HEIDELBERGCEMENT AG, DE0006047004

(Im zweiten Absatz wurde ein Wort ergänzt.)

12.06.2018 - 09:03:24

WDH: HeidelbergCement legt Fokus auf höhere Erträge für Aktionäre

notierte Unternehmen auf einen kumulierten Wert von knapp 3,6 Milliarden Euro.

Erreicht werden soll das unter anderem durch einen kontinuierlichen Anstieg des operativen Gewinns und eine Zurückhaltung bei Investitionen. HeidelbergCement-Chef Bernd Scheifele will den Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von 2018 bis 2020 um rund fünf Prozent pro Jahr steigern.

Von den steigenden Kapitalzuflüssen sollen die Aktionäre unter anderem von einer steigenden Dividende profitieren. Die Ausschüttungsquote soll auf 40 Prozent steigen. Für 2017 hatte HeidelbergCement eine Dividende von 1,90 Euro je Aktie und damit knapp 30 Prozent des Gewinns je Anteil ausgeschüttet. Neben der höheren Dividende sei zudem auch der Rückkauf von Aktien denkbar.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

HEIDELBERGCEMENT IM FOKUS: Neue Ziele zwischen Licht und Schatten. Der langjährige Unternehmenslenker nutzte die Gelegenheit und gab neue Mittelfristziele vor, wobei er nun etwa in Sachen Ergebnis vorsichtiger formuliert als bisher. Skeptische Stimmen erntete er zuletzt aber nicht nur deshalb. Was im Unternehmen los ist, was die Aktie macht und was Experten dazu sagen. FRANKFURT - Bernd Scheifele, Chef des Baustoffkonzerns HeidelbergCement , hat auf dem Kapitalmarkttag am vergangenen Dienstag seine Vision 2020 vorgestellt. (Boerse, 14.06.2018 - 15:53) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Commerzbank belässt HeidelbergCement auf 'Buy' - Ziel 97 Euro. Der Ausblick für 2020 sei ziemlich vorsichtig, schrieb Analyst Norbert Kretlow in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. FRANKFURT - Die Commerzbank hat die Einstufung für HeidelbergCement nach dem Kapitalmarkttag auf "Buy" mit einem Kursziel von 97 Euro belassen. (Boerse, 13.06.2018 - 12:37) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Bernstein lässt HeidelbergCement auf 'Outperform' - Ziel 104 Euro. Das avisierte operative Ergebniswachstum von fünf Prozent pro Jahr dürfte wohl einige Marktteilnehmer enttäuschen, schrieb Analyst Phil Roseberg in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Damit liege man aber auf Augenhöhe mit den Wettbewerbern und eine Erholung in Indonesien sei wohl noch nicht berücksichtigt. NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für HeidelbergCement anlässlich des Kapitalmarkttags auf "Outperform" mit einem Kursziel von 104 Euro belassen. (Boerse, 12.06.2018 - 09:20) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Neue Finanzziele machen HeidelbergCement-Aktionären Mut. Die Papiere stiegen auf der Handelsplattform Tradegate im Vergleich zum Xetra-Schluss um 1,45 Prozent auf 79,90 Euro. Damit zeichnete sich eine Fortsetzung der Erholung ab, nachdem die Aktien Ende Mai bis auf 74,58 Euro und damit auf den tiefsten Stand seit August 2016 gefallen waren. FRANKFURT - Die Aussicht auf eine steigende Gewinnbeteiligung hat die Aktionäre des Baustoffkonzerns HeidelbergCement am Dienstagmorgen überzeugt. (Boerse, 12.06.2018 - 08:41) weiterlesen...

HeidelbergCement legt Fokus auf höhere Erträge für Aktionäre und Schuldenabbau. Bis 2020 stehen höhere Erträge für Aktionäre, der Abbau von Schulden und der Verkauf von Randbereichen im Mittelpunkt. HEIDELBERG - HeidelbergCement will sich nach der abgeschlossenen Integration von Italcementi in den kommenden Jahren mit weiteren Übernahmen zurückhalten. (Boerse, 12.06.2018 - 08:29) weiterlesen...