Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Einzelhandel, Produktion

KĂ–LN - Viele Verbraucher in Deutschland stehen Selbstbedienungskassen nach wie vor skeptisch gegenĂĽber.

06.11.2019 - 11:53:25

Umfrage: Viele Verbraucher meiden Selbstbedienungskassen. Bei einer am Mittwoch veröffentlichten Umfrage des Kölner Handelsforschungsinstituts EHI gaben 39 Prozent der Befragtem an, die in immer mehr Handelsketten zu findenden SB-Kassen nie oder nur selten zu nutzen. Nur 18 Prozent der Verbraucher gaben sich als Fans der neuen Technik zu erkennen und erklärten, die Selbstbedienungsgeräte "häufig" oder "immer" anzusteuern. Weitere 14 Prozent nutzen sie demnach "manchmal".

Hauptgrund für die Zurückhaltung ist der Umfrage zufolge die Macht der Gewohnheit. Immerhin vier von fünf Verbrauchern, die nie oder nur selten SB-Kassen nutzen, gaben an, dass dieser Aspekt eine wichtige Rolle spiele. Zwei Drittel von ihnen machen sich allerdings auch Sorgen, dass Arbeitsplätze wegfallen könnten, wenn sie SB-Kassen nutzen. Genauso vielen Verbrauchern ist der soziale Kontakt an der Kasse wichtig.

Die Zahl der Geschäfte, die ihren Kunden die Möglichkeit zum sogenannten Self-Checkout anbieten, hat sich in den vergangenen Jahren deutlich erhöht. Gab es 2017 gerade einmal in 530 Märkten in Deutschland SB-Kassen, so finden sie sich in diesem Jahr nach einer aktuellen EHI-Studie bereits in über 970 Läden - ein Plus von über 80 Prozent. Insgesamt gebe es mittlerweile 4700 SB-Kassen in Deutschland. Dem stehen allerdings 235 000 herkömmliche Kassen allein im Lebensmitteleinzelhandel gegenüber.

Mehr als ein Viertel der befragten Verbraucher gab an, SB-Kassen nicht zu kennen, oder sie zumindest noch nie in einem Laden gesehen zu haben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Metro-Supermärkte: Auch Tegut will einige Real-Märkte kaufen. Eine Sprecherin bestätigte am Freitag, dass das Unternehmen mit Sitz in Fulda die Übernahme beim Bundeskartellamt angemeldet habe. Weitere Details, etwa zu Standorten der Märkte, wurden zunächst nicht bekannt. Zuvor hatte die "Lebensmittelzeitung" über die Absicht von Tegut berichtet. FULDA - Für die zum Verkauf stehenden Real-Supermärkte gibt es einen weiteren Interessenten: Die Supermarktkette Tegut will sieben Filialen vom Immobilieninvestor Redos erwerben. (Boerse, 22.11.2019 - 13:19) weiterlesen...

SAP-Finanzchef: Talentsuche nur in Deutschland bringt zu wenig. "Wenn wir nur in Deutschland rekrutieren würden, würden wir nicht die Kompetenzen bekommen in der Quantität, aber teilweise auch Qualität für manche Themen", sagte Mucic am Donnerstagabend im Stuttgarter Wirtschaftspresseclub. STUTTGART - Der Finanzvorstand des Softwarekonzerns SAP , Luka Mucic, beklagt einen Mangel an talentierten IT-Nachwuchskräften in Deutschland. (Boerse, 22.11.2019 - 12:17) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Baader Bank senkt Zooplus auf 'Hold' und Ziel auf 100 Euro. Analyst Volker Bosse begründete sein neues Votum mit der nachlassenden Wachstumsdynamik, steigenden Kosten und Belastungen bei der Margenentwicklung des Online-Händlers für Haustierbedarf. MÜNCHEN - Die Baader Bank hat Zooplus von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 140 auf 100 Euro gesenkt. (Boerse, 21.11.2019 - 19:21) weiterlesen...

Amazons 'Dash-Regal' bestellt automatisch Artikel nach. Das könnten zum Beispiel Papier, Klebeband, Stifte oder Kugelschreiber sein, wie der Online-Händler am Donnerstag bei der Vorstellung des Geräts demonstrierte. SEATTLE - Amazon hat eine neue Idee für automatische Nachbestellungen von Alltagsartikeln: Sein "Dash Shelf" ist in Kern eine vernetzte Waage, die eine Order auslösen kann, wenn das Gewicht auf ihr unter einen bestimmten Wert fällt. (Boerse, 21.11.2019 - 17:39) weiterlesen...

GĂĽnther Fielmann zieht sich aus Vorstand zurĂĽck. Damit ĂĽbernehme sein Sohn Marc Fielmann (30) allein den Vorstandsvorsitz der Aktiengesellschaft, teilte Fielmann am Donnerstag im Anschluss an eine Sitzung des Aufsichtsrats in Hamburg mit. Der seit langem vorbereitete Generationswechsel sei damit abgeschlossen. Marc Fielmann war bereits seit 2018 als Teil einer Doppelspitze gemeinsam mit seinem Vater Vorstandsvorsitzender und seit Februar dieses Jahres auch verantwortlich fĂĽr die Unternehmensstrategie. HAMBURG - UnternehmensgrĂĽnder GĂĽnther Fielmann (80) zieht sich aus dem Vorstand der Optiker-Kette Fielmann zurĂĽck. (Boerse, 21.11.2019 - 16:59) weiterlesen...

Trübe Aussichten für deutsche Wirtschaft. Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) traut Deutschland 2020 nur ein schwaches Wachstum von 0,4 Prozent zu. Das teilte die Industrieländer-Organisation am Donnerstag in ihrer jährlichen Prognose für alle OECD-Länder mit. Sie ist damit deutlich pessimistischer als zum Beispiel die EU-Kommission, die mit einem Plus von 1,0 Prozent in Deutschland im kommenden Jahr rechnet. BERLIN/STRASSBURG - Internationale Handelskonflikte und die Unwägbarkeiten des Brexits werden Experten zufolge der deutschen Wirtschaft auch 2020 zusetzen. (Boerse, 21.11.2019 - 16:41) weiterlesen...