Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Transport, Verkehr

INNSBRUCK - Wegen der Coronakrise werden die Bauarbeiten am Brennerbasistunnel vorübergehend auch von österreichischer Seite eingestellt.

26.03.2020 - 17:53:25

Arbeiten am Brennerbasistunnel werden zunächst eingestellt. Das kündigte der Chef der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB), Andreas Matthä, im Interview mit der Wiener Zeitung "Kurier" an. Die ÖBB reagierten damit auf einen ähnlichen Schritt auf italienischer Seite. Außerdem würden die strengen behördlichen Vorschriften zur Bekämpfung der Ausbreitung des Virus speziell im Bundesland Tirol berücksichtigt. Damit sei eine zuletzt auf 2028 terminierte Eröffnung des längsten Eisenbahntunnels der Welt sehr fraglich geworden, hieß es. Inklusive der bereits bestehenden Umfahrung von Innsbruck wird der Tunnel 64 Kilometer lang werden. Er soll den Auto- und Lastwagenverkehr über den Brennerpass vermindern.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

GESAMT-ROUNDUP: Schwere Rezession vorhergesagt - weiter Debatte über Ausstieg. Die "Wirtschaftsweisen" sagen im günstigsten Fall ein Minus von 2,8 Prozent beim Bruttoinlandsprodukt in diesem Jahr voraus. Während die Infektions- und Todeszahlen auch in Deutschland weiter steigen, hält die Debatte über einen Ausstieg aus den Beschränkungen des Alltagslebens an. Allerdings kündigte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Montag für sein Land eine Verlängerung der Maßnahmen bis nach Ostern an. BERLIN - Die deutsche Wirtschaft wird infolge der Corona-Krise nach Einschätzung des Sachverständigenrats deutlich einbrechen. (Boerse, 30.03.2020 - 13:39) weiterlesen...

VIRUS/Verband: Deutsche Flughäfen bleiben offen. Es gehe darum, die kritische Infrastruktur aufrechtzuerhalten, sagte der Hauptgeschäftsführer des Flughafenverbandes ADV, Ralph Beisel, am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Die Priorität liege dabei auf den noch laufenden Rückholflügen für Urlauber sowie in der Aufrechterhaltung der Logistikketten. Am Montag war die Entscheidung über eine mögliche Schließung des Hauptstadtflughafens Berlin-Tegel verschoben worden. BERLIN/FRANKFURT - Die deutschen Flughäfen sind trotz der Corona-Krise weiterhin offen für wichtige Flüge. (Boerse, 30.03.2020 - 13:14) weiterlesen...

Regierungskreise: Flughafen Tegel soll erst mal in Betrieb bleiben. Am Montag sollte noch kein entsprechender Antrag gestellt werden, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Regierungskreisen erfuhr. Auch die "B.Z." und der "Tagesspiegel" hatten berichtet, dass der Flughafen zunächst in Betrieb bleiben soll, obwohl die Passagierzahlen in der Corona-Krise eingebrochen sind. Berlin wollte den Luftverkehr deshalb vorübergehend am Standort Schönefeld konzentrieren, um Kosten zu vermeiden. BERLIN - Über eine mögliche vorübergehende Schließung des Berliner Flughafens Tegel soll nun erst in der zweiten April-Hälfte entschieden werden. (Boerse, 30.03.2020 - 13:02) weiterlesen...

VIRUS/Corona auf Kreuzfahrtschiff: Erste Passagiere zurück in Deutschland. "Zwei Maschinen sind bereits in Frankfurt gelandet", sagte ein Sprecherin des Bonner Reiseveranstalters Phoenix am Montag. In jeder hätten 215 Fluggäste Platz gefunden, neben einer Handvoll Crewmitgliedern habe es sich weit überwiegend um Passagiere des Schiffs gehandelt. Die Landung von zwei weiteren Flugzeugen wurde im Laufe des Montags erwartet. CANBERRA/BONN - Nach Coronavirus-Fällen auf einem deutschen Kreuzfahrtschiff vor Australien sind die ersten Passagiere per Flugzeug zurück in die Bundesrepublik geholt worden. (Wirtschaft, 30.03.2020 - 13:02) weiterlesen...

VIRUS: 175 000 wegen Corona-Krise gestrandete Deutsche zurückgeholt. "Diejenigen, die noch im Ausland sind, bitten wir weiter um Geduld", schrieb Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) am Montag auf Twitter. BERLIN - Von den etwa 200 000 wegen der Corona-Krise im Ausland gestrandeten Deutschen sind 175 000 wieder zu Hause. (Boerse, 30.03.2020 - 12:13) weiterlesen...

VIRUS: Flughafen-Gesellschafter beraten über Tegel-Schließung. Vertreter der drei Flughafen-Eigentümer beraten in einer Telefonkonferenz über die Folgen der Coronavirus-Krise. BERLIN - Die mögliche vorübergehende Schließung des Berliner Flughafens Tegel beschäftigt an diesem Montag die Länder Berlin und Brandenburg sowie den Bund. (Boerse, 30.03.2020 - 12:05) weiterlesen...