Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Pharma, Biotechnologie

HEIDELBERG - Alle hoffen auf einen Impfstoff gegen das Coronavirus - so scheint es: Aber nach einer Studie der Universität Heidelberg wollen sich nur 55 Prozent der Befragten im Fall eines verfügbaren Impfstoffes impfen lassen.

24.07.2020 - 13:54:30

Umfrage attestiert geringe Impfbereitschaft gegen Corona. Die Wissenschaftler befragten jüngst 1350 Menschen. Je stärker die Verschwörungsmentalität ausgeprägt ist, desto größer ist der Widerstand gegen Schutzmaßnahmen wie die Warn-App oder Impfungen, wie das interdisziplinäre Forscherteam herausfand. Überdies war die Gruppe mit Tendenz zu Verschwörungstheorien auch weniger mit dem Krisenmanagement der Bundesregierung zufrieden.

Laut Mitautor und Psychologie-Professor Peter Kirsch ist bei Gegnern von Schutzvorkehrungen das Vertrauen in die Mitmenschen schwach ausgebildet. Die gleichen Zusammenhänge ergäben sich auch mit Blick auf das Vertrauen in den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und die Printmedien.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Paul-Ehrlich-Institut erwartet ab Jahresende erste Corona-Impfungen. "Ich gehe derzeit davon aus, dass es Ende 2020 und Anfang nächsten Jahres Zulassungen geben wird, vorausgesetzt, die Phase-III-Prüfungsdaten sind positiv", sagte PEI-Präsident Klaus Cichutek dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). In sogenannten Phase-III-Studien wird überprüft, ob ein Impfstoff tatsächlich vor einer Infektion schützt. BERLIN - Das für die Zulassung von Impfstoffen in Deutschland zuständige Paul-Ehrlich-Institut (PEI) zeigt sich mit Blick auf die Suche nach einem Corona-Impfstoff weiter zuversichtlich. (Wirtschaft, 09.08.2020 - 19:39) weiterlesen...

EU-Gesundheitskommissarin: Hinweise auf Corona-Impstoff für Ende 2020. "Auch wenn Vorhersagen zum jetzigen Zeitpunkt noch riskant sind, haben wir doch gute Hinweise, dass der erste Impfstoff gegen Ende dieses oder Anfang nächsten Jahres verfügbar sein wird", sagte Kyriakides dem "Handelsblatt" (Online/Sonntag). BRÜSSEL - Nach Einschätzung von EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides könnte ein erster Impfstoff gegen Covid-19 bereits zum Jahresende zur Verfügung stehen. (Boerse, 09.08.2020 - 15:48) weiterlesen...

Neue Panne: Britische Behörde ruft 740 000 Coronavirus-Tests zurück. Wie die Regierung in London am Samstag bestätigte, handelt es sich um bis zu 741 000 Tests der Firma Randox. Diese seien möglicherweise nicht sicher für den Gebrauch, hieß es zur Begründung. LONDON - Die britische Aufsichtsbehörde für Medizinprodukte hat den Rückruf Hunderttausender Coronavirus-Test-Sets veranlasst. (Boerse, 09.08.2020 - 14:50) weiterlesen...

MorphoSys AG MorphoSys AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. (Boerse, 07.08.2020 - 16:04) weiterlesen...

Finanzinvestoren legen Abfindung für Stada-Minderheitsaktionäre fest. Das gab der Konzern am Freitag in Bad Vilbel bekannt. Die von Bain und Cinven kontrollierte Nidda Healthcare GmbH hält rund 97,7 Prozent an Stada und hatte das Rauskaufen der übrigen Aktionäre schon lange geplant. Die Stada-Aktie legte am Freitag um rund 10 Prozent auf über 100 Euro zu. BAD VILBEL - Die Finanzinvestoren Bain und Cinven wollen die Minderheitsaktionäre beim Arzneihersteller Stada gegen eine Barabfindung von 98,51 Euro je Anteil herausdrängen. (Boerse, 07.08.2020 - 15:35) weiterlesen...

Schweiz sichert sich 4,5 Millionen Dosen möglichen Corona-Impfstoffs. "Um der Schweiz einen frühen Zugang zum Impfstoff von Moderna zu gewährleisten, hat der Bund einen Vertrag über den Bezug von 4,5 Millionen Impfdosen abgeschlossen", teilte die Schweizer Regierung am Freitag mit. Voraussetzung sei, dass der Impfstoff, der als einer der ersten weltweit klinisch getestet wird, eine Zulassung für die Schweiz erhalte. Pro Person seien dann voraussichtlich zwei Impfdosen nötig, wodurch 2,25 Millionen Menschen geimpft werden könnten. BERN - Die Schweiz hat sich den aussichtsreichen Corona-Impfstoff der US-Biotech-Firma Moderna für mehr als zwei Millionen Menschen gesichert. (Boerse, 07.08.2020 - 13:46) weiterlesen...