Möbel, Finanzierung

HIRSCHFELDE - Der Reinigungsmittelhersteller fit GmbH in Hirschfelde (Kreis Görlitz) will weiter wachsen.

12.08.2018 - 14:31:25

Waschmittelproduzent fit GmbH plant weitere Investitionen. Wie Geschäftsführer Wolfgang Groß sagte, plant er bis 2018/19 Investitionen in Höhe von rund 16 Millionen Euro. Das Geld soll in einen Neubau und neue Produktionsanlagen fließen. Der Mittelständler aus Sachsen hat sich seit 1993 vom Hersteller des Geschirrspülmittels "Fit" aus dem Osten Deutschland zum Produzenten für Maschinengeschirrspülmittel, Haushaltsreiniger, Waschmittel, Weichspüler und auch Kosmetikprodukte entwickelt. Insgesamt wurden seitdem am Standort 170 Millionen Euro in Maschinen und Gebäude investiert. Das Unternehmen beschäftigt 250 Mitarbeiter.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Leifheit Aktiengesellschaft: Leifheit zeigt leichtes Umsatzwachstum. Leifheit Aktiengesellschaft: Leifheit zeigt leichtes Umsatzwachstum Leifheit Aktiengesellschaft: Leifheit zeigt leichtes Umsatzwachstum (Boerse, 14.08.2018 - 08:04) weiterlesen...

SURTECO GROUP SE: Veröffentlichung des Halbjahresberichts 2018. SURTECO GROUP SE: Veröffentlichung des Halbjahresberichts 2018 SURTECO GROUP SE: Veröffentlichung des Halbjahresberichts 2018 (Boerse, 14.08.2018 - 07:32) weiterlesen...

Original-Research: Surteco Group SE : Buy ^ (Boerse, 13.08.2018 - 08:58) weiterlesen...

SURTECO GROUP SE: Anpassung der Prognose für 2018. SURTECO GROUP SE: Anpassung der Prognose für 2018 SURTECO GROUP SE: Anpassung der Prognose für 2018 (Boerse, 10.08.2018 - 15:13) weiterlesen...

Merck muss Gewinnrückgang verkraften (Boerse, 09.08.2018 - 12:56) weiterlesen...

Merck muss Gewinnrückgang verkraften. Zwar stieg der Umsatz leicht um ein halbes Prozent auf gut 3,7 Milliarden Euro, doch im Tagesgeschäft hakte es weiter. Das um Sondereffekte bereinigte Betriebsergebnis ging noch stärker zurück als von Analysten erwartet. Für 2018 rechnet das Dax -Unternehmen nun immerhin mit etwas weniger Wechselkursbelastungen, wie Merck am Donnerstag in Darmstadt mitteilte. Das laufende Jahr bleibe ein "Übergangsjahr mit vielen Herausforderungen", erklärte Vorstandschef Stefan Oschmann. DARMSTADT - Der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck hat auch im zweiten Quartal eine Durststrecke durchstehen müssen. (Boerse, 09.08.2018 - 10:06) weiterlesen...