Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Auto, Produktion

INGOLSTADT - Audi geht bei den Überlegungen für ein eigenes Ladenetz einen Schritt weiter.

20.05.2021 - 16:08:29

Audi plant Pilotprojekt für Ladestationen mit Vorzugsbehandlung. Dabei geht es nicht um schlichte Ladesäulen sondern eine ganze Ladestation mit Aufenthaltsräumen. Zwar sollen dort auch Fahrer anderer Marken laden können, für Audibesitzer ist aber eine Vorzugsbehandlung geplant. Im Spätsommer wollen die Ingolstädter eine Pilotanlage an einem noch nicht näher genannten Ort in Deutschland in Betrieb nehmen, wie sie am Donnerstag mitteilten.

Zu vielen Details des Pilotprojekts hüllt sich Audi noch in Schweigen. Das Unternehmen will aber Erkenntnisse für ein mögliches europaweites Netz sammeln. Dessen vorrangiger Zweck wäre demnach, Kunden zum Kauf eines elektrischen Audis zu bringen. Dafür soll die Vorzugsbehandlung der Fahrer der eigenen Marke sorgen: Audifahrer können den Plänen zufolge eine Ladesäule vorab reservieren, statt in Stoßzeiten in der Schlange zu stehen - und auch bei den Aufenthaltsräumen ist ein ihnen vorbehaltener Bereich geplant.

Höhere Preise für den Strom - sei es von Audi- oder Fremdkunden - zur Refinanzierung sind laut Audi derzeit nicht geplant. Zu den Kosten für den Bau der Ladestationen und der Frage zu deren Wirtschaftlichkeit hält sich Audi noch bedeckt. Im Februar hatte Audi-Chef Markus Duesmann dem "Handelsblatt" gesagt, dass Audi den Aufbau einer "eigenen Premium-Ladeinfrastruktur in großen Städten" prüfe. Der Zeitung zufolge waren damals Investitionen von gut einer Milliarde Euro im Gespräch.

Branchenexperte Ferdinand Dudenhöffer sieht Audis Überlegungen für ein eigenes Schnellladenetz eher kritisch. Er bezweifelt, dass Kunden deswegen ein Fahrzeug der Marke kaufen werden. "Das Produkt elektrisiert den Kunden und nicht nette Nebenleistungen", sagt er.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant. Ziel sei es, die App "noch nutzerfreundlicher und serviceorientierter" zu gestalten, teilte ein Sprecher der Autobahn GmbH auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Bei der App 2.0 sollten neue Features viele bisherige Reaktionen der Nutzerinnen und Nutzer berücksichtigen. BERLIN - Die Autobahngesellschaft des Bundes plant im ersten Quartal 2022 eine Weiterentwicklung der Autobahn App. (Boerse, 24.10.2021 - 14:14) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Continental AG auf 'Overweight' - Ziel 140 Euro. Der Autozulieferer und Reifenhersteller habe ein schwieriges Quartal hinter sich, schrieb Analyst Jose Asumendi in einer am Freitag vorliegenden Ersteinschätzung. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Continental nach Eckdaten zum dritten Quartal auf "Overweight" mit einem Kursziel von 140 Euro belassen. (Boerse, 22.10.2021 - 16:14) weiterlesen...

Internationale Klimaaktivisten protestieren mit Thunberg in Stockholm. Bei einem Protestmarsch durch Thunbergs Heimatstadt Stockholm waren am Freitag neben Schwedinnen und Schweden auch Klimaschützer aus besonders betroffenen Ländern in Afrika, Asien und Lateinamerika dabei, die in einigen Tagen zur COP26 nach Schottland fahren werden. STOCKHOLM - Wenige Tage vor der Weltklimakonferenz COP26 in Glasgow haben Aktivisten um Greta Thunberg ihrer Forderung nach mehr Klimaschutz noch einmal Nachdruck verliehen. (Boerse, 22.10.2021 - 16:04) weiterlesen...

Continental senkt Prognose wegen Chipmangels - Aktie an Dax-Spitze. Weil die weltweite Autoproduktion sich in den vergangenen Monaten deutlich schwächer entwickelt hat als zuvor angenommen, rechnet Conti-Chef Nikolai Setzer in diesem Jahr nun mit weniger Umsatz und Gewinn, wie der Konzern am Freitag in Hannover mitteilte. Die Conti-Aktie geriet nur kurz unter Druck und lag am Nachmittag deutlich im Plus an der Spitze des Dax . HANNOVER - Beim Autozulieferer und Reifenhersteller Continental haben sich die Aussichten mit dem Teilemangel in der Autoindustrie wie erwartet noch einmal eingetrübt. (Boerse, 22.10.2021 - 15:39) weiterlesen...

AKTIEN-FLASH: Conti springen nach Zahlen an die Dax-Spitze. Zuletzt stiegen die Papiere des Autozulieferers um 3,5 Prozent auf 101,60 Euro. FRANKFURT - Die Aktien von Continental sind am Freitag nach Quartalszahlen und trotz der wegen des allgemeinen Chipmangels gesenkten Jahresprognose an die Dax -Spitze gesprungen. (Boerse, 22.10.2021 - 15:33) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Conti springen nach Zahlen an die Dax-Spitze. Zuletzt stiegen die Papiere des Autozulieferers um 3,5 Prozent auf 101,60 Euro. FRANKFURT - Die Aktien von Continental sind am Freitag nach Quartalszahlen und trotz der wegen des allgemeinen Chipmangels gesenkten Jahresprognose an die Dax -Spitze gesprungen. (Boerse, 22.10.2021 - 15:29) weiterlesen...