Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

VOLKSWAGEN VORZÜGE, DE0007664039

(Hinweis auf Pkw-Sektor in Überschrift und Leadsatz)

13.11.2019 - 19:35:23

WDH: Tesla Marktführer bei Elektro-Pkw in Deutschland

mit 8330 reinen Stromern vor BMW mit 7957, VW (6208) und Smart (5862).

Das am häufigsten neu zugelassene Elektroauto in Deutschland ist allerdings der Renault Zoe, auf den die gesamten 8330 Elektroauto-Neuzulassungen seiner Marke entfallen vor dem Tesla Model 3 mit 7899. Im vergangenen Jahr war Tesla noch weit von der Marktführerschaft entfernt, da das Model 3 in Deutschland noch nicht zur Verfügung stand. Damals lag VW bei den Elektroauto-Neuzulassungen knapp vor Smart und Renault.

Die 10 Marken mit den meisten seit Jahresbeginn 2019 neu zugelassenen Elektroautos in Deutschland sind im Einzelnen:

^* Tesla (9301)

* Renault (8330)

* BMW (7957)

* VW (6208)

* Smart (5862)

* Hyundai (4497)

* Audi (3204)

* Nissan (2747)

* Kia (1751)

* Jaguar (789)°

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Nach neuen Berechnungen: SPD-Chefin wirbt für Tempolimit. "Ein generelles Tempolimit von 130 Stundenkilometer auf Deutschlands Autobahnen ist nicht nur gut für die Nerven der Autofahrer und für ihre Sicherheit, es nutzt auch dem Klima, wie die neuesten Berechnungen des Umweltbundesamtes zeigen", sagte sie dem "Handelsblatt" (Samstag). BERLIN - Nach neuen Berechnungen des Umweltbundesamtes hat SPD-Chefin Saskia Esken die CSU und Verkehrsminister Andreas Scheuer aufgefordert, ihre Blockadehaltung gegen ein Tempolimit auf Autobahnen aufzugeben. (Boerse, 29.02.2020 - 11:51) weiterlesen...

Statt Genfer Autosalon: Autobauer verlegen die Show ins Internet. Einhellig zeigten sie am Freitag Verständnis für die Entscheidung der Schweizer Regierung, wegen der Virus-Epidemie alle Großveranstaltungen und damit auch die Automesse zu verbieten. MÜNCHEN - Nach der Absage des Genfer Autosalons wegen des Coronavirus präsentieren die deutschen Autohersteller ihre neuen Modelle jetzt im Internet. (Boerse, 28.02.2020 - 20:44) weiterlesen...

Neuer Audi-Chef soll im VW-Konzern Forschung und Entwicklung steuern. "Angesichts der hohen Veränderungsdynamik in der Industrie bündeln wir unsere Kräfte im Volkswagen Konzern und stellen uns wettbewerbsfähig für die Zukunft auf", sagte VW-Konzernchef Herbert Diess am Freitag laut Mitteilung in Wolfsburg nach einer Aufsichtsratssitzung. Auch der Konzernteil für die Entwicklung des künftigen Auto-Softwarebetriebssystems soll seinen organisatorischen Schwerpunkt in Ingolstadt haben. WOLFSBURG/INGOLSTADT - Der designierte neue Audi-Chef Markus Duesmann soll künftig im Markenverbund der Konzernmutter Volkswagen die Verantwortung für Forschung und Entwicklung übernehmen. (Boerse, 28.02.2020 - 20:10) weiterlesen...

Volkswagen will Minderheitsaktionäre von Audi herausdrängen. Die Wolfsburger haben der Audi AG am Freitag das förmliche Verlangen übermittelt, die Aktien der Minderheitsaktionäre gegen eine "angemessene Barabfindung" auf die Volkswagen AG zu übertragen, wie Volkswagen mitteilte. Der VW-Konzern besitzt bereits 99,6 Prozent der Audi-Aktien. In der nächsten ordentlichen Hauptversammlung von Audi soll der Übertragungsbeschuss gefasst werden. Die Versammlung soll auf einen Termin im Juli oder August verschoben werden. WOLFSBURG/INGOLSTADT - Der Volkswagen-Konzern will die Minderheitsaktionäre der Tochter Audi in einem sogenannten Squeeze-Out-Verfahren aus dem Unternehmen drängen. (Boerse, 28.02.2020 - 19:57) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: VW trotzen nach erfreulichen Zahlen dem Kursrutsch am Markt (Boerse, 28.02.2020 - 18:36) weiterlesen...

VW-Konzern verdient trotz Branchenkrise deutlich mehr - Mehr Dividende. Im vergangenen Jahr steigerten die Wolfsburger Umsatz und Gewinn überraschend deutlich. Die Aktionäre sollen eine spürbar höhere Dividende bekommen. WOLFSBURG - Der Volkswagen-Konzern geht weiter gestärkt durch die Branchenkrise in der Automobilindustrie. (Boerse, 28.02.2020 - 17:44) weiterlesen...