Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

AMAZON COM INC, US0231351067

KOBLENZ - Bei Amazon in Koblenz haben Beschäftigte am zweiten Tag in Folge die Arbeit niedergelegt.

13.10.2020 - 08:37:28

Amazon-Beschäftigte in Koblenz legen weiter Arbeit nieder. Wie Gewerkschaftssekretärin Petra Kusenberg am Dienstag mitteilte, soll der Ausstand mit dem Ende der Spätschicht um 24 Uhr beendet werden. Wie viele Mitarbeiter an dem Streik teilnehmen, konnte Verdi am Dienstag nicht sagen. Den Angaben von Montag zufolge arbeiten aktuell zwischen 2300 und 2400 Mitarbeiter am Amazon-Standort in Koblenz.

Verdi fordert den Abschluss eines Tarifvertrags, um den Gesundheitsschutz und die Sicherheit der Beschäftigten abzusichern. Zudem verlangt Verdi dem bereits Jahre andauernden Tarifkonflikt mit dem Online-Händler die Anerkennung der regionalen Flächentarifverträge des Einzel- und Versandhandels. Amazon lehnt dies ab, da die Tätigkeiten an den verschiedenen Standorten nicht dem Einzelhandel, sondern der Logistik zuzurechnen seien.

Nach Angaben eines Amazon-Sprechers hat der Ausstand keinen Einfluss auf das Geschäft. Es werde für Kunden wegen der geringen Beteiligung zu keinen Einschränkungen kommen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Wirtschaftsminister wollen Innenstädte langfristig stärken. Es brauche Lösungen für eine langfristige Perspektive nach der Corona-Pandemie, sagte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) vor der Wirtschaftsministerkonferenz (WMK) am Montag. Es müsse zum Beispiel gelingen, die Theken der Einzelhändler ins Internet hinein zu verlängern. Menschen sollten nicht nur bei Plattformen wie Amazon , sondern auch beim Einzelhändler ihres Vertrauens online bestellen können. "Das wird nicht gehen ohne erhebliche Investitionen", sagte Altmaier bei einer Pressekonferenz mit der WMK-Vorsitzenden Kristina Vogt (Die Linke). Zudem brauche es mehr Anreize, um in die Innenstädte zu kommen. BREMEN/BERLIN - Der Einzelhandel in den Innenstädten braucht aus Sicht von Bund und Ländern neben finanziellen Hilfen auch neue Konzepte. (Boerse, 30.11.2020 - 17:08) weiterlesen...

Erneut Streik am Amazon-Standort Bad Hersfeld gestartet. Der Streik sei mit der Nachtschicht von Sonntag auf Montag gestartet, sagte eine Sprecherin der Gewerkschaft vor Ort. Er solle bis Dienstagabend andauern. Die Gewerkschaft wolle damit die Abwicklung der Bestellungen zum umsatzstarken "Black Friday" beim Internet-Versandhändler stören. BAD HERSFELD - Beschäftigte des Online-Händlers Amazon haben nach Angaben der Gewerkschaft Verdi an zwei Standorten in Bad Hersfeld ihre Arbeit niedergelegt. (Boerse, 30.11.2020 - 09:21) weiterlesen...

Protestaktion gegen Amazon. Die Pakete sollen "Amazons Produkte symbolisieren: Umweltzerstörung, Steuerflucht, schlechte Arbeitsbedingungen, die Verdrängung des Einzelhandels, und viele weitere Problematiken", teilten die Aktivisten von "Extinction Rebellion" mit. Für ihren Protest hatten sie sich den Black Friday ausgesucht, den traditionell umsatzstärksten Tag in den USA. Die Aktivisten wollten sich damit auch "gegen den weltweiten Konsumwahn" wenden. MÜNCHEN - Klimaaktivisten haben am Freitagmorgen vor der Zentrale des US-Internetriesen Amazon in München demonstriert und mit Vorwürfen beschriftete Pakete vor dem Eingang deponiert. (Boerse, 27.11.2020 - 09:12) weiterlesen...

Mehrtägiger Streik am Amazon-Standort Koblenz gestartet. Im Rahmen eines bundesweiten Streiks, zu dem die Gewerkschaft Verdi aufgerufen hatte, legten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Beginn der Schicht von Mittwoch auf Donnerstag ihre Arbeit nieder. Das teile ein Verdi-Sprecher vor Ort mit. Der Streik soll demnach bis Samstag dauern. KOBLENZ - Mit einem mehrtägigen Streik wollen Amazon -Mitarbeiter am Standort Koblenz im jahrelangen Kampf für einen Tarifvertrag erneut Druck machen. (Boerse, 26.11.2020 - 14:29) weiterlesen...

Verdi: Amazon-Beschäftigte streiken in Bad Hersfeld. Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi haben in den beiden Werken am hessischen Standort Beschäftigte mit Beginn der Nachtschicht am späten Mittwoch die Arbeit niedergelegt. Der Streik solle bis Samstag dauern. Verdi hat auch an anderen Amazon-Standorten zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen. BAD HERSFELD - Beschäftigte des Onlinehändlers Amazon wollen in Bad Hersfeld (Kreis Hersfeld-Rotenburg) mit einem mehrtägigen Streik erneut Druck machen im jahrelangen Kampf für einen Tarifvertrag. (Boerse, 26.11.2020 - 09:07) weiterlesen...

Verdi: Erneut Streiks bei Amazon - Online-Händler gelassen. Rund um den umsatzstarken Einkaufstag "Black Friday" hat die Gewerkschaft an sieben deutschen Versandzentren zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen. BERLIN - Mit mehrtägigen Streiks beim Online-Händler Amazon will die Gewerkschaft Verdi im jahrelangen Kampf für einen Tarifvertrag erneut Druck machen. (Boerse, 26.11.2020 - 08:51) weiterlesen...