Millionen Pfund sind für die Prüfung und Planung rpt Prüfung und Planung einer verbesserten Infrastruktur bestimmt.)

LONDON - Der britische Premier Boris Johnson will Inlandsflüge günstiger machen. "Ist es nicht an der Zeit, diese Brexit-Dividende zu ernten und die Fluggaststeuer zu senken, um die Verbundenheit des Landes zu stärken? Wir werden uns beraten, um dies zu tun", schrieb Johnson am Donnerstag in einem Gastbeitrag im "Telegraph". Bislang müssen Fluggäste, die aus Großbritannien abheben, je nach Entfernung mit ihrem Flugticket steuerliche Abgaben zahlen.

Die Ankündigung stehe im Widerspruch zu den Klimazielen der britischen Regierung, kritisierte die Transportgewerkschaft Transport Salaried Staffs Association. London solle stattdessen in "wirklich grünen Personenverkehr" investieren. Zugverbindungen seien die "effektivste Verbindung, um Menschen in die Herzen unserer Städte und Dörfer zu bringen", sagte Generalsekretär Manuel Cortes. Johnson kündigte 20 Millionen Pfund Investitionen an, um eine verbesserte Infrastruktur zu prüfen und zu planen. Neben besseren Zugverbindungen betrifft dies auch Straßen und Flugverbindungen. Frankreich hingegen hatte kürzlich ein Verbot von kurzen Inlandsflügen ins Gespräch gebracht.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Easyjet hofft in Europa weiter auf Sommerquartal. Dabei hofft das Unternehmen auf ein baldiges Ende der Corona-Beschränkungen nicht nur im Heimatmarkt und baut gleichzeitig auf die aufgestaute Reiselust der Europäer. Easyjet sei wegen der großen Fortschritte in der Impfkampagne in Großbritannien zuversichtlich, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Luton bei London mit. LUTON - Der Billigflieger Easyjet setzt auf eine Belebung des Reiseverkehrs über die Sommersaison. (Boerse, 14.04.2021 - 14:21) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman belässt Easyjet auf 'Neutral' - Ziel 840 Pence. Die Billigfluglinie habe ein solides erstes Geschäftshalbjahr hinter sich, in dem der Verlust geringer als erwartet ausgefallen sei, schrieb Analyst Patrick Creuset in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Easyjet nach Zahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 840 Pence belassen. (Boerse, 14.04.2021 - 12:14) weiterlesen...

Türkei und Kroatien als Corona-Hochinzidenzgebiete eingestuft. Das gilt auch für die Ukraine und Armenien, wie das Robert Koch-Institut (RKI) am Freitag im Internet bekanntgab. Praktische Auswirkungen hat das nur für Reisende, die aus diesen Ländern auf dem Landweg nach Deutschland kommen. Sie müssen einen negativen Corona-Test mit sich führen. Flugreisende müssen sich ohnehin generell vor Abflug testen lassen. BERLIN - Wegen besonders hoher Corona-Infektionszahlen stuft die Bundesregierung die Türkei und Kroatien ab Sonntag als Hochinzidenzgebiete mit leicht verschärften Einreiseregeln ein. (Boerse, 09.04.2021 - 13:53) weiterlesen...