Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Telefonica Deutschland, DE000A1J5RX9

KÖLN - Beim Ausbau mit schnellen Glasfaserleitungen hat Köln einer Studie zufolge die Nase vorn.

26.06.2020 - 06:32:39

Studie: Köln hat dichteste Glasfaser-Abdeckung Deutschlands. Mit einer Ausbauquote von rund 80 Prozent liegt die Rheinmetropole noch vor München und Hamburg, wie eine Auswertung des Vergleichsportals Verivox auf Basis des Bundes-Breitbandatlas ergab, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Darin werden die 20 größten deutschen Städte dahingehend verglichen, inwiefern echte, schnelle Glasfaserleitungen bis in die Häuser (FTTB/"Fibre to the Building") oder sogar in die Wohnungen (FTTH/"Fibre to the Home") verlegt sind. Hochgerüstete Kabelleitungen sind nicht mit in die Auswertung eingeflossen.

hatte - ebenso wie andere Wettbewerber - kürzlich erneut angekündigt, künftig stärker in den Glasfaserausbau investieren zu wollen.

Vodafone verfügt außerdem über Fernsehkabel, die mittels einer speziellen Technik auf Gigabit-Geschwindigkeiten aufgerüstet werden. Solche zählen in der aktuellen Auswertung nicht mit, obwohl sie in der Praxis derzeit vielen Kunden ausreichen, da diese sich zugunsten von günstigeren Tarifen für niedrigere Übertragungsraten entscheiden.

Der Branchenverband VATM hatte Ende April prognostiziert, bis Mitte des Jahres würden mehr als die Hälfte aller Haushalte über Gigabit-fähige Anschlüsse verfügen. Das entspricht rund 51 Prozent aller deutschen Haushalte und rund 5,5 Millionen mehr Anschlüssen als Ende 2019.

@ dpa.de