Produktion, Absatz

KÖLN - Mit neuen Geräten und Trainingskonzepten geht die weltgrößte Fitnessmesse Fibo am Donnerstag (10.00 Uhr) in Köln an den Start.

12.04.2018 - 06:18:24

Weltgrößte Fitnessmesse am Start - Branche auf Wachstumskurs. Fast 1150 Aussteller aus 44 Ländern und mehr als 150 000 Besucher werden erwartet - darunter Trainer, Studiobesitzer, Physiotherapeuten und am Wochenende auch Privatbesucher.

Die Fitness-Branche ist seit Jahren auf Wachstumskurs. Ende 2017 gab es bundesweit fast 9000 Fitness-Studios und rund 10,6 Millionen Kunden. Bis Sonntag werden Fitnessgeräte, Einrichtungen für Studios oder Sportbekleidung gezeigt. Zum neuen Zubehör gehören Yoga-Matten, die mit Hilfe von Sensoren vor falscher Haltung warnen - oderKraftriegel, bei denen die Proteine aus Insekten kommen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bund fördert Digitalisierung in der Landwirtschaft. Damit könnten Pflanzen passgenauer geschützt oder das Tierwohl bewertet und verbessert werden, sagte Agrarministerin Julia Klöckner (CDU) am Donnerstag. Zur Förderung von Projekten und "digitalen Testfeldern" auf Höfen und in deren Umgebung stehen im kommenden Jahr 15 Millionen Euro bereit. Bis 2022 sollen weitere 45 Millionen Euro folgen. Dabei gehe es beispielsweise um selbstfahrende Erntefahrzeuge, genauere Düngung oder Sensoren in Ställen, die Auffälligkeiten für die Tiergesundheit melden könnten. BERLIN - Die Bundesregierung will eine stärkere Digitalisierung der Landwirtschaft unterstützen. (Boerse, 20.09.2018 - 14:50) weiterlesen...

Minister: Einige Aktivisten bauen neue Baumhäuser im Hambacher Forst. "Einige Aktivisten oder Gewalttäter benutzen dieses Moratorium, um neue Häuser zu bauen und - was ich noch schlimmer finde - Rettungswege mit Barrikaden wieder zuzusperren. Und da fehlt mir jedes Verständnis", sagte Reul am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur in Düsseldorf. Die Polizei vor Ort konnte auf Nachfrage allerdings nicht sagen, wo im Hambacher Forst neue Baumhäuser oder Barrikaden errichtet würden. DÜSSELDORF/KERPEN - NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) wirft einigen Baumbesetzern im Braunkohlerevier Hambacher Forst vor, den vorübergehenden Räumungsstopp zu missbrauchen. (Boerse, 20.09.2018 - 14:43) weiterlesen...

Kaspersky: Unternehmen müssen Cyber-Security-Pläne entwickeln. "Viele verstehen immer noch nicht, was sie nun tun müssen", sagte er auf der Cyber-Security-Messe Command Control am Donnerstag in München. Zwar wüssten Unternehmen inzwischen über Risiken und Gefahren Bescheid. Es gehe nun aber darum, Pläne zu entwickeln und diese auch umzusetzen. Kaspersky ist Gründer und Chef des gleichnamigen Software-Unternehmens für Sicherheitssysteme und Antivirenprogramme. MÜNCHEN - Beim Schutz von Daten und digitaler Infrastruktur sieht der Computerviren-Experte Eugene Kaspersky noch Nachholbedarf bei den Unternehmen. (Boerse, 20.09.2018 - 14:36) weiterlesen...

Elbe fällt auf niedrigsten Wasserstand seit über 80 Jahren. MAGDEBURG - Die Elbe ist auf den niedrigsten Wasserstand seit über 80 Jahren am Pegel in Magdeburg gefallen: Der Wert lag am Donnerstag am Pegel Strombrücke vorübergehend bei 45 Zentimetern, wie das Wasser- und Schifffahrtsamt Magdeburg mitteilte. Am 29. August waren 46 Zentimeter gemessen worden. Zuvor hatte der Tiefststand an dieser Stelle bei 48 Zentimetern gelegen, gemessen am 22. Juli 1934. Zuerst hatte der Mitteldeutsche Rundfunk berichtet. Elbe fällt auf niedrigsten Wasserstand seit über 80 Jahren (Boerse, 20.09.2018 - 14:27) weiterlesen...

USA steigen zum wichtigsten Sojalieferanten der EU auf. Laut am Donnerstag veröffentlichten Zahlen machten die Importe aus den USA zuletzt 52 Prozent der Soja-Gesamteinfuhren aus. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres hatte der Anteil noch bei lediglich 25 Prozent gelegen. Die USA lösten damit Brasilien als wichtigsten Lieferanten ab. BRÜSSEL/WASHINGTON - Die Vereinigten Staaten sind zum wichtigsten Lieferanten der EU für Sojabohnen aufgestiegen. (Boerse, 20.09.2018 - 14:24) weiterlesen...

Spahn dringt auf bessere Arbeitsbedingungen für Pflegekräfte. "Derzeit ist die Pflege der am wenigsten planbare Beruf, den es gibt", sagte der CDU-Politiker der "Augsburger Allgemeinen" (Donnerstag). Viele Beschäftigte in Heimen und ambulanten Diensten hätten vor diesem Hintergrund ihre Stundenzahl reduziert. BERLIN - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn dringt im Kampf gegen die Personalnot in der Pflege auf bessere Arbeitsbedingungen. (Boerse, 20.09.2018 - 14:23) weiterlesen...