Lebensmittelhandel, Pharmahandel

KÖLN - Bei Rewe sind die Weichen für die Nachfolge von Konzernchef Alain Caparros gestellt.

06.12.2016 - 12:08:24

Souque soll 2019 Rewe-Chef Caparros ablösen. Der im Vorstand des Handelsriesen bisher für die deutschen Supermärkte und das Digitalgeschäft zuständige Manager Lionel Souque soll 2019 die Nachfolge antreten, teilte das Kölner Handelsunternehmen nach einer Aufsichtsratssitzung am Dienstag mit. Bis dahin werde der Vorstand unter Führung von Caparros die noch anstehenden strukturellen Veränderungen und Weiterentwicklungen der Gruppe umsetzen und das Geschäft für die Anforderungen der Zukunft ausrichten, hieß es.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Hornbach baut Online-Geschäft aus. Branchenfremde Wettbewerber wie Amazon oder Ebay hätten im Netz bereits eine starke Position, sagte Unternehmenschef Albrecht Hornbach am Donnerstag in Frankfurt. FRANKFURT/NEUSTADT - Der Baumarktkonzern Hornbach baut sein Internetangebot kräftig aus, um im wachsenden Online-Handel mit Heimwerkerbedarf Schritt zu halten. (Boerse, 24.05.2018 - 15:23) weiterlesen...

WDH/Hornbach investiert in Online-Handel - Heimwerkerlust treibt Gewinn. (Im zweiten Absatz statt wurde der Vorname Albrecht durch den Nachnamen Hornbach ersetzt.) WDH/Hornbach investiert in Online-Handel - Heimwerkerlust treibt Gewinn (Boerse, 24.05.2018 - 13:13) weiterlesen...

EU reagiert zurückhaltend auf Prüfung höherer US-Zölle auf Autos. "Wir müssen eine Lösung finden, die fair ist", sagte Vizepräsident Jyrki Katainen am Donnerstag in Brüssel. BRÜSSEL/WASHINGTON - Auch nach der von Präsident Donald Trump angekündigten Prüfung höherer Zölle auf Autoimporte hofft die Europäische Union auf eine Verhandlungslösung im Handelskonflikt mit den USA. (Boerse, 24.05.2018 - 13:13) weiterlesen...

Hornbach investiert in Online-Handel - Heimwerkerlust treibt Gewinn. Im Geschäftsjahr 2017/2018 steckte das Familienunternehmen mehr als 60 Millionen Euro in den Ausbau der Online-Kanäle, wie Unternehmenschef Albrecht Hornbach am Donnerstag in Frankfurt sagte. Das sei ein Anstieg von 13 Prozent binnen Jahresfrist. So habe Hornbach Webshops in der Slowakei, Rumänien und Schweden eröffnet und sei damit europaweit auch im Netz vertreten. FRANKFURT/NEUSTADT - Der Baumarktkonzern Hornbach baut sein Internetangebot kräftig aus, um der Konkurrenz im Online-Handel mit Heimwerkerbedarf zu begegnen. (Boerse, 24.05.2018 - 11:53) weiterlesen...

Autoverband VDA besorgt über mögliche Zollerhöhung in den USA. Dass Präsident Donald Trump Handelsminister Wilbur Ross um eine entsprechende Untersuchung gebeten habe, betrachte man aufmerksam und mit Sorge, teilte der Branchenverband VDA am Donnerstag in Berlin mit. "Eine Erhöhung der Zollschranken sollte vermieden werden", betonte die Interessenvertretung der Autobauer. BERLIN/WASHINGTON - Die deutsche Autoindustrie bangt wegen der angekündigten Prüfung höherer Zölle um die Zukunft ihres wichtigen Marktes und Produktionsstandorts USA. (Boerse, 24.05.2018 - 11:52) weiterlesen...

BMW und Volkswagen kritisieren US-Zollprüfung - Schritt erwartet. Freier Marktzugang sei ein entscheidender Faktor, denn man habe ein weltweites Produktionsnetz und nutze weltweit Einkaufsmärkte, hieß es am Donnerstag bei BMW. Das Unternehmen sei aber nicht überrascht von der Aufforderung von Präsident Donald Trumps an Handelsminister Wilbur Ross, höhere Einfuhrabgaben auf Autos zu untersuchen: "Nach zahlreichen Ankündigungen zu diesem Thema durch den Präsidenten der USA war damit zu rechnen. MÜNCHEN/WOLFSBURG - Bei den Autobauern BMW und Volkswagen ist die angekündigte Prüfung höherer Importzölle auf Autos in den USA auf Kritik gestoßen. (Wirtschaft, 24.05.2018 - 11:12) weiterlesen...