Maschinenbau, Ernährung

HARSEWINKEL - Trotz Lieferengpässen und Pandemie hat der Landtechnikhersteller Claas bei Umsatz und Gewinn deutlich zugelegt.

15.12.2021 - 11:16:25

Landtechnikhersteller Claas mit deutlichem Plus bei Umsatz und Gewinn. Der Umsatz des westfälischen Familienunternehmens kletterte im Ende September beendeten Geschäftsjahr um 19 Prozent auf 4,8 Milliarden Euro. Unterm Strich blieben 273 Millionen Euro Gewinn (Vorjahr: 107 Millionen Euro), wie die Gruppe am Mittwoch mitteilte.

Dem Unternehmen sei in allen Weltregionen ein zweistelliger Umsatzanstieg und eine deutliche Verbesserung der Ertragskraft gelungen, sagte Konzernchef Thomas Böck laut Mitteilung. Selbst in Großbritannien habe trotz großer Verunsicherung im Zuge des Brexits ein deutlicher Zuwachs erzielt werden können.

Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung hätten mit 262 Millionen Euro (Vorjahr: 237 Millionen Euro) einen Höchstwert erreicht, hieß es weiter. Investitionen in neue Elektronikarchitekturen sowie in die Digitalisierung von landwirtschaftlichen Prozessen hätten dabei einen Schwerpunkt gebildet.

Auch bei den Sachinvestitionen gab Claas mit 138 Millionen Euro mehr aus als im Vorjahr (131 Millionen Euro). Unter anderem seien Fabriken umgebaut und modernisiert worden. Im Claas-Werk im russischen Krasnodar erweiterte das Unternehmen seine Produktionskapazitäten. Dort könnten jetzt viermal so viele Mähdrescher wie noch vor fünf Jahren produziert werden.

Für das laufende Geschäftsjahr sprach das Unternehmen von einem höheren Risiko bei der Versorgungssituation und den Beschaffungspreisen. Dennoch werde insgesamt mit einer stabilen Nachfrage nach Landtechnik gerechnet. Claas erwarte einen höheren Umsatz und ein Ergebnis leicht unter dem Vorjahresniveau.

Das 1913 gegründete Unternehmen ist nach eigenen Angaben europäischer Marktführer bei Mähdreschern. Die Zahl der Mitarbeiter lag Ende September bei 12 000, 600 mehr als ein Jahr zuvor.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Ausserordentlich hohe Nachfrage. Ausserordentlich hohe Nachfrage Ausserordentlich hohe Nachfrage (Boerse, 27.01.2022 - 06:05) weiterlesen...

Ukraine-Konflikt: Gerst hofft auf Verständigung Dank Raumfahrt. "Das war schon immer eine Völkerverständigung", sagte er der Deutschen Presse- Agentur am Rande der europäischen Weltraumkonferenz in Brüssel. Weil die Raumfahrt so komplex sei, zwinge sie zur Kooperation. BRÜSSEL/KIEW - Der deutsche Astronaut Alexander Gerst hofft mit Blick auf den eskalierenden Ukraine-Konflikt, dass die Zusammenarbeit mit Russland im All zur Annäherung beitragen kann. (Boerse, 27.01.2022 - 05:50) weiterlesen...

IG Metall startet in schwieriges Jahr. An diesem Donnerstag (10.00 Uhr) stellt der Erste Vorsitzende Jörg Hofmann in Frankfurt die Mitgliederentwicklung des vergangenen Jahres und die Zielsetzungen für das laufende Jahr vor. Über die Kassenlage bei voraussichtlich rückläufigen Mitgliederzahlen soll Hauptkassierer Jürgen Kerner berichten. FRANKFURT - Werftenkrise, Airbus -Umbau und die Transformation der Autoindustrie: Die IG Metall ist in ein schwieriges und konfliktreiches Jahr 2022 gestartet. (Boerse, 27.01.2022 - 05:49) weiterlesen...

Schlechtestes Jahr seit 1956 für britische Autoindustrie. Vor allem der weltweite Chipmangel sei dafür verantwortlich, dass 2021 lediglich 859 575 Fahrzeuge hergestellt wurden - das waren 6,7 Prozent weniger als im Corona-Jahr 2020, wie der Branchenverband SMMT am Donnerstag mitteilte. Wegen fehlender Halbleiter hätten einige Fabriken ihre Produktion verringern oder sogar pausieren müssen. Hinzu kam ein Mangel an Arbeitskräften wegen Corona-Infektionen und der Notwendigkeit zur Selbstisolation. Wegen strenger Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen blieben auch 2021 Autohäuser lange geschlossen. LONDON - Die britische Autoindustrie hat das schlechteste Jahr seit 1956 hinter sich. (Boerse, 27.01.2022 - 05:27) weiterlesen...

MAN macht München zum Leitwerk für Elektromobilität. "Wir werden für die Umrüstung und den geplanten Hochlauf der Fertigung von E-Trucks bis etwa zur Mitte des Jahrzehnts einen dreistelligen Millionenbetrag in München investieren", sagte der neue Unternehmenschef Alexander Vlaskamp der "Mediengruppe Münchner Merkur tz" (Donnerstagausgabe). MÜNCHEN - Der Lastwagenhersteller MAN will den Standort München zum Leitwerk für Elektromobilität ausbauen und so langfristig die Zukunft des Werkes sichern. (Boerse, 26.01.2022 - 19:04) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: RBC belässt Boeing auf 'Outperform' - Ziel 275 Dollar. Der Free Cashflow im vierten Quartal sei ermutigend gewesen, schrieb Analyst Ken Herbert in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Er habe geholfen, die Belastungen durch die Probleme mit dem "Dreamliner" aufzufangen. NEW YORK - Die kanadische Bank RBC hat die Einstufung für Boeing nach Zahlen auf "Outperform" mit einem Kursziel von 275 US-Dollar belassen. (Boerse, 26.01.2022 - 18:18) weiterlesen...