Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Ernährung, Chemie

Klöckner weist Vorwürfe von Umweltministerin zu Agrarreform zurück

05.02.2021 - 11:04:34

Klöckner weist Vorwürfe von Umweltministerin zu Agrarreform zurück. BERLIN - Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) hat den Vorwurf von Svenja Schulze (SPD) zurückgewiesen, das von ihr geführte Bundesumweltministerium nur mangelhaft am Prozess um die nationale Umsetzung der EU-Agrarreform zu beteiligen. Das Umweltministerium sei in die Erarbeitung des Strategieplans zur Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) eingebunden worden und werde auch künftig "eng in die Zusammenarbeit" einbezogen, heißt es in einem Brief von Klöckner an Schulze vom 4. Februar, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Zeitgleich verweist Klöckner darin explizit auf die Ressortzuständigkeit des Bundesagrarministeriums und formuliert das Ziel, zeitnah die "nun dringend benötigten politischen Entscheidungen" herbeiführen zu wollen. "Jetzt gilt es, sich auf die Fachthemen zu konzentrieren und jedes politische Taktieren zu unterlassen", schreibt Klöckner. Sonst bestehe die Gefahr, dass "künftig keine Rechtsgrundlage" für die Auszahlung von Fördermitteln mehr da sei. Das wäre nicht nur eine wirtschaftliche Gefahr für die Landwirte in Deutschland, sondern auch für die von Schulze eingeforderten Umweltziele, argumentiert Klöckner.

Sie sei auch der Überzeugung, dass die landwirtschaftlichen Betriebe "im Hinblick auf die neue Förderperiode der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) möglichst schnell Planungssicherheit" benötigten. Dass ihr Ministerium "die Ausgestaltung der Öko-Regelungen zunächst intensiv mit den Ländern diskutiert" habe, nannte Klöckner "gängige Praxis".

Gleichzeitig räumt die Agrarministerin in dem Brief ein, dass ein Gesetzgebungsverfahren "mit den regulär vorgesehenen Fristen eigentlich bereits am 10. Februar hätte beschlossen werden müssen". Stattdessen werde es am kommenden Mittwoch eine erneute Ressortbesprechung zur GAP geben, zu der das BMU auch geladen sei.

Zuvor hatte das Umweltministerium wiederholt Kritik an der Vorgehensweise des Agrarministeriums geübt und Klöckner vorgeworfen, die Umweltressorts im Verhandlungsprozess um neue Öko-Auflagen für Bauern nicht ausreichend einzubeziehen. An diesem Freitag berät Klöckner bei einer digitalen Sonderkonferenz mit den Agrarministern der Länder darüber, wie die europäische Agrarreform künftig in Deutschland umgesetzt werden kann.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Impfstart in den Arztpraxen Anfang April. Auf den Impfstart durch die niedergelassenen Ärzte in rund vier Wochen einigten sich die Fachminister von Bund und Ländern am Montag in der Gesundheitsministerkonferenz, wie die Deutsche Presse-Agentur in Berlin aus Teilnehmerkreisen erfuhr. Laut Kassenärztlicher Bundesvereinigung (KBV) stehen fürs Impfen 75 000 Haus- und Facharztpraxen in Deutschland bereit. BERLIN - Die Corona-Impfungen in Deutschland sollen noch in diesem Monat deutlich Fahrt aufnehmen und Anfang April vor allem in den Arztpraxen stattfinden. (Wirtschaft, 08.03.2021 - 20:27) weiterlesen...

RKI: 5011 Corona-Neuinfektionen und 34 neue Todesfälle registriert. Das geht aus Zahlen des RKI vom Montag hervor. Zudem wurden innerhalb von 24 Stunden 34 neue Todesfälle verzeichnet - und damit ein neuer Tiefstand im Jahr 2021. BERLIN - Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 5011 Corona-Neuinfektionen gemeldet. (Wirtschaft, 08.03.2021 - 20:24) weiterlesen...

Impf-Fortschritte in USA - Beschränkung sozialer Kontakte gelockert. Nach neuen Empfehlungen der Gesundheitsbehörde CDC, die am Montag veröffentlicht wurden, können voll geimpfte Menschen in geschlossenen Räumen in kleinen privaten Runden nun wieder ohne Maske und ohne Mindestabstand zusammenkommen. Auf gleiche Weise können sie sich auch mit Ungeimpften treffen - sofern diese nicht zu einer Risikogruppe gehören, etwa wegen ihres Alters oder einer Vorerkrankung. WASHINGTON - Angesichts großer Fortschritte bei den Corona-Impfungen sollen in den USA wieder etwas mehr soziale Kontakte möglich werden. (Wirtschaft, 08.03.2021 - 20:23) weiterlesen...

KORREKTUR/ROUNDUP/Kreise: Impfstart in den Arztpraxen Anfang April (Im ersten Absatz, letzten Satz, wurde die Zahl der Haus- und Facharztpraxen korrigiert. (Wirtschaft, 08.03.2021 - 20:23) weiterlesen...

KORREKTUR/Kreise: Impfstart in den Arztpraxen Anfang April (Im letzten Absatz, ersten Satz, wurde die Zahl der Haus- und Facharztpraxen korrigiert. (Boerse, 08.03.2021 - 20:22) weiterlesen...

Steigende Corona-Zahlen: Bulgarien vor schärferen Maßnahmen. Die Regierung erwägt Maskenpflicht auch im Freien, eine Rückkehr zum Fernunterricht, kürzere Öffnungszeiten für Restaurants sowie Einschränkungen für Einkaufsmalls und Fitnessstudios. "Binnen Tagen" soll entschieden werden, ob diese Maßnahmen lokal oder landesweit eingeführt werden, sagte Gesundheitsminister Kostadin Angelow am Montagabend in Sofia. SOFIA - Wegen schnell steigender Neuansteckungen mit dem Coronavirus sollen in Bulgarien strengere Schutzmaßnahmen gelten. (Boerse, 08.03.2021 - 20:16) weiterlesen...