Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Einzelhandel, Konsumgüter

KÖLN - Köln wird wieder zur Hauptstadt der Sofas, Betten und Küchenzeilen: Auf dem Messegelände hat am Montag die internationale Möbelmesse IMM Cologne ihre Türen geöffnet.

13.01.2020 - 14:47:20

Möbelbauer setzen auf Nachhaltigkeit und vernetzte Möbel. Eine Woche lang präsentieren heimische und internationale Aussteller ihre Trends für das Jahr 2020. Wie in vielen anderen Branchen steht dabei das Thema Nachhaltigkeit im Fokus.

Eine Woche lang präsentieren heimische und internationale Aussteller ihre Trends für das Jahr 2020. Wie in vielen anderen Branchen steht dabei das Thema Nachhaltigkeit im Fokus.

Die deutschen Möbelbauer haben im vergangenen Jahr etwas weniger Möbel verkauft als im Vorjahr. Der Umsatz der Möbelindustrie wird dem Verband der Deutschen Möbelindustrie zufolge für das Geschäftsjahr 2019 voraussichtlich bei rund 18 Milliarden Euro liegen und damit rund 0,6 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor.

Bei der internationalen Möbelmesse setzen die Hersteller neben Nachhaltigkeit auch auf das smarte Zuhause mit digital vernetzten Möbeln. Außerdem setzen die Firmen zunehmend auf Möbel, die den Bedürfnissen der alternden Gesellschaft entgegenkommen.

Rund 1200 Aussteller, gut die Hälfte davon aus dem Ausland, präsentieren ihre Neuheiten Fachbesuchern und Interessierten. Wie viele Besucher nach Köln kommen werden, lasse sich angesichts der politisch angespannten Lage kaum vorhersagen, hieß es von der Kölnmesse.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Handwerk fordert Scholz zu Änderungen bei Bonpflicht auf. In einem Brief der Spitze des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) an den SPD-Politiker wird Scholz "eindringlich" darum gebeten, für praxistaugliche Regelungen einzutreten und diese kurzfristig mit den Bundesländern abzustimmen. BERLIN - Das Handwerk hat Finanzminister Olaf Scholz hat zu Änderungen bei der Bonpflicht aufgefordert. (Boerse, 23.01.2020 - 05:47) weiterlesen...

Cewe verlagert Druckproduktion von Berlin nach Dresden - Gewinnziel steht. Trotz der bereits eingebuchten Kosten für die Verlagerung liege der operative Gewinn im abgelaufenen Jahr voraussichtlich am oberen Ende der Zielspanne, die bis 58 Millionen Euro reicht, teilte die Gesellschaft am Mittwochabend in Oldenburg mit. Die etwa 60 Mitarbeiter der Berliner Tochter Laserline könnten zum Dresdner Ableger Saxoprint oder zu anderen Standorten des Konzerns wechseln. BERLIN/DRESDEN/OLDENBURG - Der Fotodienstleister Cewe verlagert einen Teil seines Druckgeschäfts von Berlin nach Dresden. (Boerse, 22.01.2020 - 18:20) weiterlesen...

UN-Experten empört über möglichen saudischen Hacker-Angriff auf Bezos. Dabei müssten US- und andere relevante Behörden ermitteln, ob der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman persönlich in Versuche involviert sei, vermeintliche Gegner ins Visier zu nehmen, teilte die unabhängige Menschenrechtsberichterstatterin für willkürliche Hinrichtungen, Agnes Callamard, und ihr für Meinungsfreiheit zuständiger Kollege, David Kaye, am Mittwoch in Genf mit. GENF - Nach Berichten über einen möglichen Hacker-Angriff auf den "Washington Post"-Besitzer und Amazon-Gründer Jeff Bezos haben UN-Experten eine dringende Untersuchung gefordert. (Boerse, 22.01.2020 - 17:38) weiterlesen...

Die Jagd auf den Streaming-König ist eröffnet. Auf dem US-Heimatmarkt macht sich der starke Wettbewerb bereits bemerkbar - plötzlich bläst eine ganze Reihe neuer Rivalen zur Jagd auf Netlix. LOS GATOS - Starker Jahresabschluss, ungewisser Ausblick: Der Streaming-Marktführer Netflix oder dem iPhone-Riesen Apple aber gerade erst. (Boerse, 22.01.2020 - 16:18) weiterlesen...

Gerry Weber ist bei der Sanierung drastisch geschrumpft. Für das Kalenderjahr 2020 erwartet der Konzern ohne die verkaufte Tochter Hallhuber nur noch Umsätze in einer Bandbreite von 370 Millionen bis 390 Millionen Euro, wie er am Mittwoch mitteilte. Das ist nur noch knapp die Hälfte der Umsätze, die Gerry Weber International im Geschäftsjahr 2017/18 erzielte. Damals lag der Konzernumsatz noch bei rund 795 Millionen Euro. HALLE/WESTFALEN - Der Modehersteller Gerry Weber International ist durch die Unternehmenskrise und das folgende, erfolgreich durchlaufene Insolvenzverfahren drastisch geschrumpft. (Boerse, 22.01.2020 - 15:29) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Credit Suisse belässt Kering auf 'Neutral' - Ziel 540 Euro. Die Ausbreitung des Corona-Virus in China kurz vor Beginn des chinesischen Neujahrsfestes trübe auf kurze Sicht die Wachstumsaussichten der Branche, schrieb Analyst Guillaume Gauvillé in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. ZÜRICH - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für Kering auf "Neutral" mit einem Kursziel von 540 Euro belassen. (Boerse, 22.01.2020 - 14:10) weiterlesen...