Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Internet, Software

JENA - Bank- oder Patientendaten könnten schon in wenigen Jahren supersicher mittels Quantenkommunikation übertragen werden.

15.07.2021 - 05:51:28

Institut: Supersichere Quantenkommunikation in wenigen Jahren. Bis dahin könnten Verbraucherinnen und Verbraucher mit entsprechenden Anwendungen in Berührung kommen, sagte der Sprecher des Fraunhofer Instituts für Angewandte Optik und Feinmechanik (IOF) in Jena, Robert Kammel, der Deutschen Presse-Agentur. In einigen Bereichen, wie etwa dem Finanzsektor, werden teils heute schon Quantentechnologien zur Kommunikation eingesetzt. Wie schnell es flächendeckend dazu kommt, sei aber auch davon abhängig, wie schnell eine entsprechende Satelliteninfrastruktur aufgebaut wird.

Am IOF und weiteren Einrichtungen arbeiten Forscherinnen und Forscher derzeit an Systemen, die beispielsweise Hackerangriffe auf Firmen und Verwaltungen schwieriger machen sollen. Über eine am IOF entwickelte Photonenquelle können etwa Schlüssel für Kommunikation supersicher ausgetauscht werden. Mit der Technologie kann nachgewiesen werden, ob Hacker Zugriff darauf gehabt haben könnten.

Quanten gelten als die kleinsten und unteilbaren Einheiten, die physikalische Wechselwirkungen hervorrufen. Sie befinden sich in einem Quantensystem, etwa dem Atom. Quanten können verschiedene Zustände annehmen und widersprechen oft den Regeln der klassischen Physik. Wegen ihrer besonderen Eigenschaften können die Energiepäckchen für verschiedene Anwendungsfelder genutzt werden; etwa für Mikrochips oder das Breitband-Internet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Bernstein belässt Apple auf 'Market-Perform' - Ziel 132 Dollar. Das dritte Quartal in Folge habe der Technologiekonzern die Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Toni Sacconaghi in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Die positive Abweichung des Umsatzes zur Markterwartung gehe zu drei Vierteln auf das Konto des iPhones. NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Apple nach Quartalszahlen auf "Market-Perform" mit einem Kursziel von 132 US-Dollar belassen. (Boerse, 28.07.2021 - 15:11) weiterlesen...

Boom des Online-Handels treibt Shopify weiter an. Zudem haben die Menschen dank der Wirtschaftserholung von der Corona-Krise wieder mehr Geld in der Tasche, das sie auch ausgeben. Das von dem deutschen Unternehmer Tobi Lütke gegründete Unternehmen steigerte den Umsatz im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum laut einer Mitteilung vom Mittwoch um 57 Prozent auf gut 1,1 Milliarden US-Dollar (0,9 Mrd Euro). OTTAWA - Der kanadische Anbieter von E-Commerce-Lösungen für kleine und mittelgroße Händler Shopify profitiert ungebrochen vom boomenden Internethandel. (Boerse, 28.07.2021 - 14:38) weiterlesen...

Nutzerzahl bei Spotify wächst langsamer als erwartet. Durch diese ungewöhnliche Entwicklung verfehlte der globale Marktführer beim Musikstreaming zugleich die eigene Prognose für das Wachstum der Nutzerzahl. STOCKHOLM - Spotify hat im vergangenen Quartal deutlich mehr zahlende Abo-Kunden als Nutzer in der Gratis-Version gewonnen. (Boerse, 28.07.2021 - 14:26) weiterlesen...

Monika Pilath wird Mitglied der Chefredaktion von 'Zeit online'. Die 52-Jährige leitet ab sofort die erweiterte und neu strukturierte Nachrichtenredaktion. In ihrer neuen Rolle wird Pilath zudem Mitglied der "Zeit online"-Chefredaktion, teilte die Zeit-Verlagsgruppe am Mittwoch in Hamburg mit. Leonie Seifert ist ab sofort stellvertretende Chefredakteurin. Die 34-Jährige ist seit April 2020 bereits Mitglied der Chefredaktion. HAMBURG - Monika Pilath wird Nachrichtenchefin von "Zeit online". (Boerse, 28.07.2021 - 14:02) weiterlesen...

Frageportal zur Bundestagswahl gestartet. Dafür hat die Organisation abgeordnetenwatch.de am Mittwoch ein entsprechendes Frageportal gestartet. Die Leiterin der Abteilung Wahlen & Parlamente, Ghasal Falaki, nannte das Ziel, dass wie bei der Wahl vor vier Jahren etwa eine Million Besucher auf der Website abgeordnetenwatch.de/bundestag rund 9000 Fragen stellen. Bei den Antworten werde eine Quote von 80 Prozent angepeilt. BERLIN/HAMBURG - In den zwei Monaten bis zur Bundestagswahl können die Wählerinnen und Wähler mehr als 2500 Direktkandidaten aus allen 299 Wahlkreisen online befragen. (Boerse, 28.07.2021 - 12:49) weiterlesen...

Biden sieht Gefahr eines Kriegs als Folge von Cyberangriffen. "Wenn wir in einem Krieg, einem echten Krieg mit einer Großmacht enden, dann als Folge einer Cyberverletzung von großer Tragweite", sagte er bei seinem ersten Besuch im Büro der Geheimdienstkoordination (ODNI) seit seinem Amtsantritt am Dienstag (Ortszeit) laut Redetext des Weißen Hauses. "Und die Fähigkeiten (für einen solchen Cyberangriff) nehmen exponentiell zu", fügte er hinzu. WASHINGTON - US-Präsident Joe Biden hat vor einem Krieg als Folge eines Cyberangriffs großen Ausmaßes gewarnt. (Boerse, 28.07.2021 - 12:27) weiterlesen...