Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Einzelhandel, Konsumgüter

KÖLN - Im deutschen Einzelhandel sind im vergangenen Jahr Waren im Wert von 3,75 Milliarden Euro gestohlen worden.

28.07.2020 - 12:14:27

Studie: Im Handel wird mehr geklaut. Damit wurde erneut mehr geklaut als im Jahr zuvor, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Studie des Kölner Handelsforschungsinstituts EHI hervorgeht. Rechnet man noch Organisationsfehler wie falsche Preisschilder mit in die Diebstahlverluste ein, entgingen dem Handel 2019 rund 4,4 Milliarden Euro - und damit rund fünf Prozent mehr als im Vorjahr.

Rund zwei Drittel der Umsatzverluste durch Diebstähle gingen auf das Konto von Kunden, der Rest kommt durch kriminelle Mitarbeitende oder Lieferanten zustande. "Rein statistisch gesehen wird durch jede Person in Deutschland ein Warenwert von knapp 30 Euro pro Jahr gestohlen", sagte der EHI-Experte Frank Horst laut einer Mitteilung.

Dem Handel entgeht durch die Defizite rund ein Prozent seines Umsatzes. Ausgaben zur Sicherung und Diebstahlprävention eingerechnet sind es rund 1,3 Prozent. Auch den Staat kommen die Diebe teuer zu stehen: Ihm entgehen rund 510 Millionen Euro im Jahr, weil Mehrwertsteuereinnahmen für die gestohlenen Waren fehlen.

Laut polizeilicher Kriminalitätsstatistik sind die angezeigten Ladendiebstähle im vergangenen Jahr hingegen um rund vier Prozent zurückgegangen. Laut der Statistik sind einfache Ladendiebstähle seit Jahren rückläufig, während schwere Diebstähle deutlich zugenommen haben. Allerdings geht man von einer Dunkelziffer von mehr als 98 Prozent aus.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Galeria Karstadt Kaufhof reduziert Schließungspläne noch weiter. Nachdem zuletzt mehrere Warenhäuser in Berlin von der Schließungsliste gestrichen worden waren, soll nun auch das Karstadt-Warenhaus am Limbecker Platz in Essen erhalten bleiben, wie der Konzern am Dienstag bestätigte. An der Schließung der Kaufhof-Filiale in der Essener Innenstadt hielt der Konzern dagegen fest. Damit ist die Zahl der Filialen, die geschlossen werden sollen, von ursprünglich 62 mittlerweile auf weniger als 50 gesunken. DÜSSELDORF/ESSEN - Der angeschlagene Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof (GKK) hat seine Pläne zur Schließung von Warenhäusern noch einmal reduziert. (Boerse, 11.08.2020 - 11:21) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Hornbach Holding gefragt wegen optimistischerem Ausblick. Die rege Nachfrage nach Baumaterial sowie Haushalts- und Gartenbedarf in Zeiten der Corona-Krise lässt die Muttergesellschaft der Baumarktkette weiter auf einer Erfolgswelle schwimmen. Für die Papiere ging es am Dienstag nach dem Ausblick des Handelskonzerns um 3,4 Prozent auf 85,10 Euro nach oben. Den am Vortag aufgestellten Rekord von 86,00 Euro konnten sie damit aber nicht überbieten. FRANKFURT - Das Versprechen eines Umsatz- und Gewinnanstiegs im laufenden Jahr ist am Dienstag nach dem Geschmack der Hornbach-Anleger . (Boerse, 11.08.2020 - 10:52) weiterlesen...

Zalando verdient in Corona-Krise mehr - Aktie steigt auf Rekordhoch. Das liegt neben mehr Kunden und Bestellungen auch daran, dass immer mehr Marken und Einzelhändler die Plattform für den eigenen Vertrieb nutzen - und dafür eine Provision zahlen. "Wir sind aus der ersten Welle der Pandemie deutlich stärker herausgekommen, als wir hineingegangen sind", sagte Finanzchef David Schröder am Dienstag bei der Präsentation der Zahlen für das zweite Quartal. BERLIN - Nach einer Delle zu Beginn der Corona-Krise läuft das Geschäft für den Online-Modehändler Zalando inzwischen wieder rund. (Boerse, 11.08.2020 - 10:51) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: Zalando mit viel Schwung auf Rekordhoch (Boerse, 11.08.2020 - 10:49) weiterlesen...

Bürger nutzen Internet vielfältiger. Es geht um weit mehr als das Versenden von E-Mails oder die Suche nach Waren und Dienstleistungen, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden berichtete. WIESBADEN - Die Menschen in Deutschland nutzen das Internet immer vielfältiger. (Boerse, 11.08.2020 - 09:03) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Zalando vorbörslich höher - Baader: Sehr starke Zahlen. Beim Broker Lang & Schwarz ging es für die Papiere des Online-Modehändlers in ersten Reaktionen um 2,3 Prozent hoch auf etwa 67 Euro. Sie pirschen sich damit wieder an ihr bisheriges Rekordniveau aus dem Juli heran. Da wurden sie in der Spitze zu 68,82 Euro gehandelt. FRANKFURT - Die Aktien von Zalando profitieren am Dienstag vorbörslich von den vorgelegten finalen Quartalszahlen. (Boerse, 11.08.2020 - 07:58) weiterlesen...