Spanien, Deutschland

Kein TV-Duell zwischen Premierministerin May und Labourchef Corbyn

06.12.2018 - 20:46:25

Kein TV-Duell zwischen Premierministerin May und Labourchef Corbyn. LONDON - Ein TV-Duell zwischen der britischen Premierministerin Theresa May und Oppositionschef Jeremy Corbyn kommt vor der Brexit-Abstimmung im Unterhaus am 11. Dezember nun doch nicht zustande. Nach der BBC sagte auch der Sender ITV am Donnerstag entsprechende Pläne für diesen Sonntag ab. May wollte bei der BBC auftreten, um für ihren Brexit-Deal zu werben. Labourchef Corbyn bevorzugte ein anderes Format bei ITV. Ein Sprecher der Downing Street warf dem Alt-Linken vor, "von Angst getrieben" vor der TV-Debatte wegzulaufen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Europawahl: Jeder Zweite kennt keinen der Spitzenkandidaten. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur gaben 45 Prozent an, keinen der neun Spitzenkandidaten der im Bundestag vertretenen Parteien zu kennen. Mit 39 Prozent hat die von der SPD ins Rennen geschickte Justizministerin Katharina Barley noch den höchsten Bekanntheitsgrad, knapp vor dem AfD-Parteivorsitzenden Jörg Meuthen mit 35 Prozent. BERLIN - Einen Monat vor der Europawahl sind die von den deutschen Parteien aufgestellten Spitzenkandidaten noch weitgehend unbekannt. (Wirtschaft, 24.04.2019 - 06:48) weiterlesen...

Emirate verlangen Vertragstreue bei deutschen Rüstungsexporten. "Wir wissen, dass die deutsche Rüstungsindustrie bereit ist, alle Güter zu liefern", sagte der Botschafter der VAE in Berlin, Ali Abdullah al-Ahmed, der Deutschen Presse-Agentur. BERLIN - Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) haben Deutschland zur Vertragstreue beim Export von Rüstungsgütern aufgefordert. (Boerse, 24.04.2019 - 06:33) weiterlesen...

Steinmeier: EU steht oft zu Unrecht in der Kritik. "Wir haben uns in den europäischen Mitgliedstaaten leider angewöhnt, Erfolge als Erfolge nationaler Politik zu feiern und alles, was nicht gut läuft, auf "Europa" zu schieben", sagte er dem Magazin "DB mobil" der Deutschen Bahn AG. BERLIN - Kurz vor der Europawahl Ende Mai hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die EU gegen unzutreffende Kritik in Schutz genommen. (Wirtschaft, 24.04.2019 - 06:20) weiterlesen...

Einkommenskluft in der EU: Linke-Abgeordnete fordert Angleichung. Das geht aus einer Erhebung des europäischen Statistikamts Eurostat hervor, auf die die Linken-Bundestagsabgeordnete Sabine Zimmermann anlässlich der Europawahl im Mai aufmerksam machte. BERLIN - Deutschlands Arbeitnehmer liegen mit ihrem mittleren Einkommen über dem Durchschnitt der Europäischen Union, aber in neun anderen EU-Ländern verdienen die Arbeitnehmer im Mittel mehr. (Wirtschaft, 24.04.2019 - 05:22) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Freundliche Wall Street verhilft Indizes ins Plus. Dank etwas Rückenwinds von der Wall Street schloss der zuvor schwächelnde EuroStoxx 50 0,13 Prozent im Plus bei 3503,85 Punkten. Im Handelsverlauf war der Eurozonen-Leitindex nur hauchdünn unter seinem vorösterlichen Zwischenhoch seit August geblieben. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Börsen haben es am Dienstag nach den Osterfeiertagen letztlich noch knapp ins Plus geschafft. (Boerse, 23.04.2019 - 18:55) weiterlesen...

Eurozone: Verbrauchervertrauen trübt sich überraschend ein. Der entsprechende Indikator sei im Vergleich zum Vormonat um 0,7 Punkte auf minus 7,9 Punkte gefallen, teilte die EU-Kommission am Dienstag in Luxemburg mit. Volkswirte hatten hingegen mit einem Anstieg auf minus 7,0 Punkten gerechnet. LUXEMBURG - Das Verbrauchervertrauen in der Eurozone hat sich im April überraschend eingetrübt. (Wirtschaft, 23.04.2019 - 16:26) weiterlesen...