Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

HISCOX, BMG4593F1389

KÖLN / TRIER - In Zeiten der Digitalisierung steigt die Zahl der Cyberattacken auf Firmen, auch kleine und mittlere Unternehmen können davon betroffen sein.

24.04.2021 - 11:20:31

TÜV Rheinland: Hersteller bei IT-Sicherheit in die Pflicht nehmen. "Hersteller werden hier zu wenig in die Pflicht genommen und haften zu wenig", sagte Jürgen Kohr der Deutschen Presse-Agentur. Kohr ist verantwortlich für das Cybersecurity Geschäft in Deutschland bei TÜV Rheinland.

ergab, dass deutsche Unternehmen im internationalen Vergleich besonders hohe Schäden durch Cyberattacken verzeichneten - obwohl sie immer mehr Geld für Sicherheit ausgeben.

"Gerade kleinere Unternehmen haben sehr wenig Erfahrung in Sachen IT-Sicherheit", sagte Christian Kien von der IHK Trier, der KMU berät. Das Problembewusstsein sei äußerst gering. "Aktuell meinen viele, es gebe in der Corona-Pandemie wichtigere Dinge."

Dabei ist etwa das Homeoffice ein weiteres Einfallstor für Angreifer, sagte Kohr: "Je besser die Schutzmechanismen bei großen Firmen werden, desto mehr konzentrieren sich Kriminelle auf die kleinen." Häufig hätten es die Täter auf Kundendaten abgesehen. Diese würden verschlüsselt und erst gegen Zahlung wieder freigegeben. Die Schäden seien immens.

@ dpa.de