Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Internet, Software

JENA - Der wirtschaftliche Aufwärtstrend beim Jenaer Software-Unternehmen Intershop AG setzt sich trotz Corona-Krise fort.

23.07.2020 - 10:01:26

Intershop bleibt in den schwarzen Zahlen. Das börsennotierte Unternehmen, das auf Programme für den Handel im Internet spezialisiert ist, schloss das erste Halbjahr mit schwarzen Zahlen ab, wie der Vorstand am Donnerstag in Jena mitteilte. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) lag bei einer halben Million Euro. Im Vorjahreszeitraum waren es noch minus 3,8 Millionen Euro. Der Umsatz stieg im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019 um 8 Prozent auf 16,5 Millionen Euro.

Intershop hat sein Geschäftsmodell umgestellt und bietet seinen Kunden an, die Software für Handelsplattformen im Internet auch über Cloud-Lösungen zu nutzen. Kunden müssen dann keine Software-Lizenzen kaufen. Das Jenaer Unternehmen, das in den 1990er Jahren zu den Internet-Pionieren gehörte, hat etwa 300 Mitarbeiter.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Cisco-Prognose enttäuscht Börse. Das kalifornische Unternehmen rechnet mit einem Umsatzrückgang zwischen neun und elf Prozent - die Analysten hatten mit einem geringeren Minus gerechnet. Die Aktie verlor im nachbörslichen Handel am Mittwoch zeitweise fast sieben Prozent. SAN JOSE - Der Netzwerk-Spezialist Cisco hat die Anleger mit seiner Prognose für das laufende Quartal enttäuscht. (Boerse, 12.08.2020 - 23:06) weiterlesen...

Vectron Systems AG: Aufsichtsratsmitglied Buss legt Amt zum Ende des Jahres 2020 aus persönlichen Gründen nieder. Vectron Systems AG: Aufsichtsratsmitglied Buss legt Amt zum Ende des Jahres 2020 aus persönlichen Gründen nieder Vectron Systems AG: Aufsichtsratsmitglied Buss legt Amt zum Ende des Jahres 2020 aus persönlichen Gründen nieder (Boerse, 12.08.2020 - 17:48) weiterlesen...

Freenet will bei Schweizer Sunrise milliardenschwer Kasse machen. Seit Jahren bahnt sich eine Fusion auf dem Schweizer Telekommarkt an - beim letzten Versuch war es aber gerade das Freenet-Management gewesen, das sich querstellte. HAMBURG - Der Mobilfunkanbieter Freenet will Freenet seinen Anteil von 24,4 Prozent an den Schweizern abgeben, wie sie am Mittwoch in Hamburg mitteilten. (Boerse, 12.08.2020 - 17:13) weiterlesen...

Microsoft bringt Klapp-Smartphone 'Surface Duo' auf den Markt. Das Gerät könne in den USA vorbestellt werden, teilte Microsoft am Mittwoch in Redmond mit. Ob und wann das Gerät außerhalb der USA angeboten wird, sagte das Unternehmen nicht. REDMOND - Microsoft und Huawei ist das Display nicht selbst knickbar, sondern zweigeteilt. (Boerse, 12.08.2020 - 15:08) weiterlesen...

Amazon baut neues Logistikzentrum bei Gera - bis zu 1000 Jobs. Der Neubau entsteht nach dpa-Informationen in einem Industriegebiet in Gera nördlich der Autobahn 4 (Erfurt-Dresden). Die Rede ist von einem etwa 20 Hektar großen Areal, auf dem bis zu 1000 neue Arbeitsplätze entstehen sollen. Darüber hatten am Mittwoch die Zeitungen der Funke Mediengruppe Thüringen berichtet und sich auf einen Aushang vor Ort berufen. Darauf ist die Leipziger Amazon Distribution GmbH als Bauherr vermerkt. GERA - Der Online-Händler Amazon baut in Ostthüringen ein neues Logistikzentrum. (Boerse, 12.08.2020 - 13:55) weiterlesen...

Gaming-Riese Tencent profitiert von der Corona-Krise. Die Erlöse seien im Vergleich zum Vorjahr um 29 Prozent auf 114,9 Milliarden Yuan (14,4 Milliarden Euro) gestiegen, teilte der Betreiber des in China dominierenden Messengerdienstes WeChat am Mittwoch in Hongkong mit. Tencent ist in den USA von Sanktionen bedroht. HONGKONG - Der chinesische Digitalkonzern Tencent hat im zweiten Quartal unerwartet stark von der gestiegenen Internetnutzung im Zuge der Corona-Pandemie profitiert. (Boerse, 12.08.2020 - 13:47) weiterlesen...