Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

FUNKWERK AG, DE0005753149

KÖLLEDA - Der Thüringer Anbieter von Kommunikations- und Sicherheitstechnik Funkwerk hat das Corona-Krisenjahr 2020 mit Gewinn abgeschlossen.

27.04.2021 - 12:17:30

Funkwerk kommt gut durch Corona-Krise - wieder Dividende. Trotz gravierender Auswirkungen der Pandemie habe das börsennotierte Unternehmen ein solides Wachstum erzielt und sei im vergangenen Jahr ohne Kurzarbeit ausgekommen, teilte die Funkwerk AG mit Sitz in Kölleda am Dienstag mit. Der Konzernumsatz stieg demnach um 4,1 Prozent auf 98,8 Millionen Euro (Vorjahr: 94,8 Millionen Euro).

Das Betriebsergebnis (Ebit) legte sogar um 25,3 Prozent zu und erreichte 20,4 Millionen Euro. Unter dem Strich steht 2020 ein Gewinn von 13,6 Millionen Euro. Vorstand und Aufsichtsrat wollen nach Unternehmensangaben der Hauptversammlung wieder eine Gewinnausschüttung vorschlagen. Bei einer Ausschüttungssumme von 2,4 Millionen Euro sollen Aktionäre erneut eine Dividende von 0,30 Euro pro Papier erhalten.

Auch für das laufende Jahr blickt das Unternehmen, das mit 427 Mitarbeitern unter anderem Funktechnik für den Bahnverkehr herstellt, optimistisch in die Zukunft. So laufe noch bis Ende 2021 ein Förderprogramm der Bundesregierung, mit dem der Zugfunk-Empfang entlang der Schienenwege verbessert werden soll. Dafür werden Zugfunksysteme und -module modernisiert und auf störfeste Technik umgerüstet. Funkwerk erwartet 2021 ein Umsatzwachstum auf 105 bis 110 Millionen Euro. Das Betriebsergebnis könnte nochmals das Niveau von 2020 erreichen.

@ dpa.de