Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

RTL GROUP, LU0061462528

KÖLN - Die Nachrichtensendung "RTL Aktuell" bekommt eine zweite Ausgabe im RTL-Programm.

14.04.2021 - 18:56:33

RTL baut Nachrichten mit zweiter Ausgabe von 'RTL Aktuell' aus. Der Geschäftsführer von RTL News, Stephan Schmitter, sagte im Interview der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ, Donnerstag): "Die Primetime beginnt bei RTL demnächst schon um 16.45 Uhr.

Damit wird es dann neben der Hauptnachrichtensendung um 18.45 Uhr den zweiten früheren Sendeplatz geben. Der Sender machte auf Nachfrage noch keine Angabe dazu, wann genau diese Nachrichtenausgabe starten wird. Schmitter erläuterte zu dem Ausbau in dem FAZ-Interview, am frühen Abend gebe es ein großes Informationsbedürfnis und den Wunsch nach Einordnung. Das Moderatorenteam um Peter Kloeppel sei auch für die zweite Sendung zuständig.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

RTL legt bei Abo-Kunden stark zu - Umsatz geht leicht zurück. Bereinigt um Verkäufe und Währungseffekte sei der Umsatz aber um 3,9 Prozent gestiegen. Zu den verkauften Unternehmen gehörten das kanadische Online-Videounternehmen BroadbandTV und die Cashback-Plattform iGraal. LUXEMBURG - Ungünstige Wechselkurse und die Trennung von Geschäften haben bei der RTL-Gruppe notierte Konzern am Donnerstag in Luxemburg mitteilte. (Boerse, 06.05.2021 - 08:45) weiterlesen...

RTL legt bei Abo-Kunden stark zu - Umsatz geht leicht zurück. Dazu zählte etwa der Verkauf des kanadischen Online-Videounternehmens BroadbandTV sowie der Cashback-Plattform iGraal. Aus eigener Kraft sei der Umsatz aber um 3,9 Prozent gestiegen. LUXEMBURG - Ungünstige Wechselkurse und die Trennung von Geschäften haben bei der RTL-Gruppe notierte Konzern am Donnerstag in Luxemburg mitteilte. (Boerse, 06.05.2021 - 08:04) weiterlesen...

ANALYSE: JPMorgan sieht RTL unter Strom - Wiederaufnahme mit 'Overweight'. Analyst Daniel Kerven nahm in einer am Mittwoch vorliegenden Studie den Abschluss des Verkaufs der Werbe-Tochter SpotX an das Ad-Tech-Unternehmen Magnite zum Anlass, die RTL-Aktien nach einer Restriktionsphase bei einem Kursziel von 80 Euro mit "Overweight" wieder in die Bewertung aufzunehmen. Die Papiere zogen daraufhin am Mittwochvormittag um 2,76 Prozent auf 48,38 Euro an. Bis 80 Euro bleibt damit viel Luft. NEW YORK - RTL-Chef Thomas Rabe dürfe bei dem Medienkonzern laut JPMorgan künftig richtig Dampf machen. (Boerse, 05.05.2021 - 09:13) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan nimmt RTL mit 'Overweight' wieder auf - Ziel 80 Euro NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Bewertung von RTL nach dem Abschluss des Spotx-Verkaufs an Magnite bei einem Kursziel von 80 Euro mit "Overweight" wieder aufgenommen. (Boerse, 05.05.2021 - 08:18) weiterlesen...