K+S, DE000KSAG888

KASSEL - Der Dünger- und Salzproduzent K+S wird seinen operativen Gewinn in diesem Jahr wohl nicht so stark steigern wie von Analysten erhofft.

09.08.2018 - 20:35:24

Düngemittelkonzern K+S verfehlt beim Gewinnwachstum die Markterwartung. Der Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) werde sich 2018 lediglich in einer Spanne von 660 bis 740 Millionen Euro bewegen, teilte das Unternehmen am Donnerstagabend mit. Analysten hatten dem Unternehmen zufolge im Schnitt bisher allerdings mit 797 Millionen Euro gerechnet. 2017 hatte das Ebitda bei 577 Millionen Euro gelegen.

Zudem sei das Ebitda im zweiten Quartal im Vorjahresvergleich um gut 3 Prozent auf 105,1 Millionen Euro gestiegen. Derweil halte man unverändert an dem Ziel eines positiven freien Barmittelzuflusses im Jahr 2019 fest. Die Anleger reagierten negativ auf die Nachrichten: Auf der Handelsplattform Tradegate büßten die Papiere rund 5 Prozent gegenüber dem Xetra-Schluss ein.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Kosten für Kanada-Werk brocken K+S Verlust ein - Umsatz aber deutlich gestiegen. Hinzu kamen teilweise Produktionsprobleme. Trotz eines Umsatzwachstums um mehr als 9 Prozent auf 812 Millionen Euro stand unter dem Strich ein Verlust von gut 9 Millionen Euro, wie der MDax -Konzern am Dienstag in Kassel mitteilte. Vor einem Jahr war es noch ein Gewinn von knapp 19 Millionen Euro gewesen. KASSEL - Hohe Aufwendungen im Zusammenhang mit dem neuen Kaliwerk in Kanada haben dem Dünger- und Salzproduzenten K+S im zweiten Quartal einen Verlust beschert. (Boerse, 14.08.2018 - 07:21) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: UBS belässt K+S auf 'Buy' - Ziel 27 Euro. Der operative Gewinn (Ebitda) habe die ohnehin niedrigen Erwartungen um 12 Prozent verfehlt, schrieb Analyst Patrick Rafaisz in einer am Freitag vorliegenden Studie. ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für K+S nach Zahlen zum zweiten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 27 Euro belassen. (Boerse, 10.08.2018 - 11:53) weiterlesen...

Anlaufschwierigkeiten in Kanada verhageln K+S die Gewinnprognose (Boerse, 10.08.2018 - 10:55) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Kepler Cheuvreux senkt Ziel für K+S auf 26 Euro - 'Buy'. Es gebe zwar keinen generellen "Schlamassel in Kassel", aber Probleme auf der Kostenseite, schrieb Analyst Christian Faitz in einer am Freitag vorliegenden Studie. FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für K+S nach der Warnung vor zu hohen Erwartungen von 28 auf 26 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 10.08.2018 - 10:29) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: K+S brechen nach Warnung vor zu hohen Erwartungen ein (Boerse, 10.08.2018 - 10:18) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Equinet belässt K+S auf 'Neutral' - Ziel 24,40 Euro FRANKFURT - Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für K+S nach der "drastischen Gewinnwarnung" auf "Neutral" mit einem Kursziel von 24,40 Euro belassen. (Boerse, 10.08.2018 - 09:26) weiterlesen...