Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

EASYJET, GB00B7KR2P84

KÖLN - Der Preis ist für viele Menschen in Deutschland auch im Corona-Jahr 2021 ein zentrales Kriterium bei der Buchung des Sommerurlaubs.

09.07.2021 - 12:12:30

Umfrage: Corona-Einschränkungen beeinflussen Wahl des Urlaubsziels. Doch angesichts der Pandemie spielen auch mögliche Einschränkungen am Reiseziel und das Vertrauen in das Gesundheitssystem der Urlaubsregion eine große Rolle. Das geht aus einer am Freitag vorgestellten Umfrage der Unternehmensberatung Simon-Kucher & Partners hervor. Rund 38 Prozent der Befragten nannten dabei den Preis als wichtiges Kriterium, 30 Prozent mögliche Einschränkungen am Urlaubsort und 23 Prozent die Qualität des Gesundheitssystems.

Die Pandemie sorgte dafür, dass in diesem Jahr die Entscheidung für ein Urlaubsziel häufig ungewöhnlich spät fiel. Zum Zeitpunkt der Umfrage im Juni hatten gerade einmal 29 Prozent der Befragten Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland ihren Sommerurlaub bereits gebucht. Rund 35 Prozent wollten dies noch tun, 37 Prozent planten gar keinen Sommerurlaub.

Rund die Hälfte der Befragten will in Corona-Zeiten mit dem eigenen Wagen an den Urlaubsort reisen. Rund 30 Prozent planten eine Anreise mit dem Flugzeug. Bus und Bahn wollten 10 Prozent für den Weg zur Urlaubsdestination nutzen.

Immerhin 27 Prozent der Befragten in Deutschland wollen in den nächsten Jahren mehr Geld für den Urlaub ausgeben. Im internationalen Vergleich ist das allerdings eher wenig. In Frankreich und Großbritannien wollen der Umfrage zufolge sogar 30 Prozent der Bevölkerung in den nächsten Jahren für den Urlaub tiefer in die Tasche greife. In China sind es 33 Prozent, in den USA 36 Prozent und in Russland sogar 52 Prozent der Befragten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche auf Mallorca reagieren gelassen auf mögliche Quarantäne. Sabrina aus Remagen ist mit Mann und zwei Kindern im Alter von sieben Jahren und zehn Monaten in einer Ferienwohnung auf Mallorca. "Mein Mann und ich sind geimpft. Wir sind relativ entspannt, aber ein unwohles Gefühl ist auch schon dabei", sagte sie der Deutschen Presse-Agentur. Größere Gruppen würden sie meiden. "Unserer großen Tochter droht eine Quarantäne. Trotzdem ziehen wir unsere Reise durch und bleiben bis Mitte August." Zuhause hätten sie einen Garten und würden die Quarantäne der Kinder in Kauf nehmen. PALMA - Deutsche Urlauber auf Mallorca haben am Freitag relativ gelassen auf die mögliche Einstufung ganz Spaniens als Corona-Hochinzidenzgebiet reagiert. (Wirtschaft, 23.07.2021 - 11:46) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Credit Suisse belässt Easyjet auf 'Outperform' - Ziel 1200 Pence. Die Fluggesellschaft habe mit ihren jüngsten Zahlen die Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Neil Glynn in einer am Dienstag vorliegenden Schnelleinschätzung. ZÜRICH - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für Easyjet nach Zahlen auf "Outperform" mit einem Kursziel von 1200 Pence belassen. (Boerse, 20.07.2021 - 14:03) weiterlesen...

Easyjet und Flughafengesellschaft unterzeichnen Hangar-Pachtvertrag. Die Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg (FBB) und das Unternehmen haben nun einen entsprechenden Pachtvertrag unterschrieben, wie beide Seiten am Dienstag mitteilten. Im Herbst dieses Jahres sollen die Bauarbeiten beginnen. Ab Anfang 2023 sollen dann die Wartungsarbeiten in dem Terminal anlaufen. SCHÖNEFELD - Die Pläne für den Hangar der britischen Fluggesellschaft Easyjet am Hauptstadtflughafen BER nehmen weiter Gestalt an. (Boerse, 20.07.2021 - 13:58) weiterlesen...