Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Einzelhandel, Lebensmittelhandel

HEIDELBERG / MÜNCHEN - Nach Explosionen von Postsendungen in der Lidl-Zentrale und bei einem Getränkehersteller in Baden-Württemberg untersuchen die Ermittler Spuren an den Tatorten.

19.02.2021 - 08:14:31

Suche nach Motiv und Täter nach Explosionen bei Lebensmittelfirmen. Wer hinter den explosiven Sendungen steckt, sei noch ebenso unklar wie das Motiv, sagte am Freitagmorgen ein LKA-Sprecher auf Anfrage. Nachdem auch in München ein verdächtiges Paket entdeckt wurde, gehen die Ermittler von einem Zusammenhang aus. Das Landeskriminalamt (LKA) Baden-Württemberg und die Staatsanwaltschaft Heidelberg haben die Ermittlungen übernommen.

Alle Sendungen waren an Lebensmittelunternehmen adressiert. Am Dienstag hatte ein Mitarbeiter eines Getränkeherstellers in Eppelheim (Rhein-Neckar-Kreis) ein Knalltrauma erlitten, als er in der Warenannahme ein Paket angenommen hatte. Drei Verletzte gab es am Mittwoch, als es beim Öffnen eines Briefes in der Lidl-Zentrale in Neckarsulm (Landkreis Heilbronn) zu einer Explosion kam. Noch rechtzeitig entschärft werden konnte in der Nacht zum Donnerstag eine Postsendung in einem Paketverteilzentrum beim Flughafen München. Die Sendung war an ein Lebensmittelunternehmen in Bayern adressiert.

Eine am Donnerstag eingerichtete Sonderkommission des Landeskriminalamts sowie der Polizeipräsidien Heilbronn, Mannheim und Ulm mit über 100 Beamtinnen und Beamten ermittelt auf Hochtouren.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/INDEX-MONITOR: Noch eine Veränderung im SDax - SGL Carbon rückt auch auf (überflüssiges Wort im Leadsatz gestrichen) (Boerse, 06.03.2021 - 17:37) weiterlesen...

INDEX-MONITOR: Noch eine Veränderung im SDax - SGL Carbon rückt auch noch auf. Die Deutsche Börse korrigierte damit am Samstag ihre Pressemitteilung vom vergangenen Mittwoch, als die für März anstehenden Index-Änderungen bekanntgegeben wurden. Alle anderen Wechsel in Dax , MDax , SDax oder TecDax seien nicht betroffen. FRANKFURT - Im Kleinwertesegment SDax einen weiteren Aufsteiger, raus fällt im Gegenzug die Deutsche Beteiligungs AG . (Boerse, 06.03.2021 - 16:07) weiterlesen...

Aldi und Lidl überrascht von Nachfrage nach Corona-Selbsttests. "Die Artikel, die wir stationär in den Filialen vorrätig hatten, waren am Vormittag in den meisten unserer Filialen erwartungsgemäß ausverkauft", teilten Aldi Süd und Aldi Nord mit. Das Interesse an den Tests habe den Discounter "in dieser Intensität doch überrascht". MÜLHEIM/ESSEN/NECKARSULM - Die Discounter Aldi und Lidl haben sich vom riesigen Ansturm auf die ersten Corona-Selbsttests im Einzelhandel am Samstag überrascht gezeigt. (Boerse, 06.03.2021 - 15:36) weiterlesen...

Verkauf von Corona-Selbsttests im Handel gestartet. Beim Discounter Aldi sind die Tests seit Samstagmorgen direkt an der Kasse erhältlich. Vielerorts waren sie aber bereits nach kurzer Zeit ausverkauft. Auch der Konkurrent Lidl und die Supermärkte von Rewe und Edeka wollen bald mit dem Verkauf beginnen. Die Drogeriemarkt-Ketten Rossmann und dm planen den Start für Dienstag. Apotheken wollen die Produkte ebenfalls anbieten. BERLIN - Der großflächige Verkauf von Corona-Selbsttests im Einzelhandel hat begonnen. (Boerse, 06.03.2021 - 10:41) weiterlesen...

Mittelstands-Verband: Ab 1. April alle Branchen in Berlin öffnen. BERLIN - Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion Berlin hat gefordert, den Lockdown für den gesamten Einzelhandel sowie die Gastronomie und Hotellerie im kommenden Monat zu beenden. Der Senat solle die Öffnung ab dem 1. April "unter Einhaltung klarer, berlinweiter gültiger Vorschriften" ermöglichen, teilte die Mittelstands-Vertretung am Freitagabend mit. Mittelstands-Verband: Ab 1. April alle Branchen in Berlin öffnen (Wirtschaft, 05.03.2021 - 22:44) weiterlesen...

Brandenburg lockert Beschränkungen - für Geschäfte, Museen und Sport. POTSDAM - Fast drei Monate nach dem Beginn des harten Corona-Lockdowns dürfen in Brandenburg Geschäfte und Museen unter Auflagen wieder öffnen. Das Kabinett hat am Freitag kleine Schritte zur Lockerung der Beschränkungen beschlossen, die am Montag (8. März) in Kraft treten sollen. Dann können Geschäfte und Museen öffnen, wenn man einen Termin gebucht hat und falls sich die Infektionslage nicht deutlich verschlechtert. Auch Kosmetikstudios öffnen dann unter Auflagen. Drei Wochen nach den Grundschülern können auch die Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen ab 15. März in den Wechselunterricht zwischen der Schule und zu Hause gehen. Brandenburg lockert Beschränkungen - für Geschäfte, Museen und Sport (Wirtschaft, 05.03.2021 - 21:31) weiterlesen...