Produktion, Absatz

HOLZMINDEN - Der Heizgeräte-Hersteller Stiebel Eltron hat das Wärmepumpengeschäft von der dänischen Danfoss übernommen.

16.04.2018 - 17:41:24

Stiebel Eltron übernimmt Wärmepumpengeschäft von Danfoss. Die Übernahme solle dazu beitragen, die Position beider Hersteller auf einem zunehmend wettbewerbsintensiven europäischen Markt zu sichern, teilte Stiebel Eltron am Montag in Holzminden mit. Über den Kaufpreis machten beide Seiten keine Angaben.

Danfoss Värmepumpar, bekannt unter dem Namen "Thermia Wärmepumpen", ist der drittgrößte Anbieter im nordischen Wärmepumpenmarkt und hat seinen Sitz in Arvika in Schweden. Die Produktion und Entwicklung soll an beiden Standorten in Holzminden und Arvika erhalten bleiben. Die Stärke des Produktangebots von Thermia werde Stiebel Eltron auch helfen, sein Geschäft in anderen Märkten zu entwickeln, teilte das Unternehmen mit. Stiebel Eltron hat weltweit über 3100 Mitarbeiter.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Zukunftsmusik autonomes Fahren: Continental testet auf der Autobahn. Seit wenigen Wochen testen die Ingenieure ihre Versuchsfahrzeuge auf Autobahnen in Niedersachsen - nach Hessen und Bayern das dritte Bundesland, in dem die Systeme im echten Autobahnverkehr erprobt werden, wie Continental am Mittwoch mitteilte. Sensorik, Vernetzung, Umfelderfassung, das Verhalten im Fehlerfall und der Dialog zwischen Mensch und Maschine müssten aufeinander abgestimmt werden, erklärte Testingenieur Dennis Scholl. "Das schafft schließlich Akzeptanz für die neue Technik." Kürzlich hatte der erste tödliche Unfall mit einem autonom fahrenden Uber-Auto die Branche aufgeschreckt. HANNOVER - Der Autozulieferer Continental weitet seine Tests zum automatisierten Fahren aus. (Boerse, 25.04.2018 - 15:31) weiterlesen...

Politik will Opel-Substanz in Deutschland halten. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) forderte den französischen Mutterkonzern PSA zu einer langfristigen Sicherung der Standorte auf und mahnte die Einhaltung früherer Zusagen an. Die Bundesregierung lege Wert darauf, dass künftig auch Forschung und Entwicklung in Deutschland in einem "nennenswerten Umfang" stattfinden, sagte Altmaier am Mittwoch. BERLIN/WIESBADEN - Im Konflikt um die Sanierung der deutschen Opel-Werke drängt die Politik auf den Erhalt möglichst großer Unternehmensteile. (Boerse, 25.04.2018 - 15:16) weiterlesen...

Brüssel will EU-weit Firmenverlagerungen erleichtern. Einen entsprechenden Gesetzesvorschlag legte die Brüsseler Behörde am Mittwoch vor. Demnach existieren derzeit in den EU-Staaten unterschiedliche Regeln, die dies erschweren. Nach Schätzungen der Behörde könnten Firmen damit in den kommenden fünf Jahren insgesamt bis zu 280 Millionen Euro sparen. BRÜSSEL - Firmen sollen nach dem Willen der EU-Kommission künftig europaweit einfacher ihren Sitz verlagern oder sich aufspalten können. (Boerse, 25.04.2018 - 15:08) weiterlesen...

HANNOVER: Microsoft zeigt vernetzte Mausefalle und 'Aschenputtel'-Maschine HANNOVER - Die Palette der Einsatzmöglichkeiten für das Internet der Dinge oder neue Technologien wie Virtual Reality ist vielfältig - einen Blick auf die Möglichkeiten zeigt Microsoft zeigt seine vernetzte Mausefalle. (Boerse, 25.04.2018 - 15:01) weiterlesen...

Glänzende Geschäfte beflügeln Boeings Gewinnpläne. Das sind jeweils 50 Cent mehr als im Januar angekündigt. Dazu muss Boeing seine Flugzeugproduktion nicht einmal stärker ausweiten als geplant. CHICAGO - Der weltgrößte Flugzeugbauer Boeing am Mittwoch in Chicago mitteilte. (Boerse, 25.04.2018 - 14:58) weiterlesen...

Kaufhof will bis 2020 die Trendwende schaffen. Erreicht werden solle dies nicht nur durch Kosteneinsparungen, sondern auch durch die Stärkung der Marke Galeria Kaufhof, sagte der Manager im Kaufhof-Mitarbeitermagazin. KÖLN - Der neue Kaufhof-Chef Roland Neuwald will bis 2020 die Trendwende bei der mit Umsatzrückgängen und roten Zahlen kämpfenden Warenhauskette schaffen. (Boerse, 25.04.2018 - 14:52) weiterlesen...