Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

LUFTHANSA AG, DE0008232125

KÖLN / FRANKFURT - Die Fluggesellschaft Eurowings sieht sich nach den Corona-Einschränkungen auf Kurs zu deutlich mehr Flugverkehr im Sommer.

17.05.2021 - 15:00:28

Eurowings sieht starken Anstieg der Buchungszahlen. Man werde voraussichtlich Ende August oder Anfang September die geplanten 80 Flugzeuge in der Luft haben, sagte der Chef der Lufthansa -Tochter, Jens Bischof, am Montag in Köln. Das sei eine Verspätung um etwa vier Wochen. Aktuell seien rund 45 Flugzeuge unterwegs.

Auch die Zahl der Buchungen habe sich parallel zu den Reise-Erleichterungen in den vergangenen zwei Wochen verdoppelt, erklärte der Airline-Chef. An Spitzentagen verkaufe man wegen der gestiegenen Nachfrage von Privatleuten und Reiseveranstaltern aktuell mehr als 50 000 Tickets im Vergleich zu mehr als 80 000 Tickets in der Vorkrisenzeit. Für die kommenden vier Wochen habe man bereits 500 zusätzliche Flüge aufgelegt.

Spitzenziel des größten deutschen Ferienfliegers bleibe Mallorca, das Eurowings im Sommer mehr als 300 Mal in der Woche anfliegen will. Eurowings will sich nach den Worten Bischofs als "preiswerter" Anbieter positionieren. "Die Kunden fragen zu allererst nach Sicherheit und Gesundheit." Unterhalb der fälligen Steuern, Gebühren und Entgelte biete man keine Tickets an. "Wir sind nicht billiger als Ryanair , aber wir können es definitiv besser."

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Flughafen Hamburg erwartet Passagieransturm - Topziel: Mallorca. HAMBURG - Mit Beginn der Schulferien in Norddeutschland stellt sich der Hamburger Flughafen auf einen ersten Passagieransturm nach dem Corona-Lockdown ein. Zwischen dem 18. und 28. Juni werden 170 000 Passagiere erwartet, wie Airportchef Michael Eggenschwiler am Mittwoch sagte. Verkehrsreichster Tag werde der 25. Juni mit fast 100 Starts und 100 Landungen sein. Die Ferien beginnen am Wochenende in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern sowie in der kommenden Woche in Hamburg. Im Sommer würden voraussichtlich 25 000 bis 30 000 Menschen pro Tag in Hamburg abfliegen oder landen. Die Anzahl der Flugbewegungen werde 60 bis 70 Prozent des Vor-Corona-Jahrs 2019 erreichen. Flughafen Hamburg erwartet Passagieransturm - Topziel: Mallorca (Boerse, 16.06.2021 - 15:07) weiterlesen...

Lufthansa setzt sich ehrgeizige Ziele nach der Pandemie. Die Fluggesellschaft veröffentlichte am späten Montagabend überraschend hohe Ziele für das Jahr 2024, wenn sich der Luftverkehr weitgehend von dem Einbruch im Zuge der Pandemie erholt haben soll. Die neuen Pläne kamen an der Börse am Morgen zunächst gut an. Die Lufthansa-Aktie konnte die Gewinne aber nicht verteidigen und tendierte zuletzt schwächer. Unterdessen rückt die geplante Kapitalerhöhung näher. FRANKFURT - Die Lufthansa will nach der Corona-Krise wieder ähnlich profitabel werden wie in ihrem Rekordjahr 2017. (Boerse, 15.06.2021 - 10:28) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Lufthansa fest - Fokus auf Prognose, weniger auf Kapitalerhöhung. Auf Tradegate legten die Titel um 1,2 Prozent zum Xetra-Schluss zu auf 10,81 Euro. FRANKFURT - Börsianer haben sich am Dienstag bei den vorbörslich steigenden Lufthansa-Papieren auf die neuen Mittelfristziele konzentriert und weniger auf die Kapitalerhöhung. (Boerse, 15.06.2021 - 08:17) weiterlesen...

Lufthansa rückt näher an Kapitalerhöhung - Banken mandatiert. Zur Vorbereitung habe der Konzern Banken mandatiert, teilte das Unternehmen am späten Montagabend mit. Der Wirtschaftsstabilisierungsfonds des Bundes (WSF) erwäge, auch unter Berücksichtigung der Marktbedingungen, sich ohne den Einsatz zusätzlicher Mittel auf dem Wege einer sogenannten Opération Blanche an einer potenziellen Kapitalerhöhung zu beteiligen. Vorstand und Aufsichtsrat haben aber noch keine Entscheidung über Umfang und Zeitpunkt der Maßnahme getroffen. Zudem fehlt derzeit die Zustimmung durch den WSF. FRANKFURT - Bei der deutschen Fluggesellschaft Lufthansa rückt eine Kapitalerhöhung näher. (Boerse, 14.06.2021 - 22:39) weiterlesen...

Anziehende Ticketnachfrage: Eurowings baut Flugangebot für Sommer aus. "Wir haben neue Flüge, die sich innerhalb von Tagen füllen", sagte Eurowings-Chef Jens Bischof am Montag in einer Videokonferenz. Bis Ende Juni werde die Gesellschaft voraussichtlich 60 Flugzeuge in der Luft haben. Im August sollen es 81 sein - die allerdings nicht vor September im Volleinsatz fliegen dürften. KÖLN/BONN - Die Lufthansa-Billigflugtochter Eurowings sieht sich angesichts anziehender Ticketbuchungen in ihren Geschäftsplänen für den Sommer bestärkt. (Boerse, 14.06.2021 - 13:29) weiterlesen...

Lufthansa umfliegt Belarus weiterhin bis mindestens 20. Juni. BERLIN - Nach der erzwungenen Landung einer Passagiermaschine in der belarussischen Hauptstadt Minsk umfliegt die Lufthansa weiterhin den Luftraum über der ehemaligen Sowjetrepublik. "Bis einschließlich 20. Juni werden weiterhin alle Airlines der Lufthansa Group sowohl Minsk nicht anfliegen als auch den belarussischen Luftraum meiden", sagte eine Sprecherin von Lufthansa Cargo. Wie es danach weitergeht, entscheide sich in den kommenden Tagen. Zuerst hatte die "Welt am Sonntag" berichtet. Lufthansa umfliegt Belarus weiterhin bis mindestens 20. Juni (Boerse, 13.06.2021 - 09:26) weiterlesen...