Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Produktion, Absatz

KfW-Förderkredite werden günstiger - Bank gibt Minuszinsen weiter

28.06.2021 - 11:29:27

KfW-Förderkredite werden günstiger - Bank gibt Minuszinsen weiter. FRANKFURT - KfW-Förderkredite für Existenzgründer, Häuslebauer und andere werden günstiger. Die staatliche Förderbank gibt die Minuszinsen, die ihr am Kapitalmarkt berechnet werden, ab 1. Juli an Geschäftsbanken weiter, bei denen Kunden Kredite aus den KfW-Förderprogrammen beantragen. Der Zinssatz für die Endkreditnehmer werde deutlich sinken, jedoch im positiven Bereich bleiben, teilte die KfW am Montag in Frankfurt mit. Hausbanken können eine Marge draufschlagen.

Die staatliche Bankengruppe verdient mit der Refinanzierung ihres Fördergeschäfts am Kapitalmarkt in der Zinsflaute praktisch Geld, weil ihr niedrige Zinsen bis in den Minusbereich berechnet werden. Die KfW hatten bereits angekündigt, diesen Vorteil weiterzugeben. Dafür mussten allerdings zunächst die IT-Systeme bei der KfW sowie bei Sparkassen, Volks- und Raiffeisenbanken, Privatbanken und Landesförderinstituten angepasst werden.

KfW-Chef Günther Bräunig sprach von einem weiteren "Meilenstein" in der Zusammenarbeit mit den Finanzierungspartnern nach der KfW-Corona-Hilfe. Die Weitergabe der Minuszinsen stärke die Attraktivität der KfW-Förderkredite und ermögliche eine differenzierte Zinsgestaltung.

Im Direktgeschäft mit Kommunen, Landesförderinstituten und Leasinggesellschaften gibt die KfW die Minuszinsen bereits seit Beginn des Jahres weiter.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Firma: Fünf Vermisste nach Explosion im Chempark Leverkusen. Mehrere Beschäftigte wurden bei dem Unglück zum Teil schwer verletzt, wie die Betreiberfirma Currenta am Dienstagmittag mitteilte. Die Explosion hatte sich nach Angaben des Unternehmens aus bisher unbekannter Ursache gegen 09.40 Uhr im Tanklager des Entsorgungszentrums Bürrig ereignet. Danach kam es zu einem Brand im Tanklager. Rettungskräfte und Luftmesswagen waren im Einsatz. Die Anwohner wurden aufgefordert, Fenster und Türen zu schließen. LEVERKUSEN - Nach der schweren Explosion im Leverkusener Betrieb Chempark werden fünf Mitarbeiter vermisst. (Boerse, 27.07.2021 - 12:19) weiterlesen...

KORREKTUR/Hofer und Zervakis zu ihren Neustarts: Werden jetzt nicht unseriös (Im 2. Absatz Formulierung korrigiert: Zervakis bei ProSieben) (Boerse, 27.07.2021 - 12:12) weiterlesen...

Kion hebt Jahresprognosen an - Aber weiter große Unsicherheit. Beim Umsatz rechnet das Unternehmen nun mit 9,7 bis 10,3 Milliarden Euro, wie es am Montagabend in Frankfurt mitteilte. Zuvor hatte das Ziel bei 9,15 bis 9,75 Milliarden Euro gelegen. Der bereinigte Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) soll bei 810 bis 890 Millionen Euro liegen (bisher: 720-800). FRANKFURT - Der Gabelstapler-Hersteller Kion blickt nach einem guten ersten Halbjahr optimistischer auf 2021. (Boerse, 27.07.2021 - 11:56) weiterlesen...

Explosion in Chemiebetrieb in Leverkusen - Polizei: Mehrere Verletzte. Das teilte die Kölner Polizei am Vormittag auf Twitter mit. Die Situation vor Ort sei derzeit noch unübersichtlich. "Wir sind mit vielen Polizeikräften vor Ort und klären die Situation." Zugleich bat die Polizei, den Bereich großräumig zu meiden und die Straßen für Einsatzkräfte frei zu halten. Zuvor waren bereits die Autobahnen in unmittelbarer Nähe am viel befahrenden Kölner Ring voll gesperrt worden. LEVERKUSEN - Bei der Explosion in einem Chemieunternehmen in Leverkusen sind am Dienstag mehrere Menschen verletzt worden. (Boerse, 27.07.2021 - 11:48) weiterlesen...

Explosion in Chemiebetrieb - Großschadenslage bei Leverkusen. Anwohner des Chemiebetriebs wurden aufgefordert, geschlossene Räume aufzusuchen sowie Fenster und Türen geschlossen zu halten. LEVERKUSEN - Im Chempark Leverkusen ist es am Dienstagmorgen nach Angaben der Betreiberfirma Currenta aus unbekannter Ursache zu einer Explosion gekommen. (Boerse, 27.07.2021 - 11:28) weiterlesen...

Facebook verstärkt Schutz von Kandidaten-Accounts vor Bundestagswahl. Sie sollen unter anderem bei der Einrichtung von Sicherheitsmaßnahmen wie der Zwei-Faktor-Authentifizierung für ihre Profile und Seiten bei Facebook und Instagram unterstützt werden, wie das Online-Netzwerk am Dienstag mitteilte. BERLIN - Facebook will zur anstehenden Bundestagswahl Kandidaten und Politikern beim Schutz ihrer Accounts helfen. (Boerse, 27.07.2021 - 11:24) weiterlesen...