Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Einzelhandel, Getränke

KÖLN - Keine Straßenumzüge, keine Prunksitzungen und keine Faschingspartys: Der coronabedingte Ausfall des Karnevals verdirbt in diesem Jahr nicht nur vielen Narren die Stimmung, sondern auch vielen Einzelhändlern, Gastronomen und Hoteliers das Geschäft.

08.02.2021 - 11:48:29

Studie: Rund 1,5 Milliarden Euro Schaden durch Ausfall des Karnevals. Eine am Montag veröffentlichte Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) beziffert den wirtschaftlichen Schaden durch den Ausfall der diesjährigen Session bundesweit mit rund 1,5 Milliarden Euro. Zuvor hatte das Nachrichtenportal "t-online" über die Studie berichtet.

Die IW-Experten berücksichtigten in ihrer Studie nicht nur den Kölner Karneval, sondern auch das närrische Treiben in Düsseldorf und Mainz. Den größten Schaden erleidet durch den Ausfall des feuchtfröhlichen Feierns die Gastronomie mit rund 660 Millionen Euro. Doch auch dem Einzelhandel entgehen den Berechnungen zufolge Einnahmen in Höhe von rund 330 Millionen Euro. Davon entfallen allein 280 Millionen Euro auf den Kostümverkauf. Dem Hotelgewerbe fehlen 160 Millionen Euro und dem Transportsektor rund 240 Millionen Euro.

Dabei geht das IW sogar davon aus, dass das jecke Treiben - Corona hin oder her - wohl nicht zu hundert Prozent ausfallen wird, sondern etwa die Einzelhandelsverkäufe von alkoholischen Getränken in der Woche vor Karneval wie jedes Jahr zunehmen werden. Außerdem berücksichtigten die Experten, dass die Session in diesem Jahr mit nur 98 Tagen relativ kurz ist und dementsprechend die Umsatzausfälle auch geringer sind, als sie es in einem durchschnittlichen Karnevalsjahr wären.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Immobilienverband fordert baldige Öffnung für Handel. "Die Abkehr von einer einseitigen Festlegung auf die Inzidenz von 35 ist mehr als überfällig", sagte der Präsident des Spitzenverbands Zentraler Immobilien Ausschuss (ZIA), Andreas Mattner, der Deutschen Presse-Agentur vor der für Mittwoch geplanten Beratung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und den Landesregierungschefs. Handel und Hotellerie hätten keinen Einfluss auf die Infektionsentwicklung. Blieben sie geschlossen, würden Firmen und Arbeitsplätze ohne Grund vernichtet. BERLIN - Die Immobilienwirtschaft fordert von Bund und Ländern in der Corona-Pandemie eine zeitnahe Öffnung des Handels. (Boerse, 02.03.2021 - 05:36) weiterlesen...

Handel und Bauernverband gehen aufeinander zu. Ziel ist eine grundlegende Verbesserung der Zusammenarbeit in der Lieferkette, wie es nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur in einer gemeinsamen Erklärung von Bauernverband, Handelsverband Deutschland und Raiffeisenverband heißt. Vorgesehen ist eine "Koordinationszentrale" als gemeinsame Stelle, um Konflikte zu erörtern und auf neutraler Ebene zu lösen. BERLIN - Nach monatelangen heftigen Auseinandersetzungen um andauernden Preisdruck bei Lebensmitteln gehen der Handel und der Bauernverband aufeinander zu. (Boerse, 02.03.2021 - 05:36) weiterlesen...

Autovermieter Sixt übergibt das Steuer an seine Söhne. Das teilte das Unternehmen am Montag in Pullach bei München mit. PULLACH - Generationswechsel an der Spitze von Deutschlands größtem Autovermieter: Mitten in der Corona-Krise übergibt der 76-jährige Vorstandschef und Großaktionär Erich Sixt das Steuer an seine Söhne Alexander und Konstantin. (Boerse, 01.03.2021 - 19:53) weiterlesen...

Autovermieter Erich Sixt übergibt das Steuer an seine Söhne. PULLACH - Erich Sixt , Vorstandschef und Großaktionär von Deutschlands größtem Autovermieter, übergibt das Geschäft seinen Söhnen Alexander und Konstantin. Nach der Hauptversammlung am 16. Juni scheide der 76-Jährige aus dem Vorstand aus und wolle anschließend den Vorsitz im Aufsichtsrat übernehmen, teilte das Unternehmen am Montag in Pullach bei München mit. Der Aufsichtsrat habe Alexander und Konstantin Sixt zu gemeinsamen Vorstandsvorsitzenden ab 17. Juni bestellt. Autovermieter Erich Sixt übergibt das Steuer an seine Söhne (Boerse, 01.03.2021 - 19:41) weiterlesen...

Altmaier: Noch im März weitere Öffnungen verantwortbar. Das sagte der CDU-Politiker am Montagabend bei einer Veranstaltung des Mittelstands-Verbands BVMW. Wenn man die regionalen Umstände berücksichtige, könnten Öffnungen auch dort möglich sein, "wo die Inzidenzen vielleicht nicht ganz so stark gesunken sind, wie wir uns das eigentlich vorgestellt haben". Aspekte dafür könnten die Belastung der Gesundheitsämter, aber auch Schnell- und Selbsttests sein. Niemand wolle eine dritte Welle, betonte der Minister. BERLIN - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hält es für verantwortbar, den Lockdown der Wirtschaft noch im März weiter zu lockern. (Boerse, 01.03.2021 - 19:27) weiterlesen...

Sixt SE: Langjähriger Vorstandsvorsitzender Erich Sixt scheidet nach der HV 2021 aus Vorstand aus und will anschließend Vorsitz im Aufsichtsrat übernehmen; Alexander und Konstantin Sixt. Sixt SE: Langjähriger Vorstandsvorsitzender Erich Sixt scheidet nach der HV 2021 aus Vorstand aus und will anschließend Vorsitz im Aufsichtsrat übernehmen; Alexander und Konstantin Sixt werden Co-CEOs Sixt SE: Langjähriger Vorstandsvorsitzender Erich Sixt scheidet nach der HV 2021 aus Vorstand aus und will anschließend Vorsitz im Aufsichtsrat übernehmen; Alexander und Konstantin Sixt (Boerse, 01.03.2021 - 19:20) weiterlesen...