Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Immobilien, Produktion

ISTANBUL - Studierende in der Türkei protestieren gegen die Immobilienkrise im Land und schlafen in öffentlichen Parks und auf der Straße.

23.09.2021 - 16:39:28

Immobilienkrise in Türkei - Studenten eröffnen Protestlager. Öffentlicher Druck bringe den Präsidenten Recep Tayyip Erdogan hoffentlich zum Handeln, sagte Mert Batur, Sprecher der Initiative "Wir finden keinen Unterschlupf", am Donnerstag. Die Protestierenden fordern etwa mehr Wohnheimplätze, Finanzhilfen und Preisregulierungen für private Wohnheime.

Die Immobilienpreise sind in der Türkei in den vergangenen Jahren stark in die Höhe gegangen, "seit Beginn der Pandemie um etwa 50 bis 60 Prozent", sagte der Stadtplaner Osman Balaban von der Odtü-Universität in Ankara. Immer mehr Menschen studierten, Plätze in Wohnheimen seien knapp. "Ich wohne anderthalb Stunden vom Campus entfernt und teile mir die Wohnung mit zwei anderen, um die Miete zahlen zu können", sagte Batur. Viele seien in einer ähnlichen Situation. Balaban zufolge stehe zwar viel Wohnraum zur Verfügung - der sei aber nur für Haushalte mit hohem Einkommen erschwinglich.

Das Innenministerium warf den Protestierenden vor, "Lügen" zu verbreiten. Erdogan sagte, er werde sich bald um das Thema kümmern, Studenten in der Türkei gehe es aber besser als jemals zuvor.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

USA: Schwebende Hausverkäufe geben deutlich nach. Die Verkäufe verringerten sich im Monatsvergleich um 2,3 Prozent, wie die Maklervereinigung National Association of Realtors (NAR) am Donnerstag in Washington mitteilte. Analysten hatten dagegen mit einem Anstieg um 0,5 Prozent gerechnet. WASHINGTON - In den USA ist die Zahl der noch nicht ganz abgeschlossenen Hausverkäufe im September deutlich gefallen. (Wirtschaft, 28.10.2021 - 16:25) weiterlesen...

VONOVIA IM FOKUS: Immobilienkonzern im Übernahmemodus. Was bei Vonovia los ist, was die Analysten sagen und wie die Aktie zuletzt gelaufen ist. BOCHUM - Deutschlands größter Immobilienkonzern Vonovia die Übernahme des zweitgrößten Wohnimmobilienkonzerns Deutsche Wohnen geglückt. (Boerse, 28.10.2021 - 08:33) weiterlesen...

Interhyp: Großes Geschlechtergefälle beim Immobilienkauf. Das berichtete Vorständin Mirjam Mohr am Mittwoch in München, und plädierte mit einem Wortspiel für mehr "Hausfrauen". MÜNCHEN - Ein Geschlechtergefälle zwischen Männern und Frauen gibt es auch beim Immobilienkauf: Nach einer Analyse des Finanzierungsvermittlers Interhyp kaufen sich Männer im Schnitt nahezu doppelt so häufig alleine eine eigene Wohnung wie Frauen. (Boerse, 27.10.2021 - 12:19) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: RBC belässt Vonovia auf 'Sector Perform' - Ziel 54 Euro NEW YORK - Die kanadische Bank RBC hat die Einstufung für Vonovia auf "Sector Perform" mit einem Kursziel von 54 Euro belassen. (Boerse, 27.10.2021 - 09:40) weiterlesen...

INDEX-MONITOR: Deutsche-Wohnen-Übernahme spült Beiersdorf zurück in den Dax. ZUG - Die Übernahme des Immobilienkonzerns Deutsche Wohnen zum 29. Oktober verlassen, wie der Indexanbieter Stoxx am späten Dienstagabend in Zug mitteilte. Der Mindeststreubesitz von zehn Prozent ist nicht länger erfüllt, hieß es zur Begründung. INDEX-MONITOR: Deutsche-Wohnen-Übernahme spült Beiersdorf zurück in den Dax (Boerse, 26.10.2021 - 22:42) weiterlesen...

USA: Neubauverkäufe steigen kräftig. Gegenüber dem Vormonat legten die Neubauverkäufe um 14,0 Prozent zu, wie das Handelsministerium am Dienstag in Washington mitteilte. Analysten hatten mit einem wesentlich schwächeren Anstieg um 2,5 Prozent gerechnet. Auf das Jahr hochgerechnet wurden 800 000 neue Häuser verkauft. WASHINGTON - In den USA sind die Verkäufe neuer Häuser im September stark gestiegen. (Boerse, 26.10.2021 - 16:19) weiterlesen...