Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Deutschland, Branchen

(in der Überschrift wurde die Zeitung, die berichtet, ergänzt.)

17.11.2019 - 15:07:23

WDH/'HB'/Antrag für CDU-Parteitag: Klagerecht für Umweltverbände einschränken

BERLIN - Die CDU will laut einem Medienbericht das Klagerecht von Umweltverbänden einschränken. Dadurch sollen Infrastrukturprojekte beschleunigt werden. Einen entsprechenden Antrag von vier Landesverbänden habe die Antragskommission des Bundesparteitags zur Annahme empfohlen, berichtet das "Handelsblatt".

"Umweltverbände sollen nur klagen dürfen, wenn die Belange des entsprechenden Verbands direkt betroffen sind oder eine ordnungsgemäße Beteiligung der Umweltverbände im Genehmigungsverfahren nicht gegeben war", zitiert die Zeitung aus dem Antrag. "Ansonsten wird das Verbandsklagerecht pauschal für die Blockade von Infrastrukturprojekten benutzt."

Bereits im September gab es einen Vorstoß aus der Union für schnelleres Planen und Bauen bei neuen Bahnstrecken oder Autobahnen. Um Verfahren zu beschleunigen, solle das Klagerecht von Umweltverbänden eingeschränkt, das Personal in Behörden aufgestockt und Bürger besser beteiligt werden, hieß es damals in einem Elf-Punkte-Plan, der von fünf CDU-Politikern, darunter Generalsekretär Paul Ziemiak, erstellt worden war.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

SPD votiert für Wagnis einer Minderheitsregierung in Thüringen. Die Delegierten eines Parteitags votierten am Freitagabend in Erfurt für die Beteiligung an dem rot-rot-grünen Projekt, dem im Landtag vier Stimmen fehlen. Bei der Abstimmung per Handzeichen gab es einige Gegenstimmen und Enthaltungen, die jedoch nicht ausgezählt wurden. ERFURT - Thüringens Sozialdemokraten haben sich mit großer Mehrheit für den Weg zu einer rot-rot-grünen Minderheitsregierung entschieden. (Wirtschaft, 24.01.2020 - 19:30) weiterlesen...

Thüringer SPD für Eintritt in rot-rot-grüne Minderheitsregierung. Die Delegierten eines Parteitags votierten am Freitagabend mit großer Mehrheit bei einigen Gegenstimmen und Enthaltungen für die Beteiligung an dem rot-rot-grünen Projekt, dem im Landtag vier Stimmen fehlen. Die Abstimmung erfolgte per Handzeichen, Stimmen wurden nicht ausgezählt. ERFURT - Thüringens Sozialdemokraten haben für den Eintritt in eine Minderheitsregierung in Thüringen gestimmt. (Wirtschaft, 24.01.2020 - 19:29) weiterlesen...

Britischer Premierminister Johnson unterzeichnet Brexit-Abkommen. Das teilte der Regierungssitz Downing Street am Abend mit. Zuvor hatten bereits EU-Ratspräsident Charles Michel und EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen ihre Unterschrift unter den Brexit-Deal gesetzt. Das Dokument wurde anschließend nach London gebracht. LONDON - Der britische Premierminister Boris Johnson hat am Freitag das Abkommen über den EU-Austritt seines Landes unterzeichnet. (Wirtschaft, 24.01.2020 - 18:57) weiterlesen...

CDU-Vize Strobl gegen milliardenschwere Entschuldung von Kommunen. "Damit würde man Schuldenmacherei belohnen. Damit würde man die Länder belohnen, die sich in den vergangenen Jahren um ihre Kommunen nicht gekümmert haben", sagte Strobl, der auch CDU-Landeschef und Vize-Regierungschef im Südwesten ist, zum Auftakt einer Klausur der baden-württembergischen CDU am Freitag in Schöntal (Hohenlohekreis). SCHÖNTAL - CDU-Bundesvize Thomas Strobl hat sich gegen eine milliardenschwere Entschuldung von Kommunen in Deutschland ausgesprochen. (Wirtschaft, 24.01.2020 - 18:57) weiterlesen...

Verhandlungen zur Rettung des Atomabkommens werden verlängert. Es gebe die Übereinkunft aller, "dass wegen der Komplexität der betroffenen Aspekte mehr Zeit gebraucht wird", sagte Borrell am Freitag in Brüssel. BRÜSSEL - Die Verhandlungen zur Rettung des Atomabkommens mit dem Iran werden nach Angaben des EU-Außenbeauftragten Josep Borrell verlängert. (Boerse, 24.01.2020 - 18:39) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 3: Erneute Spekulationen über Glyphosat-Einigung treiben Bayer an (Boerse, 24.01.2020 - 18:29) weiterlesen...