Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
LEONI AG, DE0005408884

(In der Überschrift waren überflüssige Wörter.)

14.08.2019 - 07:30:25

WDH: Autozulieferer Leoni bleibt tief in den roten Zahlen

NÜRNBERG - Der angeschlagene Kabel- und Bordnetzspezialist Leoni hat die Flaute der Autoindustrie im zweiten Quartal deutlich zu spüren bekommen und erneut Geld verloren. Unter dem Strich verbuchte Leoni einen Verlust von 44 Millionen Euro nach einem Plus von 41 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum, wie das SDax -Unternehmen am Mittwoch in Nürnberg mitteilte. Im ersten Geschäftsquartal hatte Leoni bereits ein Minus geschrieben.

Das schwache Marktumfeld habe die Umsatz- und Ergebnisentwicklung belastet, teilte der Autozulieferer weiter mit. Sowohl die Kabel- als auch die Bordnetzsparte waren von den Problemen deutlich betroffen. Der Verlust vor Zinsen und Steuern (Ebit) betrug 30 Millionen Euro, nach einem positiven operativen Ergebnis in Höhe von 62 Millionen Euro im zweiten Quartal des Vorjahres. Der Umsatz sank wegen der schwachen Lage bei den Kunden aus der Autoindustrie um 6 Prozent auf 1,25 Milliarden Euro. Auch beim freien Barmittelzufluss sieht es schlecht aus. Er war mit minus 72 Millionen Euro deutlich negativer als im Vorjahr, als ein Minus von 29 Millionen Euro zu Buche stand. Der freie Barmittelzufluss (Free Cashflow) ist als Kennzahl für Analysten und Investoren wichtig, weil er eine Aussage über die aktuelle Finanzkraft gibt.

Vorstandschef Aldo Kamper zeigte sich trotz der prekären Lage zuversichtlich, das Geschäft nachhaltig stabilisieren und die Ziele des Konzerns erreichen zu können. "Wir erwarten, dass die bis Ende Juni implementierten Maßnahmen in den kommenden Jahren zu nachhaltigen Bruttokosteneinsparungen im mittleren zweistelligen Millionenbereich führen werden", sagte er.

Einen konkreten Ausblick auf den weiteren Jahresverlauf hatte Leoni bisher nicht gegeben. Das Unternehmen erwartet nun jedoch, dass der Umsatz für das Geschäftsjahr 2019 moderat unter Vorjahr liegen wird. Mit einer erwarteten besseren Ebit-Entwicklung im zweiten Halbjahr werde sich das Konzern-Ebit vor Sondereffekten auf einen bis zu mittleren zweistelligen negativen Millionen-Betrag belaufen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: JPMorgan senkt Ziel für Leoni auf 7,60 Euro - 'Underweight'. Die strukturellen und hausgemachten Probleme des Autozulieferers seien wohl nicht so schnell zu lösen, schrieb Analyst Jose Asumendi in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Aktionären drohten mit Blick auf die Unternehmensbilanz größere Risiken. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Leoni nach Zahlen zum zweiten Quartal von 12,00 auf 7,60 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underweight" belassen. (Boerse, 15.08.2019 - 12:08) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Leoni ohne Halt nach unten - weitere Kurszielsenkungen. Allein in dieser Woche summiert sich der Verlust nun schon auf rund 25 Prozent. FRANKFURT - Der steile Sinkflug der Leoni -Aktien geht am Donnerstag weiter: Am Vormittag verloren sie 4,59 Prozent auf 8,364 Euro. (Boerse, 15.08.2019 - 11:22) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Hauck & Aufhäuser senkt Ziel für Leoni auf 4 Euro - 'Sell'. Die weitere Geschäftsentwicklung des Autozulieferers lasse sich nur schwer abschätzen, schrieb Analyst Christian Glowa in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Das Unternehme verbrenne weiterhin freie Mittel. HAMBURG - Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat das Kursziel für Leoni von 10 auf 4 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Sell" belassen. (Boerse, 15.08.2019 - 09:44) weiterlesen...

Autozulieferer Leoni schreibt erneut tiefrote Zahlen - Aktie schwankt. Die anhaltende Flaute der Autoindustrie brockte dem Zulieferer im zweiten Quartal erneut einen dicken Verlust ein. Unter dem Strich stand ein Minus von 44 Millionen Euro nach einem Plus von 41 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Im Zuge der Zahlen teilte Leoni außerdem mit, dass der Konzern mit einem negativen Betriebsgewinn (Ebit) rechnet. NÜRNBERG - Der Weg aus der Krise ist für den angeschlagenen Kabel- und Bordnetzspezialisten Leoni noch weit. (Boerse, 14.08.2019 - 11:46) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Leoni wieder tief rot - Analyst: 'Cash-Vernichtung geht weiter'. Bereits am Montag waren die Anteile abgestürzt, weil Marktteilnehmer befürchtet hatten, die Entwicklung der freien Barmittel könnte erneut enttäuschen. FRANKFURT - Aus dem am Mittwoch vorbörslichen Plus der Leoni-Aktien waren. (Boerse, 14.08.2019 - 09:41) weiterlesen...

AKTIEN-FLASH: Leoni auf Tradegate erholt nach Quartalszahlen. Auf der Handelsplattform Tradegate gewannen sie zum Xetra-Schlusskurs vom Vortag 2,1 auf 9,68 Euro. Am Vortag waren sie allerdings bis auf 8,864 Euro gefallen und damit auf den tiefsten Stand seit mehr als zehn Jahren. FRANKFURT - Leoni-Aktien haben am Mittwoch vorbörslich positiv auf die Bekanntgabe aktueller Quartalszahlen reagiert. (Boerse, 14.08.2019 - 08:45) weiterlesen...