Einzelhandel, Konsumgüter

HOFHEIM - Der Möbelhändler Ikea will die Preise kräftig anheben.

30.12.2021 - 15:30:26

Ikea will weltweit Preise deutlich erhöhen. Geplant seien Preiserhöhungen von neun Prozent im weltweiten Durchschnitt, teilte ein Sprecher von Ikea Deutschland am Donnerstag in Hofheim-Wallau mit. Der Schritt betreffe "alle Sortimentsbereiche und alle Länder". Preiserhöhungen würden aber von Land zu Land deutlich variieren, da auch die Kosten in den einzelnen Ländern sehr unterschiedlich seien. Angaben zu den geplanten Preiserhöhungen in Deutschland oder für einzelne Produkte gab es nicht.

Als Grund gab Ikea die Folgen der Corona-Krise an, die weltweit immer spürbarer würden. Seit Beginn der Pandemie sei es Ikea gelungen, "die massiven Kostensteigerungen entlang der Wertschöpfungskette aufzufangen, ohne die Preise für unsere Produkte zu erhöhen". Doch das Unternehmen sei nicht immun gegen den Aufwärtstrend. "Daher erhöhen wir zum ersten Mal seit Beginn der weltweiten Preissteigerungen auch die Preise unserer Produkte."

Deutschland-Chef Denis Balslev hatte bereits Anfang Dezember Preiserhöhungen angekündigt mit Verweis auf weltweit gestörte Lieferketten, höhere Transportkosten und hohe Rohstoffpreise beispielsweise für Holz, Metall und Schaumstoffe.

Ikea Deutschland bekam zuletzt die Folgen der Pandemie mit zeitweilig geschlossenen Möbelhäusern sowie die Online-Konkurrenz zu spüren. Im vergangenen Geschäftsjahr 2021 (bis 30. August) büßte das Unternehmen auf seinem weltweit wichtigsten Einzelmarkt Umsatz ein und musste erstmals seit langem Marktanteile abgegeben. Der Umsatz verfehlte mit 5,3 Milliarden Euro die Marke aus dem Rekordjahr 2020 um 3,2 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Pharmakonzern Glaxosmithkline lehnt Milliardenangebot von Unilever ab. Die Offerte des Unilever -Konzerns sei nicht im besten Interesse der Aktionäre, teilte GSK am Samstag mit. Auch die Aussichten der Sparte seien unterschätzt worden. LONDON - Der britische Pharmahersteller GlaxoSmithKline (GSK) hat ein etwa 60 Milliarden Euro schweres Übernahmeangebot für seine Konsumgütersparte mit Marken wie Sensodyne oder Otriven als zu niedrig zurückgewiesen. (Boerse, 16.01.2022 - 14:37) weiterlesen...

WDH: Landesarbeitsgericht: Kündigung von Primark-Betriebsrat ungültig (Im 2. Satz wurde ein überflüssiges Wort entfernt.) (Boerse, 14.01.2022 - 16:32) weiterlesen...

Landesarbeitsgericht: Kündigung von Primark-Betriebsrat ungültig. Aus der Kammer hieß es am Freitag, eine Beschwerde des Unternehmens gegen einen entsprechenden Beschluss des Arbeitsgerichts Hannover zugunsten des Belegschaftsvertreters sei zurückgewiesen worden. Es ging um die Frage, ob Primark ihn wegen eines mutmaßlichen Datenschutzverstoßes fristlos entlassen durfte. HANNOVER - Das niedersächsische Landesarbeitsgericht hat die umstrittene Kündigung eines leitenden Betriebsrats beim Textildiscounter Primark für unzulässig erklärt. (Boerse, 14.01.2022 - 16:23) weiterlesen...

USA: Einzelhandelsumsätze fallen deutlich stärker als erwartet. Die Erlöse seien gegenüber dem Vormonat um 1,9 Prozent gesunken, teilte das Handelsministerium am Freitag in Washington mit. Experten hatten lediglich einen Rückgang um 0,1 Prozent erwartet. Zudem wurde der Anstieg im November leicht auf 0,2 Prozent nach unten revidiert. WASHINGTON - Im US-Einzelhandel sind Umsätze im Dezember deutlich stärker als erwartet gefallen. (Wirtschaft, 14.01.2022 - 14:51) weiterlesen...

Hornbach-Konzern kauft Aktien seiner Baumarkt-Tochter bis Ende Februar. BORNHEIM - Der Hornbach-Konzern will bis Ende Februar die übrigen Aktien seiner Baumarkt-Tochter aufkaufen. Aktionäre von Hornbach Baumarkt können ihre Anteilsscheine bis 22. Februar für je 47,50 Euro an den Mutterkonzern verkaufen, wie er Freitag im rheinland-pfälzischen Bornheim mitteilte. Pro Aktie entspreche das einem Aufschlag von 29,4 Prozent zum volumengewichteten Durchschnittskurs der vergangenen sechs Monate. Der Konzern hatte das Vorhaben und die Höhe des Gebots bereits Mitte Dezember angekündigt. Er will die Tochtergesellschaft von der Börse nehmen. Hornbach-Konzern kauft Aktien seiner Baumarkt-Tochter bis Ende Februar (Boerse, 14.01.2022 - 14:00) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Hornbach Holding wieder auf Rekordjagd. FRANKFURT - Nach einigen Tagen Pause haben die Aktien der Hornbach Holding vermeldet. Diese soll am 22. Februar enden. AKTIE IM FOKUS: Hornbach Holding wieder auf Rekordjagd (Boerse, 14.01.2022 - 13:51) weiterlesen...