Tourismus, Einzelhandel

KÖLN - Zwei von drei Bürgern verhalten sich wegen der heftigen Corona-Welle einer Umfrage zufolge wieder vorsichtiger im Alltag.

01.12.2021 - 17:12:28

Umfrage: Zwei von drei Bürgern sind wegen Corona wieder vorsichtiger. Etwa 63 Prozent haben nach eigener Aussage im Privaten ihre Verhaltensweisen geändert, wie die am Mittwoch veröffentlichte Forsa-Erhebung im Auftrag von RTL und ntv ergab. Mehrheitlich nichts an ihren Alltagsgewohnheiten geändert hat dagegen demnach die Gruppe der Ungeimpften (54 Prozent).

Diejenigen, die sich vorsichtiger verhalten, geben vor allem an, dass sie keine öffentlichen Veranstaltungen wie Konzerte oder Weihnachtsmärkte besuchen (75 Prozent) und dass sie wieder stärker auf Hygiene- und Abstandsregeln achten (74 Prozent). 65 Prozent haben demnach private Kontakte eingeschränkt, 53 Prozent verzichten auf den Besuch von Restaurants, Kneipen oder Cafés.

Der Anteil der Bundesbürger, die bei weiter steigenden Infektionszahlen auch einen "Lockdown" einschließlich Schließung von Geschäften, Clubs und Freizeiteinrichtungen, Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen und eines Verbots größerer Veranstaltungen für richtig halten, liegt bei 70 Prozent. Und mittlerweile 73 Prozent der Bundesbürger sprechen sich für eine allgemeine Impfpflicht aus. Mehrheitlich gegen eine generelle Impfpflicht sind nur die AfD-Anhänger (65 Prozent).

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Boris Johnson will Corona-Isolierung bald ganz abschaffen. LONDON - Der britische Premierminister Boris Johnson will die verpflichtende Isolierung für Corona-Infizierte in England in naher Zukunft vollständig abschaffen. "Es wird bald die Zeit kommen, in der wir die gesetzliche Verpflichtung zur Isolierung abschaffen können, genauso wie Menschen sich nicht gesetzlich isolieren müssen, wenn sie die Grippe haben", sagte Johnson am Mittwoch im Londoner Unterhaus. Die aktuellen Regelungen laufen zum 24. März aus. Wenn möglich, wolle er sie schon früher abschaffen, sagte Johnson. Erst vor wenigen Tagen hatte seine Regierung die Isolation auf fünf volle Tage verkürzt. Boris Johnson will Corona-Isolierung bald ganz abschaffen (Boerse, 19.01.2022 - 14:54) weiterlesen...

Grünen-Experte: Jetzt zusätzliche Corona-Maßnahmen vorbereiten. "Omikron ist milder, aber nicht mild", sagte der Bundestagsabgeordnete am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. "Wir werden vermutlich auch diesmal erneut viele Menschen haben, die im Krankenhaus behandelt werden müssen." Bund und Länder sollten daher jetzt mit der Vorbereitung zusätzlicher Maßnahmen beginnen. BERLIN - Der Grünen-Gesundheitsexperte Janosch Dahmen dringt angesichts der immer stärkeren Ausbreitung der neuen Corona-Variante Omikron auf weitergehende Schutzvorkehrungen. (Boerse, 19.01.2022 - 14:11) weiterlesen...

OLYMPIA/ROUNDUP: DOSB reist mit 148 Athleten nach Peking. Der Deutsche Olympische Sportbund macht aber kein Geheimnis daraus, dass das Team D eher nicht so stark auftrumpfen kann wie 2018. "Sportlich wird es sehr schwierig, an die Erfolge von Pyeongchang heranzukommen", sagte Chef de Mission Dirk Schimmelpfennig nach der zweiten Nominierung von weiteren 103 Sportlern und Sportlerinnen am Mittwoch. FRANKFURT - Die Zahl der nominierten deutschen Olympia-Starter für die Winterspiele in Peking wird mit 148 Athleten nahezu identisch sein. (Wirtschaft, 19.01.2022 - 12:48) weiterlesen...

Corona-Beschränkungen in Finnland verlängert - Marin zuversichtlich. Ein Teil der Maßnahmen fällt bereits Ende Januar weg - darunter die Empfehlung, dass Hobbyaktivitäten von Kindern und Jüngeren in Gruppen vermieden werden sollten. Das teilte die finnische Regierung am Dienstagabend mit. Auch die Vorgaben für den Unterricht an Hochschulen werden gelockert, damit wieder mehr Präsenzunterricht stattfinden kann. Grenzkontrollen werden zum Monatswechsel ebenfalls abgeschafft. HELSINKI - Die finnische Regierung verlängert den Großteil der Corona-Beschränkungen bis Mitte Februar, will sie dann aber schrittweise lockern. (Wirtschaft, 19.01.2022 - 11:55) weiterlesen...

Neuanmeldungen in Fitnessstudios gehen zu Jahresbeginn stark zurück. Die Neueintritte in Fitness- und Gesundheitsanlagen lagen um 67 Prozent unter denen im Vergleichszeitraum Januar 2020, teilte der Arbeitgeberverband deutscher Fitness- und Gesundheits-Anlagen (DSSV) am Mittwoch mit. In der Regel verzeichnen die Studios insbesondere zu Jahresbeginn einen starken Mitgliederzuwachs - auch aufgrund guter Vorsätze fürs neue Jahr nach der Weihnachtsvöllerei. HAMBURG - Die Zahl der Neuanmeldungen in Fitnessstudios zu Jahresbeginn ist im Vergleich zum Vorkrisenniveau deutlich gesunken. (Boerse, 19.01.2022 - 11:41) weiterlesen...

Erste Verkaufsphase für WM-Eintrittskarten hat begonnen. BERLIN - Zehn Monate vor dem Eröffnungsspiel der Weltmeisterschaft in Katar hat der Fußball-Weltverband FIFA die erste Verkaufsphase für die Eintrittskarten gestartet. Bis zum 8. Februar (11.00 Uhr) können sich Interessenten um Tickets bewerben, teilte die FIFA am Mittwoch mit. Sollte es mehr Anfragen als Karten geben, kommt es zu einer Verlosung. Fans sollen dann bis zum 8. März erfahren, ob sie zum Zuge gekommen sind. Die WM-Endrunde mit 32 Mannschaften dauert vom 21. November bis zum 18. Dezember. Erste Verkaufsphase für WM-Eintrittskarten hat begonnen (Boerse, 19.01.2022 - 11:08) weiterlesen...